vom 29.1.2016 22:01
J. M.

Wisconsin oder Georgia?

Hallo :)
Also ich habe folgendes Problem: Ich habe von meiner Orga verschiedene Privatschulen in den USA vorgeschlagen bekommen und mir gefällt eine in Wisconsin sehr gut und eine in Georgia. Könnt ihr mir zu irgendwas raten? Ich war noch nie in den USA und wollte fragen, ob ihr was über die Landschaft, die Leute, das Klima usw. wisst und mir bei der Entscheidung helfen könnt. Ich kann euch mal ein paar Sachen über die Schulen erzählen (Vor- und Nachteile):

Wisconsin:
Also die Schule ist sehr schön, ich habe mir im Internet schon Bilder angesehen und mir gefällt sie vom Aussehen sehr gut:) Eigentlich würde sie $31000 für ein Jahr kosten, jedoch würden sie mir ein Angebot von $12500 machen, was echt toll ist! Außerdem hätten sie schon eine Gastfamilie für mich, die auch noch vegetarisch ist, so wie ich. Das ist halt echt ein großer Vorteil, weil es ja nicht so viele vegetarische Familien in den USA gibt. Allerdings mag ich das Klima in Wisconsin nicht so (ist mir zu kalt :D). Außerdem ist es vom Staat her nicht erlaubt, als international student bei Wettkämpfen für die Schulsportmanschaft anzutreten. Also wenn ich bspw. dort Basketball spiele, darf ich zwar in die Mannschaft, werde aber nie aufgestellt.

Georgia:
Also Georgia gefällt mir vom Klima her viel, viel besser und die Landschaft dort soll auch sehr schön sein. Außerdem weiß ich von der Internetseite genau, welche Fächer ich wählen kann und haben muss, was ich bei der in Wisconsin nicht weiß. Außerdem kann ich dort in die Schulmannschaft und sie haben ein paar mehr Sportarten, die mich Interessieren. Allerdings finde ich die Schule echt nicht schön, ich habe auf der Internetseite ein paar Bilder und Videos gesehen und im Gegensatz zu der in Wisconsin ist sie echt nicht schön :D Ich hätte da auch noch nicht die Sicherheit einer guten (und vegetarischen) Gastfamilie. Der Preis ist hier nicht so teuer wie bei der oben genannten.

Habt ihr einen Rat für mich? Ich weiß nicht was ich tun soll :D Immer wenn ich denke "Ok, du nimmst jetzt diese hier", habe ich immer im Hinterkopf, ob es bei der anderen nicht besser wäre...

beitragabfolgen.gif Auf diesen Beitrag gibt es 4 direkte Antworten:
vom 30.1.2016 09:56

Keine leichte Entscheidung

Also wenn du mit "nicht schön" nur das Äußere der Schulen meinst, dann würde ich persönlich Georgia nehmen, auch wenn deine Gastfamilie sich dann vielleicht nicht vegetarisch ernährt, du kannst es ja trotzdem tun.
Nachteil an allen Südstaaten: die meisten Leute sprechen Englisch mit Dialekt, aber das muss ja nicht sein und selbst wenn, verstehen wirst du die Leute trotzdem und dein Englisch wird dadurch nicht schlechter ^^

Letztendlich liegt die Entscheidung natürlich bei dir :)

LG Cherry

Deine Entcheidung

Hey,
ich glaube da musst du auf dein Bauchgefühl hören. Vor und Nachteile gibt es immer, die hast du auch hier in Deutschland.
Ich bin selbst Vegetarierin und meine Eltern essen Fleisch ich weiß ja nicht wie es bei dir ist, aber zumindest sind nicht alle deiner Freunde Vegetarier nehme ich an und das ist ja auch kein Problem. Es ist viel wichtiger, dass man selbe Interessen hat und die Familie nett ist. So wie es für mich klingt, wäre für mich Georgia fast besser. Du magst das Wetter, kannst dort Sport auch bei einem Wettkampf machen und weißt deine Fächer und es auch ist billiger. Nur weil die Schule nicht so schön aussieht , heißt es ja nicht, dass die Leute dort nicht gut drauf sind. Das ist aber nur meine Meinung und das wäre was ich wahrscheinlich machen würde.
Im Endeffekt bleibt es aber deine Entscheidung und du musst es für dich selbst entscheiden. Egal wofür du dich entscheidest, du wirst überall ein tolles Jahr haben.

Liebe Grüße
Marie
Zwinker

Wisconsin

Hey, ich bin selber in Wisconsin im Moment und soweit ich weiß darfst du als Austauschschüler Wettkämpfe mitmachen. Ich spiele Basketball und werde auch aufgestellt. Vom Staat her sollte es da eigentlich keine Probleme geben. Auch das du schon eine Familie hast empfinde ich als Vorteil. Hast du schon mit der Familie Kontakt aufgenommen und ein bisschen kennengelernt? Am Ende ist die Schule und die Gastfamilie der wichtigste Teil des Auslandsjahres. Ich kann natürlich nur von mir reden, aber ich würde nirgendswo anders hinwollen. Die Leute sind super offen und haben keinen schlimmen Akzent :D Auch das Klima ist nicht zu schlimm hier, aber es liegt halt schon Schnee. Von anderen Austauschschülern habe ich gehört das sie das vermisst haben. Ich persönlich war noch nicht im Süden, aber ich denke das Georgia auch viele Vorteile hat. Vielleicht solltest du dir erst eine Liste machen was dir am wichtigsten für dein Auslandsjahr ist und dann schauen welcher Ort dir mehr davon erfüllen kann :) Am Ende wird dein Bauchgefühl entscheiden müssen. Ich hoffe ich konnte dir helfen auch wenn ich nur einseitige Argumente gebracht habe :)

Wisconsin

Hi Julia,

ich kann dir Wisconsin nur empfehlen. Ich war selber schon mal dort und fand es sehr schön. Außerdem gibt es dort viele Deutsche, falls das bei deiner Entscheidung vielleicht auch eine Rolle spielt. Über das Klima weiß ich jetzt nicht so viel, weil ich im Sommer dort war und da war es sehr warm Smily.

Und das Angebot, was du bei der Schule bekommst ist doch toll. So ein Austausch kann sehr teuer werden.

Viel Erfolg! Smily

Diskussionsübersicht
29.1.2016
J. M.
Wisconsin oder Georgia?
30.1.2016
Marie K. USA 2016/17
31.1.2016
Lisbeth M. USA AIFS 2015/16
X Schließen
Success
Error
1.1