Will unbedingt mein Auslandssemester abbrechen, aber will nicht, dass alles umsonst war!

Hallo ihr Lieben, ich bin neu hier! :)

Und zwar habe ich ein Problem:
Ich bin jetzt schon seit 2 Monaten hier im Ausland, seit 3 Wochen bin ich hier in der Schule.
Ich wohne hier bei meiner Familie (Onkel, Cousinen etc.). Meine Familie und ich sind hier jedes Jahr im Urlaub. (Meine Geschwister sind teilweise schon wieder zurück in Deutschland.) Mein Bruder fliegt diese Woche wieder zurück und dann werde ich hier komplett auf mich angewiesen sein (meine Geschwister und ich stehen uns sehr nahe). So, Problem Nummer 1.
Problem Nummer 2: Ich habe seit ich hier in der Schule bin immernoch keine Freunde gefunden. Es gab hier mehrere neue Schüler dieses Jahr und sie alle sind schon dick miteinander befreundet, aber ich bin immernoch diejenige, die immer neben der Gruppe steht und den Mund nicht aufkriegt.
Außerdem ist die Schule hier extrem stressig. Freizeit existiert hier nicht mehr für mich, geschweige denn Zeit, um mich wenigstens mal mit meiner Familie hier zu treffen und zusammen etwas zu machen.

Ich will unbedingt abbrechen. Weil mein Bruder ja bald weg ist, hatte ich heute einen ganz schönen Panikanfall und ich bin den ganzen Tag nur noch am weinen.

Aber da ich hier auch noch Hobbies betreibe, für die man für mehrere Stunden vorbezahlen musste, würde ich dann so viel Geld von meinen Eltern verschwendet haben.
Außerdem habe ich keine Lust, jedem in Deutschland erklären zu müssen, dass ich wieder zurück bin, weil ich keine Freunde gefunden hab und jeden Tag nur noch am heulen war.

Ich weiß nicht, wie ich das bis Anfang Februar noch aushalten soll. Ich hatte mir eigentlich gesagt, dass ich, wenn ich nach einem Monat Schule immernoch keine Freunde gefunden habe, abbreche. Noch eine Woche also.

Und ich will auch nicht, dass meine Eltern noch mehr Stress haben, als ich ihnen sowieso schon wegen meinem Auslandsjahr bereitet habe. Sie wären so enttäuscht von mir und ich wäre genauso enttäuscht von mir selber. :(

Bitte helft mir, ich weiß nicht, was ich machen soll!!

Auf diesen Beitrag gibt es eine Antwort:

Nicht abbrechen!!

Ach Mensch, immer die gleichen Probleme, die ich hier lesen muss...
Ich bin vor ungefähr einer Stunde von sieben Monaten alleine in Japan zurückgekehrt und kann demnach sehr viele Tipps geben. Es ist in jedem Land zwar anders, aber als Austauschschüler doch irgendwie gleich.
Zu Problem Nummer 1 finde ich nun keine passende Antwort, da ich das selbst so nicht erlebt habe, aber bei Problem 2 kann ich dich beruhigen... Ich habe erst nach viereinhalb Monaten Freunde gefunden, die nicht einmal in meiner Klasse sind. In meiner japanischen Klasse sind wir 43 Schüler gewesen - 32 Mädchen, 11 Jungen. Ich habe mit allen Leuten dort immer wieder geredet, dennoch feststellen müssen, dass dort einfach niemand richtig zu mir passt und ich war auch ziemlich am Boden zerstört gewesen, ständig alleine zu sein. Dennoch habe ich Freunde in anderen Klassen gefunden, mit denen ich nun bis zur Rückreise sehr viel Kontakt hatte. Ganz wichtig ist also, jeden immer und überall zu begrüßen und zu verabschieden, sich immer ordentlich zu bedanken und wenn dich jemand etwas fragt/dich um etwas bittet, immer zu antworten und so daraus ein Gespräch aufzubauen. Erzähle vom Leben in Deutschland, frage sie was sie so in ihrer Freizeit machen und ob ihr nicht mal alle zusammen rausgehen wollt? Aller Anfang ist schwer und erst am Ende des Auslandsjahres erlebst du die beste Zeit, weil du dort schon alle Beziehungen zu den relevanten Leuten im Ausland aufgebaut haben wirst!
Abbrechen ist für mich jedenfalls keine Lösung, eher eine Flucht vor den Problemen im Ausland! Ich wollte auch nicht abbrechen, wurde aber wegen einigen Unglücken vorzeitig nachhause geschickt. Bitte, tu alles außer abbrechen...

Diskussionsübersicht
12.9.2016
Lina D. 2016/17
Will unbedingt mein Auslandssemester abbrechen, aber will nicht, dass alles umsonst war!
12.9.2016
Celin C. Japan GLS 2016/17
X Schließen
Success
Error
0.97