vom 28.7.2010 18:04
L. M.

Warum denn ein Elternbesuch?

Ich konnte das von Anfang an nicht so recht verstehen. Ich sehe das ATJ als MEIN Jahr. ICH will Erfahrungen machen, mich selbst besser kennen lernen, einfach mal ein GANZES Jahr ohne meine Eltern, meine Familie und meine Freunde sein. Ich will in Deutschland am Flughafen ankommen und erzählen und ein anderer Mensch sein. Auch wenn es zwischendurch mal schwer ist und man sich am liebsten alle herwünscht, die man so vermisst - das gehört nun mal zum ATJ dazu.
Also ich fänd's schrecklich, wenn meine deutsche Familie mich besuchen kommen würde. Außerdem ist das große Heimweh dann vielleicht für ein paar Tage vorbei - aber wenn die Eltern weg sind, geht es einem sicher viel schlimmer und man muss sozusagen das Heimweh nochmal von neuem "abbauen".
Ich weiß noch als ich mal für drei Wochen im Krankenhaus war. Damals war ich noch kleiner und durfte dann mal übers Wochenende heim. Als ich dann wieder zurück ins KH musste, war das furchtbar und ich hab lange geheult. Auch wenn meine Eltern mich besuchen kamen und dann wieder gingen, ging's mir danach immer ein bisschen schlechter. Ich denke, das ist kein Vergleich, aber so ähnlich stelle ich mir einen Elternbesuch im ATJ auch vor - ich wollte das nicht. Muss aber jeder selbst wissen, denk ich...

Diskussionsübersicht
6.12.2007
Christine B. USA EF 2007/08
6.12.2007
Laura I. Schweden STS 2007/08
6.12.2007
C. S.
7.12.2007
Antje R. USA EF 2007/08
5.3.2009
Anne S. USA iE 2009/10
28.7.2010
L. M.
Warum denn ein Elternbesuch?
X Schließen
Success
Error
0.79