wenns sie interessiert

ich habe mir ihre berichte genau durch gelesen, habe auch mit andren gesprochen, die ein oder ein halbes jahr in den staaten in kleinen umgebungen waren ...
im endeffekt habe ich fest gestellt, dass die leute die nur fuer n halbes jahr in den staaten waren und das schuljahr nicht wiederholen mussten , sich besser eingefunden haben und darueber gluecklicher waren als die jenigen die fuer ein ganzes jahr hier waren. Auch viele von dennen die jetzt hier in nebr. sind zb. sind ueber ein halbes jahr zufriedener als die ganzjahres leute.

fuer mich persoenlich habe ich beschlossen "aufzugeben" und mich mit dem zufrieden zu geben was ich bekommen habe. aber nur fuer ein halbes jarh. eigetlich laesst meine schule(weil das n wirtschaftsgymi ist) keine leute zum halbjahr kommen und weiter machen, weil ich aber rechtzeitig noch mit meinem rektor, der mich mag , gesprochen habe und ihm meine situation erklaert habe, hat er beschlossen dass er bei mir eine ausnahme macht und es doch noch zulaesst. also werde ich das program auf ein halbes jahr verkuerzen und puenktich gegen mitte bis ende januar nach hause fahren und die schule weiter machen.es wird zwar wahrscheinlich ziemlich schwer, aber die meisten sagen dass die elfte ja eh viel wiederholung ist, vor allem im ersten halbjahr, also denke ich dass ich das schaffe(naj amuss mich in franz besondes anstrengen-mein einziges richtiges problemfach).

sie moegen mich jetzt fuer "dumm" halten oder fuer "schwach" aber jeder mensch muss prioritaeten setzen , und meine ist die schule. ich habe das hier vor allem wegen dem english gemacht, un dich glaube in einem halben jahr kann ich auch viel english lernen. klar ist das schade nicht nur ums geld(also nicht dass sie denken ich bin so n verwoehntes kind-habe n jahr dafuer gearbeitet und sehr viel auf meine freunde verzichtet, weil ich meinen eltern nicht auf der tasche hocken wollte) sondern auch dass ich das ja eigentlcih wirklich machen wollte und zwar ein ganzes jahrund man in einem jahr schon mehr lernt als in einem halben.
aber mann muss sich anpassen an alle situationen und diese erfordert von mir eine entscheidung und diese habe ich jetzt gefaellt.
es gibt noch weitere + & - aber die will ich jetzt nicht auflisten weil dass sonst zu lange wird und sie wahrsheinlich gar nicht interessiert....

ich hoffe dass da ich jetzt die situation angenommen habe, mir die verbleibenden 4monate(bin hier ja schon seit 1.5monaten) leichter fallen, und ich das ich das hier vill doch noch zu lieben lerne oder wenigstens geniessen.
und sollte ich doch noch da bleiben, kann ich das, bzw man soll gehen wenns am schoensten ist, dann hat mans in bester erinnterung!

also so viel zu mir
weiss nciht ob sie das jetzt irgendwie interessiert hat, wollte das aber dennoch schreiben, weil sie ja versucht haben mir zu helfen und so....

liebe gruessle taz

beitragabfolgen.gif Auf diesen Beitrag gibt es 2 direkte Antworten:

@tatjana

liebe tatjana,

zunächst einmal ein paar worte zu mir, damit du meine argumentation besser verstehst: ich bin die mutter eines jungen, der vorhat nächstes schuljahr für ein jahr nach amerika zu gehen und lese seit den letzten monaten viel in den unterschiedlichsten foren zum thema atj. darüber hinaus bin ich zur zeit gastmutter einer italienerin. ok soviel zu meinem hintergrund, jetzt zu dir!

wenn ich lese, was du bislang hier so geschrieben hast, bekomme auch ich das gefühl, dass du wohl mit völlig falschen erwartungen nach amerika gegangen bist. wenn ich dagegen beobachte und höre, was mein sohn sich von seinem atj erwartet, so denke ich letztendlich, dass ein sprachurlaub für dich geeigneter gewesen wäre. du schreibst ja selbst, dass es dir hauptsächlich auf die sprache ankam. mein sohn sieht sein atj eher als ein mittel der völkerverständigung und des internat. kulturaustausches und ein teil der amerik. kultur ist eben auch ein leben auf dem land, wo es zuweilen auch mal nach kuhmist riecht Smily

ich möchte dir darüber hinaus auch mal zurückmelden, wie du hier rüberkommst: deine schilderungen deiner lebensumstände in den usa wirken ziemlich respektlos und ich kann nur für dich hoffen, dass deine gastfamilie kein deutsch kann und sich hier auch nicht im forum rumtreibt. wäre ich deine gastmutter und du würdest unser leben so respektlos beschreiben, wäre es auch in meinem interesse, dass du wieder nach hause fährst!

du schreibst, dass du gelesen hast, dass es den leuten die nur ein halbes jahr bleiben besser ginge, dass sie mehr von ihrem atj haben - wo bitte hast du diesen mist, entschuldige bitte, gelesen? ich wüsste das wirklich gerne!

mir fällt auf, dass du, wenn du in deiner argumentation nicht weiter kommst, dir ganz schnell andere zu hilfe holst: einen anderen ats an deiner schule, leute die schreiben, dass ein halbes jahr besser ist usw.

ich glaube, dass dient dir nur dazu deine mehr als jämmerlichen argumente zu untermauern.

mein fazit:
1.an deinem beispiel wird mal wieder deutlich, dass into wirklich jeden nimmt.

