YFU AFS oder Travelworks für die USA?

Hallo Smily Ich möchte nächstes Jahr für ein Schuljahr in die USA während der 10. Klasse. Ich habe mir natürlich schon ziemlich viele Orgas angeschaut und bin auf diese 3 gekommen: YFU, AFS oder Travelworks. Eigentlich wollte ich eine gemeinnützige Orga aber Travelworks hört sich auch gut an.
Kann mir jemand helfen?? Smily

beitragabfolgen.gif Auf diesen Beitrag gibt es 5 direkte Antworten:
vom 22.11.2015 17:29

YFU oder AFS!

Also ich würde es als erstes bei AFS und YFU versuchen, außerdem ist Experiment auch seeeehr gut oder vielleicht auch ODI... Auf jeden Fall solltest du es zuerst, wie oben schon gesagt, bei YFU und AFS bewerben. Ich habe bisher nur gutes von den beiden Orgas gehört, von Travelworks hört man eher gemischte Meinungen. Ich will dir jetzt nichts einpflanzen, es muss jeder für sich entscheiden, welches die richtige Organisation für einen selbst ist!
Ich habe es auch zuerst bei YFU versucht, fühlte mich da auch echt wohl, aber keine Ahnung, Experiment fühlte sich einfach irgendwie besser an Thumb up
Liebe Grüße und ich hoffe ich konnte dir helfen,
Lina

vom 24.11.2015 17:34
R. L.

Erfahrungen mit TravelWorks

Hallo,

ich war mit TravelWorks (www.travelworks.de) für 3 Monate in Neuseeland. Auch meine Schwester ist schon mit dieser Organisation nach Australien gereist. Wir haben beide nur gute Erfahrungen gemacht, und ich habe auch von vielen anderen, die mit TravelWorks unterwegs waren, sehr gute Erfahrungen gehört.
Sie bieten auch Aufentalte in den USA an.
TravelWorks hat mir super bei de Vorbereitung auf den Abflug, die Kultur und das Land und den Aufenthalt allgemein geholfen und ich habe dort mit der Reisegruppe die ersten paar Tage noch verbracht. Man hat stets einen Ansprechpartner wenn man ihn braucht, sowohl vor Abflug, währendessen und auch in der Zeit im Gastland. Ich hatte immer das Gefühl, dass Interesse besteht, mir weiter zu helfen.

Ich hoffe, dass ich Dir damit helfen konnte.

Liebe Grüße,
Rebekka

vom 24.11.2015 18:55

Stimme mit Lina überein :)

YFU und AFS sind wirklich gute Organisation. Bin selbst mit yfu letztes Jahr weg und hab mich gut aufgehoben gefühlt, mit AFS sind einige meiner Freunde gefahren und die berichten auch viel Positives. Bei denen steht halt auch dieser Volonteer-Faktor ganz hoch oben, sie arbeiten mit irrsinnig vielen Volunteers und wirtschaften auch gemeinnützig, das war damals bei mir ein ähnlich großer Punkt wie bei dir. Außerdem sind sie recht gut vernetzt, weil ihre "Partner" die jeweiligen "landeseigenen" yfu-Büros sind und deswegen läuft da nichts über mehrere Stellen.
Wenn du Fragen hast, kannst mich gern fragen :)

Meine Erfahrungen mit YFU

Hey :)
Ich hatte damals genau die gleichen 3 Organisationen ur Auswahl. Ich weiss die hoeren sich alle mega nett an Grins. Letztendlich habe ich mich dann fuer YFU entschieden weil ich eine gemeinnuetzige Organisation wollte und weil ich nicht umbedingt 25 euro nur fuers bewerben zahlen wollte (haha ich weiss dass klingt faul aber das war mir einfach damals zu umstaendlich :D) ICh kann dir nur sagen das ist eine Entscheidung die du fuer dich selber treffen musst. Ich denke es gibt bei jeder Organisation gute und schlechte Ehrfahrungsberichte, meiner Erfahrung nach kommen aber die meisten schlechten von nicht-gemeinnuetzigen Orgas. Ich kann dir nur von meinen Ehrfahrungen mit YFU erzaehlen. ALso am Telefon sind die immer sehr freundlich auch wenn man zweimal die gleiche Frage fraegt:D, obwohl es eine grosse Orga ist. Der Flug war begleitet und auch all die Begleiter waren echt nett. Hier, in den USA, "muss" ich jeden Monat mit meinem Area Representative reden und dem sagen wie es mir so geht. Ausserdem gab es viele Orientations, bei denen man andere ATS kennenlernen konnte. Wenn du dir unsicher bist, dass du bei YFU und AFS kein Orientation CAmp bekommst kann ich dir versichern: BEi YFU und AFS gibts auch sowas aehnliches (nach NY, HI, CA), nur sind die Trips waehrend dem ATJ und nicht am Anfang. Die einzigen Nachteile die ich dir bei YFU nennen kenn sind dass wir beim Flug ueber das ganze Flugzeug verteilt waren, was aber nicht wirklich schlimm war und dass letztes Jahr nicht alle ATS die in die USA wollten eine GF dort bekommen haben und dann nach Canada, England und Irland gewechselt sind. ICh denke aber YFU hat daraus gelernt und nimmt dieses Jahr nicht mehr so viele ATS auf denk. ANsonsten noch: bewerb dich bei mehr als einer Orga wenn du dir nicht sicher bist, weil nicht bei allen ist die Chance 100% dass du genommen wirst. Ich wuensch dir viel Spass im ATJ und hoffe ich konnte dir ein bisschen witerhelfen und du findest die passende Orga fuer dich Zwinker

Travelworks

Halloechen,
Also ich bin momentan mit Travelworks in den USA, genauer gesagt in Michigan und ehrlich gesagt koennte es mir momentan gar nicht besser gehen. Meine Gastomi (74) ist total lieb, meine Schule ist ziemlich perfekt fuer mich und die Local coordinatorin unternimmt viel mit uns ATS und hilft uns so gut wie moeglich mit Problemen, trifft sich auch einzeln mit uns, von sich aus.
Also ich kann TW wirklich nur empfehlen und es war eine der besten Entscheidungen meines Lebens einen Austausch zu machen, und TW hat mir dabei extremst geholfen. Ich bin momentan mit diesem Programm unterwegs: https://www.travelworks.at/at/schueleraustausch-usa/high-schools-usa.html
Zu den negativen Sachen die manche gehoert haben: Keine Orga hat nur positives Feedback, es gibt immer solche und solche Erfahrungen, aber, so war es zumindest bei mir, Travelworks leistet vor, waehrend dem Flug und in NY seelische und aktive Unterstuetzung und CIEE kuemmert sich hier echt gut um mich.
Egal wofuer du dich entscheidest, ich hoffe du hast the time of your life.
Viele liebe Gruesse aus Michigan, Denise :)

Diskussionsübersicht
22.11.2015
YFU AFS oder Travelworks für die USA?
22.11.2015
Lina L. Norwegen Experiment 2016/17
22.11.2015
7.12.2015
Denise M. USA TravelWorks 2015/16
X Schließen
Success
Error
0.95