:)...

haha mir gehts ähnlich wie dir, ich würde auch wirklich gerne in den USA studieren, aus den gleichen gründen wie du...und weil die leute halt auch viel offener sind ... du weißt schon.
Hm, also für meine eltern ist das alles nciht so das große ding. erstmal will ich eh hier noch ein einhalb jahre die schule fertig machen, so lange bleibe ich ihnen also noch, und in der zeit denke ich können sich eltern(z.B. deine) auch an den gedanken 'gewöhnen' und sich mit ihm anfreunden.. also meine eltern wissen dass ich nach der schule erstmal auf jeden fall ein jahr ins ausland will, egal was. als animateurin arbeiten oder was weiß ich. und sie nehmen das total gelassen auf. klar nur äußerlich, ich weiß auch dass meine mutter mich viel lieber hier hätte. aber sie freuen sich halt total für mich, und sind stolz und so. und ich kann mir gut vorstellen dass es deiner mutter ähnlich geht. du musst ja nciht direkt am tag deine heimkehr ihr erzählen dass alles da viel toller ist und du zurück willst und da dein leben verbringen willst. :D
warte ersteinmal ab wie sich hier so alles entwickelt und wenn so der 'normalzustand' wieder eingekehrt ist kannst du ja mal anfangen sie zu fragen was sie davon hält wenn du ein semester im ausland studierst.. taste dich einfach langsam vor wenn du meinst dass es sie verletzen könnte. und sag ihr natürlich dass du das nicht machst um von ihr wegzukommen, sondern von dem hässlichen deutschen schul-und studenten-system oder was auch immer. wie es halt wirklich ist. sie wird sich schon denken könnend dass es dich wieder nach der schule ins ausland ziehen wird, einfach auf Grund der art und weise wie du über dein ATJ ihr erzählst/erzählen wirst. sie kriegt ja mit dass du da eine tolle zeit hattest, und wie du über den school spirit schwärmst. und dass du auch ein zweites zuhause gefunden hast. so war es zumindest bei mir.. :)
und ich glaube eltern sind doch acuh immer stolz wenn ihr kind sich traut so lange alleine ins ausland zu gehen und so. das wird deine mutter auch sein, aber logischerweise auch traurig. sei einfach verständnisvoll und erklär ihr wieso und dass dein jetziges zuhause auch immer dein zuhause bleiben wird(wenn du es so siehst ;) ) sie wird das schon verkraften, schließlich hat sie dich auch jetzt grade ein jahr (oder ein halbes?) weg gelassen :D

Ich hoffe ich konnte dir wieder ein bisschen helfen. halt mich aufm laufenden :) und ich bin weiterhin gerne offen für fragen ;)
lieben gruß, sophia

beitragkette.gif Auf diesen Beitrag gibt es eine Abfolge von 2 Antworten, ohne dass sich die Diskussion "verzweigt". Deshalb können gleich alle angezeigt werden:

okay...

Danke nochmal (:

Ich hoffe ich bekomme das alles hin... Ach mensch, warum koennen nicht einfach die zwei Kontinente zusammenutschen oder so was... :/ :D

Ich glaube, der Abschied ist der schwerste Teil meines austauschjahres...

ja..

..das kann gut sein.

Diskussionsübersicht
5.3.2010
Sophia A. USA into 2008/09
6.3.2010
Sophia A. USA into 2008/09
6.3.2010
Carolin C. USA EUROVACANCES 2009/10
8.3.2010
Sophia A. USA into 2008/09
:)...
8.3.2010
Carolin C. USA EUROVACANCES 2009/10
9.3.2010
Sophia A. USA into 2008/09
14.3.2010
X Schließen
Success
Error
0.74