vom 27.1.2012 15:20
E. E.

Welches Land?

Hey!
Ich werde immer wackliger, was die Auswahl des Gastlandes betrifft. Ich denke "Super, ich hab's, das ist es!" Und dann kommt jemand an und meint, was willst du denn da, englischsprachig wär besser, das brauchst du später mal (denke momentan an Finnland!), niemand braucht finnisch.
Ich weiß, ich sollte mich davon nicht so beeinflussen lassen, aber trotzdem kriege ich jedes Mal wieder Zweifel. Und dann denke ich, USA und England wären besser... kennt jemand das Gefühl? Das ist schlimm... ich bin mir soo sicher, dass ich ein Auslandsjahr machen will, aber die Wahl fällt mir soo schwer... und die Zeit drängt ja leider...

beitragkette.gif Auf diesen Beitrag gibt es eine Abfolge von 2 Antworten, ohne dass sich die Diskussion "verzweigt". Deshalb können gleich alle angezeigt werden:

also

ja ich kenne das und verstehe das sehr gut. und wahrscheinlich hast du das auch schon höfter gehört aber du machst das auslandsjahr für dich!! ich gehe nach thailand und weißt du wie oft ich schon gehört habe was ich denn mit thai will?! fast von jedem! aber das ist mir egal ich habe mich dazu entschieden und ja mir kommen mittlerweile auch viele zweifel aber ich bleibe trotzdem dabei!
außerdem denke ich es ist nicht umbedingt soo wichtig in welches land du kommst, es ist wichtig dass du nette leute kennenlernst und erfahrungen machst.
wieso nicht finnland? und sonst könntest du ja auch in ein anderes land gehen "wo man die sprache brauchen kann" wie italien, spanien oder frankreich:*. ich persönlich finde die usa für ein auslandsjahr ziemlich langweilig. eine freundin von mir ist jetzt auch in den usa. sie hat gar nicht überlegt in ein anderes land zu gehen es stand irgendwie von anfang an fest und jetzt merkt sie auch dass es irgendwie doch nicht so ist wie sie es dachte. aber naja das ist jetzt ja auch nur eine meinung.
Auf jeden Fall entscheid selber und lass dich nicht von komischen leuten darein reden!:D eine freundin von mir ist jetzt auch in finnland und ihr gefällt es da sehr gut!

huhu

Ich kann Henni da nur zustimmen (hallöchen übrigens, wusste gar nicht, dass du auch hier bis :D ).
Klar, spanisch bringt einem objektiv noch mehr als finnisch, aber ich bin der meinung, dass die sprache nicht das ausschlaggebende argument sein sollte. Die kultur und mentalität sind doch viel wichtiger, damit du dich wohl fühlst! andere leute, die denken sie wüssten es besser und dir dies oder jenes raten sind es schließlich nicht, die sich in dem land einleben müssen. jedes land kann toll sein, aber es sollte ein land sein, dass DICH interessiert.
und sieh es mal so: english läuft dir ja auch nicht weg! im gegensatz zu finnland wirst du später bestimmt auch noch viele gelegenheiten haben in ein englischsprachiges land zu gehen und englisch ist jetzt im gegensatz zu finnisch auch echt ein klacks ;)
ansonsten bewirb dich einfach (wie Rike und ich) bei AFS (oder YFU) wo du sowieso mehrere länder angeben musst und dir somit die schlussendliche entscheidung abgenommen wird Smily
ich hoffe, dass das nicht zu wirr war und dir eventuell auch noch geholfen hat :D

Diskussionsübersicht
27.1.2012
E. E.
Welches Land?
27.1.2012
Rike K. Thailand AFS-DE 2012/13
27.1.2012
Paula M. Paraguay AFS-DE 2012/13
28.1.2012
Rike K. Thailand AFS-DE 2012/13
28.1.2012
Rike K. Thailand AFS-DE 2012/13
X Schließen
Success
Error
0.75