Team: 2.5 Wochen bis zum Abflug und noch keine Gastfamilie...

Hallo...

In etwa 2 Wochen geht mein Flug nach Neuseeland, wo ich drei Monate eine Schule in Paraparaumu besuchen will.
Die ganze Reise organisiert Team - bis jetzt nicht besonders gut. Denn: Ich habe bis heute keine Gastfamilie genannt bekommen.-
Da ich von anderen Leuten weiß, die (allerdings mit einer anderen Organisation) ohne Gastfamilie hingeflogen sind und nach zwei "Welcome Familien" wieder nach Hause geschickt wurden, mache ich mir Sorgen

Hat einer von euch ähnliche Erfahrungen gemacht (evtl. auch mit Team) ?
Was habt ihr gemacht und würdet mir raten?
soll ich ohne Familie überhaupt fliegen?

Liebe Grüße
Aylin

beitragabfolgen.gif Auf diesen Beitrag gibt es 2 direkte Antworten:
vom 7.1.2007 20:09
I. A.

Nach Hause?!

Die haben die Leute wieder nach Hause geschickt?! Das ist ja wohl das LETZTE!
Schalte am besten mal - falls du keinen Anwalt kennst - einen Anwalt der Verbraucherzentrale ein. Die schicken TEAM dann für realtiv wenig Geld einen "netten" Brief. Vorsichtshalber solltet du denen schon mal klar machen, dass du bzw. deine Eltern Ärger machen werden, falls die Orga Ärger macht.
In eine Welcome Family zu kommen ist leider relativ "normal" geworden, aber dann MUSS auch eine Famile gefunden werden.

Gastfamilien & Welcomefamilies

TEAM ist zwar eine meiner "Lieblingsorga" was ihre Platzierungsschwierigkeiten betrifft - aber 2,5 Wochen vor deinem Abflug ist keine Gastfamilie zu haben noch kein Grund zur Beunruhigung!!! DAS würdest du tatsächlich mit Sicherheit bei JEDER ORga erleben können....

Es gibt zahlreiche ATS, die ihre Gastfamilie wenige Tage vor ihrem Abflug bekommen - und ebenso zahlreiche ATS, die erst mal in eine Welcome-Family kommen. Das ist bei den Orgas unterschiedlich - eine Welcome-Family hat aber den unbedingten Vorteil, dass du zu einem festen Termin losfliegst!!! Andere Orgas vertrösten ihre ATS von einem Flugtermin zum anderen, wenn sie keine festen Fams für sie haben...und diese ATS sind meist REICHLICH genervt und wissen oft überhaupt nicht, worauf sie sich noch einstellen sollen!

Ein weiterer unbedingter Vorteil von Welcome-Families ist, dass es nicht selten vorkommt, dass diese Familien nach dem genauerem Kennenlernen des ATS auch bereit sind, ihn übers Jahr zu behalten.

Zu den Fällen, von denen du gehört hast:
ich kann mir nur SCHWER vorstellen, dass es NUR an einer fehlenden festen Gastfamilie lag, dass die ATS nach Hause geschickt wurden!!!!! Da muss schon mehr vorgefallen sein, denn dieses Vorgehen würde keinerlei rechtlicher Prüfung des Vertrages standhalten!

ICH würde an deiner Stelle auf JEDEN Fall fliegen!!!!!!!

Diskussionsübersicht
7.1.2007
Aylin E. Neuseeland team 2007/08
Team: 2.5 Wochen bis zum Abflug und noch keine Gastfamilie...
7.1.2007
I. A.
X Schließen
Success
Error
0.89