2. du bist für ein atj wirklich nicht geeignet, ein sprachurlaub wäre besser gewesen.

3. du bist ziemlich respektlos.

wenn du dennoch etwas aus deinen erfahrungen lernen möchtest, dann hör auf, deine äußeren umstände für deine situation verantwortlich zu machen, nur damit du nicht in den sauren apfel der ekenntnis beißen must, dass es wohl eher an dir und deinen erwartungen liegt!

ach ja.... deine aussage, dass es überall stinkt und dass es dort wilde tiere gibt, hat mir wirklich ein schmunzeln ins gesicht gezaubert - klingt ziemlich nach verwöhnter stadtgöre - sorry!

zu guter letzt: wenn du deiner gastfamilie gegenüber fair und respektvoll sein möchtest, dann fahr am besten schon morgen nach hause!
und... hast du schon mal drüber nachgedacht, warum sich deine gasschwester nicht um dich kümmert? vielleicht liegt es ja daran, dass sie einfach spürt, wie sehr du ihr zuhause und ihr farmleben ablehnst?

gruß
michaela

Interesse immer

Es interessiert mich immer, wie es bei euch im einzelnen weitergeht!

....."im endeffekt habe ich fest gestellt, dass die leute die nur fuer n halbes jahr in den staaten waren und das schuljahr nicht wiederholen mussten , sich besser eingefunden haben und darueber gluecklicher waren als die jenigen die fuer ein ganzes jahr hier waren. Auch viele von denen die jetzt hier in nebr. sind zb. sind ueber ein halbes jahr zufriedener als die ganzjahres leute.".....

WO hast du das her??????
Soweit ich das aus meinen Erfahrungsjahren sagen kann ist es GENAU UMGEKEHRT!
Alle, die für ein ganzes Jahr weg waren, bestätigen eindeutig, dass das 1. Halbjahr "schwere Arbeit" war (Umstellung, Integration, Anpassung, Freunde, usw.) und erst im 2. Halbjahr der Genuss kam! Erst nach Weihnachten haben sich diejenigen wirklich ganz "zu Hause" gefühlt, keine Kommunikationsschwierigkeiten mehr mit der Sprache gehabt und sozusagen "die Früchte" der schweren Zeit ernten können.
Um einen Vergleich zu haben, muss man sich natürlich beides anhören, Halbjahres-ATS (die diese Erfahrung des Erntens NICHT gemacht haben) und Ganzjahres-ATS.

Nein - ich halte dich nicht für "dumm" oder "schwach", aber ebenso wie m.k. für jemand, der nicht für ein Austauschjahr geeignet war! Deine Erwartungen und die Tatsache, dass es dir NUR um Sprache geht, zeigt, dass du komplett das falsche Programm für dich gewählt hast! (und zeigt auch die unglaublichen Schwachstellen von into!)
Ein Austauschjahr IST kein Sprachurlaub. Die Bewerber MÜSSEN sich das klar machen und auch besonders die Organisationen MÜSSEN darauf vorbereiten!!!
Wenn du diese Entscheidung mit einem halben Jahr wirklich fest für dich getroffen hast, würde ich dir raten mit dir selbst so ehrlich zu sein und es dann auch so zu benennen, wie es ist: einen ABBRUCH!
Dieses Wort "verkürzen" täuscht nämlich gänzlich darüber hinweg, dass du dein Jahr abbrichst, weil du dich nicht anpassen willst!!!!! (....passt mir nicht, ...will nur das gute englisch mitnehmen...., alles doof hier......also geh ich raus aus der Situation...)
Schade um den Gastfamilienplatz, den du bekommen hast während andere noch warten oder sogar vom Vertrag zurückgetreten sind, weil keine Fam für sie gefunden wurde.

Diskussionsübersicht
10.9.2006
tatjana S. USA into 2006/07
11.9.2006
Liz Maria K. Italien EUROVACANCES 2007/08
11.9.2006
Liz Maria K. Italien EUROVACANCES 2007/08
11.9.2006
11.9.2006
Julia P. USA team 2006/07
12.9.2006
tatjana S. USA into 2006/07
12.9.2006
Julia P. USA team 2006/07
12.9.2006
16.9.2006
nina S. Polen YFU-DE 2006/07
16.9.2006
tatjana S. USA into 2006/07
30.9.2006
tatjana S. USA into 2006/07
wenns sie interessiert
30.9.2006
30.9.2006
tatjana S. USA into 2006/07
30.9.2006
tatjana S. USA into 2006/07
2.10.2006
tatjana S. USA into 2006/07
30.9.2006
Nadja G. USA into 2006/07
30.9.2006
30.9.2006
Nadja G. USA into 2006/07
30.9.2006
tatjana S. USA into 2006/07
30.9.2006
tatjana S. USA into 2006/07
30.9.2006
tatjana S. USA into 2006/07
30.9.2006
I. A.
30.9.2006
tatjana S. USA into 2006/07
30.9.2006
I. A.
1.10.2006
tatjana S. USA into 2006/07
1.10.2006
tatjana S. USA into 2006/07
30.9.2006
30.9.2006
I. A.
5.10.2006
nina S. Polen YFU-DE 2006/07
31.3.2014
C. W.
X Schließen
Success
Error
0.69