Schüleraustausch verändert Lebenswege!

Ein Jahr im Ausland ist eine unvergleichbare Erfahrung. Wir sind ehemalige Austauschschüler, die über den Schüleraustausch informieren und über unsere Erfahrungen berichten möchten. Neben unzähligen Artikeln und Berichten gibt es auch eine Datenbank mit Austauschorganisationen, um dir die Suche und den Vergleich von Anbietern zu erleichtern. Im Forum kannst du Fragen los werden und unter Blogs kannst du durch hunderte Online-Tagebücher über Auslandsaufenthalte stöbern.
NEU: Der Eltern-Bereich ist nun auch mit den ersten Artikeln und dem Forum eröffnet!

WeltkugelmitSehenswuerdigkeiten_schmal2.jpg
[Programmauswahl]
Austausch-News
AndonovaNatasa_schmal.JPG
[Lebenswege]
Während ihres ersten Jahres beim FC Turbine Potsdam war die Kapitänin der mazedonischen Nationalmannschaft Austauschschülerin in Potsdam ...
Voith Training Center_schmal.jpg
[Finanzierung]
Die Finanzierung eines Austauschjahres stellt viele vor große Probleme. Wie wäre es mit einem Firmenstipendium?
Schüleraustausch-Forum
MancheckingthechecklistboxesFotalia_schmal.jpg
[Auswahl des Anbieters]
Welche Aspekte sind bei der Auswahl eines Programmanbieters zu beachten? Was sind eigentlich die Aufgaben und Leistungen einer Austauschorganisation?
Suche_schmal.jpg
[Suche]
Such dir deinen Platz in der Welt! Suche Schüleraustausch-Organisationen nach Ländern, wie USA, UK, Australien, Kanada, Frankreich, Südafrika, Argentinien oder China
Stipendien_schmal.jpg
[Suche]
Suche nach Schüleraustausch-Stipendien! Immerhin gibt es ca. 450 Voll- und 700 Teilstipendien für verschiedenste Länder.
Top Artikel
FamilyLookingAtWorldMapMadeOfRocks_schmal.JPG
[Orientierung]
Auslandsjahr Blog
[Unter uns]
Leute suchen
Weltkarte Schrift versetzt und randlos

Schüleraustausch Maskotchen
Was ist ein Schüleraustausch genau?
Auf Ausgetauscht.de geht es um
  • Auslandsaufenthalte
  • von Jugendlichen zwischen 14 und 18 Jahren – während der Schule oder bei Realschülern auch danach
  • über einen längeren Zeitraum – meist 1 Jahr, aber im Prinzip ab ca. 3 Monate
  • mit Schulbesuch im Gastland und Leben in einer Gastfamilie, seltener Internate.
Es gibt auch den Austausch von einzelnen Schülern oder ganzen Schulklassen mit Partnerschulen im In- oder Ausland. Diese Austauschprogramme sind jedoch deutlich kürzer.

Warum sollte man überhaupt für so lange ins Ausland gehen? Sind nicht auch 3 Monate ausreichend?
Es dauert einige Monate bis man sich im Gastland eingelebt hat, die Gastfamilie kennt und im Alltag angekommen ist. Das eigentliche Ziel des Schüleraustausches ist es, das "normale" Leben und damit die Kultur kennen zu lernen. Außerdem ist ein Jahreszyklus ganz praktisch: Man erlebt Weihnachten, Geburtstage oder Thanksgiving mit und weiß, was die Menschen bewegt.

In welche Länder kann ich gehen? Sollten es die USA sein?
Es stehen sehr viele Länder zur Auswahl! Je nach Organisation sind auch exotischere Länder, wie Ghana, Moldawien oder Malaysia möglich. Die meisten Schüler gehen in die USA, weil es viele Programmplätze und viele Stipendien gibt, das Land aber auch attraktiv ist. Letztlich ist es deine freie Wahl, wohin du gehen möchtest - nur die Kosten fallen zwischen den Ländern zum Teil sehr unterschiedlich aus.

Warum sollte ich den Austausch jetzt schon machen? Später ist doch auch noch genügend Zeit!
Es ist richtig, dass es später auch noch viele Möglichkeiten gibt ins Ausland zu gehen: Au pair, Gap year, Freiwilligendienst, Auslandsstudium usw. Allerdings bietet sich bei all diesen Varianten nicht mehr die Möglichkeit sich in dem Maße in die Kultur des Gastlandes einzuleben. Entweder gibt es keine Gastfamilie oder die Gastfamilie dient eher als Unterkunft, anstatt als Lebensmittelpunkt. Und mal ehrlich, kannst du dir vorstellen, dich mit 20-25 Jahren noch einmal in eine Gastfamilie komplett zu integrieren?

Und im Alltag ist man mit weniger einheimischen Leuten in Kontakt, als bei einem Schulbesuch. So kontaktfreudig man auch sein mag, als Au pair ist es deutlich schwieriger viele Leute kennen zu lernen, als als Austauschschüler.

Bin ich ganz alleine im Ausland?
Auf den ersten Blick gehst du "alleine" ins Ausland. Aber wenn du genauer hinschaust, hast du viel Begleiter. Die Schüleraustausch-Organisation regelt die Formalien und findet eine Gastfamilie. Bei der Reise stellt sie außerdem Betreuer an den wichtigen Umstiegsplätzen. Du bist also nicht wirklich auf dich alleine gestellt bei der Reise. Die Gastfamilie wirst du im Normalfall vorher kennen und vielleicht auch schon per Telefon oder E-Mail Kontakt haben. Und eine der wichtigsten Erkenntnisse aus einem Austauschjahr ist: "Es ist überall wie zu Hause - nur eben ein bisschen anders".
Und zur Not gibt's noch unser Schüleraustausch-Forum Zwinker
X Schließen
Success
Error