wegen den schattenseiten...

Also zu der Sache mit "ùber die Schattenseiten spricht niemand und wenn dann nur unter vorgehaltener Hand und runtergespielt"
Bei meinem Familienterview hat die AFSerin ganz normal von ihren Problemen gesprochen (Dorf im Norden der USA, min. 1 Studne Fahrt zur Schule--> Zivilisation, 4 Stunden bis zum AFS Komitee, also Ansprechpartner nicht in der Nàhe, Probleme mit Gastfamilie, vor allem Gastschwester, und so weiter und so fort) und nix mit vorgehaltener Hand usw.
Die VBs thematisieren fast ausschliesslich Probleme, und davon wird dann auch berichtet. Uns wurde gesagt, es wird auf den Problemfall vorbereitet, denn auf den Idealfall braucht man nicht vorzubereiten (Klar einige Sachen schon aber ich denke ihr wisst wies gemeint ist).
Also bei AFS wird darùber offen gesprochen und ich kenne genùgend Leute die offen ùber ihre Probs im ATJ sprechen...
Und ich tue es auch, auch wenn ich davon bisher (bin ja erst 3 Wochen hier) noch nciht allzu viele zu berichten habe. Mein grosses Problem war bisher die Schule, das hat sich aber durch nen Klassenwechsle mittlerweile gegeben...
Warum sollte man nciht ùber die Schattenseiten sprechen, das verstehe ich nciht... Kann doch den anderen nciht schaden.

beitragabfolgen.gif Auf diesen Beitrag gibt es 2 direkte Antworten:

Schattenseiten

...im Übrigen gibt es genug Foren, in denen auch von schlecht verlaufenen ATJ berichtet wird. Es wird wohl niemand, der sich ernsthaft mit einem ATJ beschäftigt hat, in sein Gastland gehen, ohne zu wissen das es auch alles komplett schief laufen kann. Früher oder Später trifft jeder mal auf einen Beitrag wie den von dir.

Aber ich will deine situation mal mit meiner vergleichen. Ich hab zwar in der Nähe einer größeren Stadt geowhnt, allerdings bin ich von alleine dort nicht hingekommen. Es war einfach zu weit und es fuhr auch kein Bus. In meiner Wohngegend durfte ich nach Eibruch der Dämmerung auch nicht mehr aus dem Haus, weil die Gefahr gestand, überfallen zu werden. Freunde hatte ich schon, mein Jahrgang hatte 20 Schüler. ie hatten aber bis um 5 Schule und hinterher sind sie alle noch zu einem Vorbereitungskurs auf die Abschlussprüfungen geganegn oder so. Das ging dann bis um 8, dann war für mich Zapfenstreich, wenn mein Vater sich nicht bereit erklärt hat, mich zu fahren. Ist auch nicht supertoll die Situation, wenn man nach der Schule eigentlich nur zuhause sitzt. Aber ich hab mich damit arrangiert, wusste irgendwann, wo ich eventuell noch hingehen kann und wer mich it in die Stadt nehmen konnte. Alles in allem hatte ich wirklich eine tolle zeit.

Es ist wirklich nur Gewöhnungs-und Einstellungssache. Auch in nem kleinen Dorf zu wohnen, in dem es stinkt, kann toll sein, wenn man merkt, dass man irgendwann dort als "zugehörig" akzeptiert wird.

klar

die sagen schon dass es fast nie perfekt ist und dass es hier und da probleme haben wird , aber ich mein da war ja nie wirklich jemand der das aus persoenlichen erfahrungen erzaehlt hat, keine ahnung zumindestes hab ich nie von so grossen problemen gehoert wie ich sie hier hatte und jetzt glaube bewaeltigt zu haben, klar ne erfahrung fuer sich ist das schon , von wegen man wird stark und so, was mich halt nur an dieser erfahrung nervt, ist nicht die tatsache dass ich damit klarwerden muss, und diese bewaeltigen muss, sondern dass ich mich selber dafuer entlschieden habe und so gesehen fuer diese probleme gezahlt habe...und gearbeitet habe!
das ist was mich nervt ich bin gerne dazu bereit probleme zu bewaeltigen und stark zu sein wenn das leben von dir das erfordert, ich bin aber nicht bereit fuer die probleme zu zahlen....

ja , keine ahnung mir wurde auch alles gesagt dass es schwer sein kann und probleme und so...aber nie so richtig eindriglich...weil eben so viel von wegen du lernst aber das und das und es war trotzdem das beste was ich je gemacht hab..blabla..war
die bringen ja niemanden hin der abgebrochen hat oder so!!weil das sich eben nicht gut verkauft weil diese leute ja vill gerne auf ihre erfahrungen verzichtet haetten.........aber darueber zu heulen ist jetzt auch zu spaet, dessen haette ich mir fruehr klar werden sollen , zu spaet der zug ist weg und man wartet auf den naechsten (das waere dann das hj)

ich weunsche dir aber trotz allem dass du ein schoenes jahr haben wirst, und keine probleme merh haben wirst!
ich wuensche naehmlich keinem grad in meiner haut zu stecken(egal wo, wenn man sich so fuehlt ist irgendwas schief gegangen und dieses gefuehl sollen moeglichst wenige leute gerade in ihrem "besten" jahr haben!)

liebe gruessle
taz

Diskussionsübersicht
10.9.2006
tatjana S. USA into 2006/07
11.9.2006
Liz Maria K. Italien EUROVACANCES 2007/08
11.9.2006
Liz Maria K. Italien EUROVACANCES 2007/08
11.9.2006
11.9.2006
Julia P. USA team 2006/07
12.9.2006
tatjana S. USA into 2006/07
12.9.2006
Julia P. USA team 2006/07
12.9.2006
16.9.2006
nina S. Polen YFU-DE 2006/07
16.9.2006
tatjana S. USA into 2006/07
30.9.2006
Nadja G. USA into 2006/07
30.9.2006
Carolin X. Italien AFS-DE 2006/07
wegen den schattenseiten...
30.9.2006
tatjana S. USA into 2006/07
30.9.2006
tatjana S. USA into 2006/07
1.10.2006
Mara H. USA Experiment 2006/07
1.10.2006
tatjana S. USA into 2006/07
1.10.2006
I. A.
1.10.2006
tatjana S. USA into 2006/07
2.10.2006
2.10.2006
30.9.2006
I. A.
30.9.2006
tatjana S. USA into 2006/07
30.9.2006
I. A.
30.9.2006
tatjana S. USA into 2006/07
30.9.2006
I. A.
1.10.2006
tatjana S. USA into 2006/07
1.10.2006
tatjana S. USA into 2006/07
30.9.2006
30.9.2006
I. A.
5.10.2006
nina S. Polen YFU-DE 2006/07
31.3.2014
C. W.
X Schließen
Success
Error
1.88