vom 17.11.2016 15:08
L. F.

Trotz ATJ noch Au-Pair

Hallo :)
Ich bin gerade mitten in meinem Auslandsjahr in einem nicht englischsprachigen Land. In 2019 werde ich mein Abitur machen und wäre da dann 19 Jahre alt.
Nun habe ich seit kurzem den Wunsch nach dem Abi für eine Zeit in England und/oder Frankreich einen Au-Pair Aufenthalt zu machen.
Mit 3 Monaten wäre meine Eltern auch einverstanden, da zwischen Abitur und Studienbeginn 3 Monate (oder mehr) noch Zeit ist, aber ich weiß nicht, ob sich das überhaupt lohnt, daher würde ich sehr gerne für 6 oder eben 12 Monate (6 Monate Frankreich, 6 Monate England) gehen.
Meine Eltern meinen aber, dass ein Auslandsjahr genug ist und ich, wenn ich noch ein Jahr "vertrödeln" würde, bei keiner Uni mehr genommen werde.
Gibt es hier jemanden, der eventuell Au-Pair Erfahrung hat? Denn auch das ist ein Bedenken meiner Eltern, da es ziemlich viele negative Erfahrungsberichte von Au-Pairs gibt (in Hinsicht auf Ausbeutung und/oder sexuelle Belästigung).
Klar, ich bin jetzt noch bis Juni hier, aber trotzdem würde es mich mal sehr interessieren :)
Ich hoffe ihr könnt irgendwie helfen.
LG
LF

beitragabfolgen.gif Auf diesen Beitrag gibt es 2 direkte Antworten:

Aupair

Universitäten ist es vollkommen egal, wie alt ihre Studierenden sind und was sie vor dem Studium gemacht haben. Eeek Sehr viele Leute studieren erst mehrere Jahre nach dem Schulabschluss ...

Nun ja, so wie Austauschschüler Probleme mit ihrer Gastfamilie haben, können natürlich auch Aupairs Probleme mit ihrer Gastfamilie haben. Das ist aber sicher kein Grund, nicht als Aupair zu arbeiten.

Machs einfach

Also, zunächst einmal ist bis dahin ja noch relativ viel Zeit und vielleicht ändern sich deine Wünsche nochmal. Und wenn nicht, dann kann ich dir einfach nur sagen: Mach es!
Du wirst nie wieder in deinem Leben so frei und ungebunden sein und so ein Jahr ist mit Sicherheit keine "vertrödelte Zeit". Da erlebt und lernt man so unglaublich viel. Ich mache auch ein ATJ und werde nach dem Abi mit Sicherheit noch mindestens 2-3 Jahre irgendwas anderes machen und dann erst studieren. Ich finde es allgemein schade, wie alle immer so auf diesen geraden Weg pochen. Was ist denn das für ein Leben: möglichst mit 6 Jahren eingeschult, ja nicht später. Dann in G8 durch die Schule rasen, ja keine Etrarunde, damit man direkt darauf mit 18 oder 19 anfängt zu studieren, 3 Jahre Studium, dann bitte sofort Job finden. Das alles möglichst schnell, damit man dann mit 23 anfangen kann zu arbeiten und das dann 40 Jahre tut bis man alt, krank, tot ist. Sorry, dass ich hier jetzt so philosophiert hab und dass das so negativ klingt. Was ich dir eigentlich sagen will: Nehm dir so viel Zeit, wie du willst.

Mit Au-pair habe ich keine Erfahrung, weiß aber dass es nichts für mich wäre. Wenn dir das gefällt ist das zwar durchaus ne Variante, aber sonst gibts ja noch FSJ, FÖJ (beides auch im Ausland) und Work and Travel.


Liebe Grüße,
Emilia

Diskussionsübersicht
17.11.2016
L. F.
Trotz ATJ noch Au-Pair
17.11.2016
17.11.2016
Emilia H. Schweden DFSR 2017/18
X Schließen
Success
Error
1.03