AFS-Ankunft_ICE_AFS&GF_schmal.jpg

Heimweh hatte ich nie...

... wunderschön, einfach in der Wärme liegen und aus dem Fenster schauen. Danach eine kalte Dusche, ein paar Stückchen Schokolade und Gespräche mit meiner Gastmutter - mehr brauche ich nicht.

Das erste Frühstück kam mir etwas komisch vor: Erstens hatte ich noch nie ein Brötchen gegessen und zweitens lagen auf dem Tisch Brotbrettchen mit Messer. Das konnte ich erst nicht verstehen. Warum braucht jeder ein Brett, wenn man nur ein Brötchen schneiden muss?!

AFS_Ankunft_ICE_ATS&GF
Szenen aus einem Austauschjahr:
Der Empfang auf dem Bahnsteig.


Obwohl ich neun Jahre Deutsch gelernt hatte, wusste ich erst nicht, was und wie ich es sagen soll. Aber meine Gastfamilie hat mir geholfen. Im Laufe der Zeit haben wir so viel diskutiert über verschiedene Themen, dass meine Sprachkenntnisse sich sehr schnell entwickelt haben. Mein jüngster Bruder hat mir ein paar Schimpfwörter beigebracht, sonst wäre ich nicht mit Freunden und "Feinden" zurechtgekommen.

Heimweh hatte ich in Deutschland noch nie, weil ich mich bei meiner Gastfamilie so wohl fühle, genau wie zu Hause. Jede Woche gehe ich mit meiner Gastmutter in die Sauna. Das ist wunderschön, einfach in der Wärme liegen und aus dem Fenster schauen. Danach eine kalte Dusche, ein paar Stückchen Schokolade und Gespräche mit meiner Gastmutter - mehr brauche ich nicht.

Bewertung: 7.gif6.gif5.gif4.gif3.gif2.gif1.gif
Ähnliche Artikel:
Heimweh - viel Lärm um nichts?
Heimweh
Niederlande - nicht nur Käse und Tulpen
Mein Kind hat Heimweh. Was kann ich tun?


X Schließen
Success
Error
1.14