vom 6.3.2007 13:37
L. B.

Zwei wichtige fragen. helft mir!!!

ALso ich habe zwei wichtige fragen, die eigentlich gar nichts miteinander zutun haben:
1. Wie sieht das aus mit der medizinischen Versorgung in den USA? Also wenn mir da irgendwas passiert? Da ist das doch alles ein bisschen anders oder? Vll kann ja jemand mal seine eigenen erfahrungen damit schilder!?

2. Was entspricht denn in den USA dem deutschen Abitur? Und habe ich eine chance es mitzuschreiben? (Ich weiß das es hier zwar nicht anerkannt wir) Ich mein die sagen ja alle es wärde dort viel einfacher... Und ich bin hier ziemlich gutr in der schule 1,1....

Naja wär supr wenn hier mal was shcreibt...
danke und liebe grüße
annaZwinker

beitragkette.gif Auf diesen Beitrag gibt es eine Abfolge von 3 Antworten, ohne dass sich die Diskussion "verzweigt". Deshalb können gleich alle angezeigt werden:
vom 6.3.2007 15:06
G. P.

kein vergleich

Also soweit ich weiß kannst du an der High School die "graduation" mitmachen, aber nur wenn du als "senior" also Klasse 12 eingestuft wirst...

Ich glaub nciht, dass man das ABI damit vergleichen kann.... graduation ist eher sowas wie der Abschluss der High School...


Versetzung (Graduation) von einer Klassenstufe (bzw. Schulstufe) zur nächsten erfolgt, wenn das Programm erfolgreich absolviert wurde, an manchen amerikanischen Schulen ohne weitere Prüfung. Alle Schüler müssen eine Hochschulaufnahmeprüfung bestehen, wenn sie eine Universität besuchen wollen, und in vielen Fällen werden zusätzlich zur Hochschuleaufnahmeprüfung einige Advanced-Placement-Prüfungen (vergleichbar mit dem und in vielen Fällen gleichwertig zum Abitur) belegt. Die Vorbereitungen auf solche Advanced-Placement-Tests sind Leistungskurse (AP courses genannt), die dem deutschen Leistungskurs entsprechen und in manchen Fällen überschreiten.

->Wikipedia Grins

hoffe ich konnte dir nen bisschen helfen xD

absolut kein Vergleich!

Vergleichbarer Leistungsstand zu dem deutschen Abitur wäre zusätzlich zu dem highschool-Abschluss etwa 2 Jahre College!
Die graduation von einer amerikanischen highschool entspricht in etwa unserem erweiterten Realschulabschluss.
Abgesehen davon willst du doch nur für 3-5 Monate in die USA!?! Wie willst du das denn machen?? Schulabschluss geschenkt? Selbst die Jahres-ATS bekommen nur allerseltenst ein diploma - und wenn dann eigentlich nur aus Freundlichkeit. Die amerikanischen Schüler sammeln dafür 2-3 Jahre lang credits!!

- WENN ein ATS überhaupt senior wird (und das entscheidet ganz allein die Schule!), dann heißt das noch lange nicht, dass er auch an der graduation teilnehmen darf.
- WENN ein ATS an der graduation teilnehmen darf (was ebenfalls die Entscheidung der Schule ist!) dann heißt das noch lange nicht, dass er ein diploma bekommt.
- WENN ein ATS ein diploma bekommt, dann ist das meistens ein "Ehrendiploma" ohne credits und somit komplett ohne Wert (außer als Bild eingerahmt zu werden).
- WENN ein ATS tatsächlich ein "credit-diploma" bekommen sollte (was etwa mit einer Chance von 1:300 oder noch weniger möglich ist, weil....Entscheidung der Schule!), dann hat er in seinen 10 Monaten (!!) mehr dafür getan, als er je in einem deutschen Schuljahr geleistet hat, denn dann muss er in advanced-Kursen credits sammeln.

Und WENN das dann alles tatsächlich so eintreffen sollte (was ziemlich unwahrscheinlich ist!), dann wäre tatsächlich dieser Abschluss hier in D-Land absolut nichts wert!

vom 6.3.2007 18:01
L. B.

ganz cool..

ich wollte ja nur mal fragen.... Naja ich bin halt hier in der schule sehr gut und habe eine freundin, die ein hlabes Jahr in florida war und hier den selben leistungsstandart wie ich hat und die konnte de nabschluss dort machen..... War also gar nicht eine so dumme frage, oder???

Diskussionsübersicht
6.3.2007
L. B.
Zwei wichtige fragen. helft mir!!!
6.3.2007
G. P.
6.3.2007
L. B.
X Schließen
Success
Error
0.7