vom 8.10.2013 17:39
T. S.

Welche Org. ist zu empfehlen?

Hallo, wir sind derzeit auf Suche nach einer "seriösen" Austauschorganisation für das Jahr 14/15 in den USA. Hatten bisher schon Kontakt mit ef, give und afs. Eine antwortete uns, mit einem recht zeitnahen Entscheidungsfindungstermin. Das geht uns ehrlich gesagt etwas zu schnell. Kann uns jemand zu den gennanten Org. etwas mitteilen?
T. + A.

beitragabfolgen.gif Auf diesen Beitrag gibt es 8 direkte Antworten:

Organisationen

Hier im Forum finden Sie zahlreiche Erfahrungsberichte zu allen drei Organisationen, dazu können Sie einfach die Suchfunktion nutzen.

Allgemein hat die Organisation EF schon seit langem einen schlechten Ruf, es gibt weit überdurchschnittlich viele negative Erfahrungsberichte (natürlich gibt es aber auch gute Erfahrunsgberichte).

AFS und GIVE sind beide gemeinnützige Organisationen. Besonders AFS hat einen ziemlich guten Ruf. Ebenso einen sehr guten Ruf hat übrigens die Organisation Youth For Understanding (YFU).

vom 9.10.2013 17:59
T. S.

Entscheidung

Und wie sieht es mit give aus. T.+A.

vom 11.10.2013 23:13
B. B.

Beratung durch unabhängige Stelle

Hallo,
wir kennen die Situation gut, da auch wir kürzlich auf der Suche nach einer Orga waren. Hier vielleicht ein hilfreicher Tipp: es gibt in Stuttgart eine gemeinnützige Orga (ich glaube, ABI e.V., Frau Engler). Wenn man für 16 Euro eine Broschüre bestellt, steht einem Frau Engler danach telefonisch mit guten Ratschlägen zur Seite. Damit kann man evt. eine mögliche Enttäuschung - gerade hinsichtlich der Vermittlungsproblematik mangels ausreichender Plätze in den USA - verhindern. Viel Erfolg bei der Suche!
Gruß
B.B.

vom 14.10.2013 13:04
V. B.

Mit ef in Irland - Monaghan

Hallo,

Erfahrungen haben wir nur mit ef....und leider keine guten Erfahrungen.Teilweise war meine Tochter in Klassen untergebracht mit nur Austauschschülern.....könnte hier viel schreiben.......aber ich belasse es dabei. Nie mehr ef!!!!

Beste Grüße

vom 23.11.2013 12:50
J. H.

Erfahrung mit EF

Mein Sohn hat gerade sein Auslandsjahr mit EF abgebrochen.

Prinzipiell kann ich über EF dabei nur Gutes berichten.
Es ist alles sehr gut organisiert und seriös gewesen.

Das einzige (aber leider entscheidende) Manko war das Finden einer Gastfamilie.

Von Februar 2013 bis Mitte November sind aus dem "Pool" der Gastfamilien zwei gefunden worden.

Die erste hat meinen Sohn nach der Auswahl wieder fallen lassen, da sein Facebook-Profil nicht dem entsprach, was EF uns geraten hatte. Das ging also "auf unsere Kappe".

Von Mai 2013 bis Ende August konnte dann nichts mehr gefunden werden, so dass es auf eine Welcome Family hinauslief.

Die wurde nun ausgerechnet in einem Ort gewählt, der bereits 16 andere Gastschüler aufgenommen hatte.

Nach 6 Wochen in der Gastfamilie wurde dann eine neue Familie gefunden, die sich aber leider als Reinfall erwies.

Von da an ging er zu seiner Betreuerin und es wurde erneut gesucht.
Insgesamt hatte ihn das Ganze dann bis Anfang November so weit "runtergezogen", dass er nicht mehr die notwendige Kraft und das Vertrauen hatte.

Mein perönliches Fazit: EF ist eine gute Organisation aber mir erscheint der "Pool" der Gastfamilien deutlich kleiner zu sein, als es vorher vermittelt wurde.

Das kann aber in diesen vergleichsweise schlechten wirtschaftlichen Zeiten natürlich auch für alle anderen Organisationen gelten.

vom 17.12.2013 16:01

Hallo liebe Eltern,

eine empfehlenswerte Seite zur Unterstützung bei der Organisationswahl wäre schueleraustausch.net . Dort finden Sie einen guten Überblick über recht viele Orgas, die für Sie, bzw Ihr Kind, in Frage kommen könnten. Es gibt viele Informationen und auch Bewertungen von ehemaligen Teilnehmern, die helfen können, die richtige Entscheidung zu treffen. Die Organisationswahl ist eine wichtige Sache, bei der man nicht zu überstürzt zu Entscheidungen gedrängt werden sollte, wie Sie das wohl erlebt haben.
Bei meiner älteren Schwester war das auch ein sehr spannendes Thema, aber bei mir und meiner kleinen Schwester ging das dann recht schnell, da wir über die gleiche Orga gegangen sind.

Viel Erfolg noch bei der Auswahl! Ich hoffe, Sie treffen die richtige Entscheidung.

vom 24.12.2013 11:34
P. S.

...

Also ich kann wirklich nur TravelWorks empfehlen!

GLS

Hallo,

als ich damals in die Vereinigten Staaten ging habe ich dank GLS (http://www.gls-sprachenzentrum.de/) den perfekten Einstieg ermöglicht bekommen. Besonders gut fand ich es, dass es das sogenannten Kennlernwochenende gab, bevor es in die vorgesehenen Städte ging.
Bei Problemen konnte ich mich auf die Organisation stets verlassen. Das war ganz toll. Also ich kann diese Agentur mit reinem Gewissen empfehlen Zwinker

Diskussionsübersicht
8.10.2013
T. S.
Welche Org. ist zu empfehlen?
9.10.2013
T. S.
10.10.2013
23.11.2013
J. H.
17.12.2013
Anna H. USA 2009/10
24.12.2013
P. S.
29.12.2013
X Schließen
Success
Error
0.36