Zeitfaktor und Freunde finden

Nu muss ich doch mal was dazu schreiben.
Ihr müsst euch einfach mal überlegen, wie lange es in D-Land gedauert hat, bis ihr jemanden als "Freund" bezeichnet habt!?! Meistens kanntet ihr denjenigen vorher schon jahrelang...oder zumindest eine geraume Zeit. Und irgendwo hat sich dann mit der Zeit daraus eine Freundschaft entwickelt.

Jetzt seid ihr gerade mal ca. 1-2 Wochen in eurem Gastland!!!!!!

Mal abgesehen von dem verständlichen Bedürfnis, Freunde zu haben, ist das nicht wirklich euer Ernst, JETZT schon Freundschaften zu erwarten! Stellt es euch umgekehrt vor: zu euch kommt eine ATS in die Klasse. Sie findet bestehende feste Gruppen vor, die sich jahrelang kennen und vor allem etwas gemeinsam haben (gemeinsame Ansichen, Aktivitäten, Freunde, usw.). All dies müsst ihr eh schon innerhalb kurzer Zeit aufholen, um Freundschaften zu entwickeln. Aber nach SOOOOO kurzer Zeit ist das schier unmöglich!
Ihr müsst euch Zeit lassen, erstmal das gesamte Sozialgefüge eurer Mitschüler zu durchschauen, um dann irgendwo mit einsteigen zu können. Dazu gehört sowohl, dass man in der Sprache fitter ist, als auch, dass man überhaupt erstmal die wichtigsten Gepflogenheiten kennt.

ATS, die in Länder gehen, wo sie die Sprache noch nicht können (z.B. Japan, China, Finnland usw.) haben es da noch viiiieeeel schwieriger als ihr.

Nicht umsonst heißt es immer wieder in guten Vorbereitungsseminaren, dass euer 1. Halbjahr schwere ARBEIT ist - erst im 2. Halbjahr kommt der Genuss und die Ernte dieser Arbeit.

Also - haltet durch und gebt euch die Zeit. Wichtig ist nur, immer AKTIV zu bleiben, von selbst auf die Leute zuzugehen und sich nicht abschrecken zu lassen und auch in Zeiten der "Langeweile" nicht mit eurem Heimatland zu vergleichen (da hat KEIN anderes Land eine Chance!!), sondern sich kreativ Aktivitäten zu überlegen, die ihr sonst vielleicht NIE im Leben machen würdet.
....sonst kommt Heimweh auf...und das zieht euch runter.

Ich wünsch euch viel Glück!

Auf diesen Beitrag gibt es eine Antwort:

erwartungen!

Ich erwarte ja gar nicht direkt in den ersten wochen, beste freunde zu finden, wie ich sie in deutschland habe! das war mir schon klar, dass das laenger dauert!
es ist halt sehr ungewohnt! Ich sag auch gar nicht, dass es deswegen hier bloed ist oder schlechter als in deutschland! Ich vergleiche kein bisschen! und ich vermisse auch deutschland nicht! mir gehts hier sehr gut, aber in so ner riesigen schule fuehlt man sich ohne freunde schon einsam! ich wollte hier halt mal hoeren ob ich die einzige bin oder ob es auch anderen so geht! weil sich das immer einfacher angehoert hat! ich hatte schon mit mehr interesse an ats gerechnet!

Diskussionsübersicht
21.8.2006
L. J.
22.8.2006
M. O.
1.9.2006
Marika L. USA EF 2006/07
4.9.2006
I. A.
4.9.2006
Marika L. USA EF 2006/07
4.9.2006
Andraa J. USA ICX 2007/08
4.9.2006
Judith S. Südafrika Stepin 2007/08
4.9.2006
Zeitfaktor und Freunde finden
4.9.2006
Marika L. USA EF 2006/07
4.9.2006
Marika L. USA EF 2006/07
2.2.2009
Marty K. USA CAMPS 2009/10
5.9.2006
T. E.
6.9.2006
Andraa J. USA ICX 2007/08
3.12.2006
A. B.
27.1.2007
Carolin S. Neuseeland DFSR 2007/08
27.9.2006
S. B.
28.9.2006
M. O.
9.2.2007
G. P.
12.1.2007
S. W.
27.1.2007
P. R.
29.1.2007
Kim S. Großbritannien 2007/08
15.2.2007
silvia B. Australien Rotary-CH 2007/08
16.2.2007
M. O.
17.2.2007
Marika L. USA EF 2006/07
18.3.2007
Anna B. USA EF-AT 2006/07
X Schließen
Success
Error
1.07