Welche Organisation?

Hallöchen Smily

Also ich will mich für das Schuljahr 2016/17 für ein Auslandsjahr bewerben. Momentan stehen für mich 3 Organisationen zur Auswahl nämlich YFU, AFS und Experiment. Allerdings bin ich mir bei AFS und Experiment nicht so sicher, da ich ziemlich wenig über diese beiden Organisationen weiß. Könnt ihr mir vielleicht erzählen wie ihr es fandet mit einer der beiden Organisationen zu fahren wenn ihr euer Jahr schon hinter euch habt oder wie ihr es momentan bei der Bewerbung empfindet. Und würdet ihr die Organisation weiterempfehlen usw. Danke schonmal für alle Antworten Grins

beitragabfolgen.gif Auf diesen Beitrag gibt es 4 direkte Antworten:

Oder eine andere?

Hi

Wie kommst du denn gerade auf diese drei Organisationen? Falls du noch offen für andere wärst kann ich die Eurovacances empfehlen! Mehrer meiner Freunde sind mit denen geflogen und auch ich fliege jz mit ihr.

Schreib einfach wenn du Fragen hast Zwinker

Lg

YFU

Hey,
also ich bewerbe mich grade bei YFU und finde es eigentlich gut organisiert, nicht zu viel Papierkram (außer bei manchen Stipendien)und gut erklärt.
Bei AFS stört es mich, dass sie für die Bewerbung schon 30€ wollen und bei Experiment muss man glaube ich den Flug selber buchen, allerdings sind die vom Preis her relativ günstig und sie bieten self-placements an, falls du schon eine Gastfamilie hast.

Alle 3 gut

Hey ☺️
Grundsätzlich sind schon mal alle 3 Orgas ziemlich gut, vielleicht auch gerade deswegen weil sie alle gemeinnützig sindZwinker... Ich selber fliege ab August mit YFU nach Michigan, hatte mich aber auch bei Experiment beworben und kenne ne menge Leute, die mit einer der Dreien geflogen sind. Solltest du fördermöglichkeiten und Stipendien brauchen um dein Auslandsjahr finanzieren zu können bist du bei YFU und AFS ziemlich gut dran, da die beiden Organisationen einen recht großen Fond besitzen und mehr Finanzierungsmöglichkeiten Haben als andere Organisationen. Das man den Flug bei Experiemnt selber buchen muss ist meines Wissens nach völliger Schwachsinn zumindest war es im letzten Jahr definitiv nicht so.., letztendlich ist es wahrscheinlich eher eine Bauchgefühlentscheidung, je nach dem welche Organisation dir am sympathischsten ist und wo du dich am meisten wohl fühlst 😄.
Übrigens zu den 30 € bei AFS...im Gegensatz zu jeder anderen Organisation die ich kenne handelt es sich bei AFS nicht nur um ein Auswahlgespräch sonder ein AuswahlWOCHENENDE, dh. Die Übernachtung und Verpflegung muss ja auch irgendwie finanziert werden...Zwinker. YFU und AFS sind sich aber ansonsten recht ähnlich...außer ,dass es bei YFU eine VorbereitungsWOCHE gibt und bei AFS mehrere Wochenenden.

Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfenZwinker und solltest du noch fragen haben...ich beantworte sie gerne Smily.

AFS und rundum glücklich!!

Hey:)
War selber ein Jahr mit AFS weg und arbeit jetzt freiwillig in der Orga mit. Ich denke die anderen beiden Orgas sind auch gut, aber AFS hat den Vorteil, dass sie die größte Länderauswahl aller Orgas überhaupt hat und sie einfach eine extrem gute Vorbereitung hat! Das Auswahlwochenende hat den Vorteil, dass du bei der Bewerbung nicht so unglaublich viel ausfüllen musst, wie z.B. bei YFU. Über dieses Wochenende braucht man sich aber keine größeren Sorgen machen, idr kommt ´da jeder durch und es macht einfach nur mega viel Spaß! Die gute Vor- und Nachbereitung hat mir sehr gut geholfen und auch diese haben großen Spaß gemacht. Auch innerhalb des Landes gibt es mindestens nochmal 3-4 hilfreiche Camps.
Also ich habe bisher nur gute Erfahrungen gemacht:)
LG,
Stella

Diskussionsübersicht
4.6.2015
Marina K. 2016/17
Welche Organisation?
7.6.2015
Zo C. Mexiko YFU-DE 2016/17
7.6.2015
Fenny H. USA YFU-DE 2015/16
X Schließen
Success
Error
0.95