Stimmungsschwankungen

Hey!

Eigentlich freu ich mich total auf meinen Aufenthalt (ich flieg im September mit ICX für 2 Trimester nach England), aber manchmal, besonders dann, wenn es hier total schön ist oder ich abends im Bett lieg, bekomm ich irgendwie Panik und frag mich, warum ich das hier alles aufgeb.

Ist das normal?
Hat das noch jemand außer mir?

Manchmal denk ich dann nämlich, dass ich für sowas gar nicht geeignet bin.

Lg

beitragabfolgen.gif Auf diesen Beitrag gibt es 4 direkte Antworten:
vom 6.6.2011 17:09
G. P.

re

hey :)

ich denke das es normal ist immer hin ist ein Auslandsjahr ein großer Schritt der gut überlegt sein sollte und was man nicht so schnell rückgängig machen kann. Meiner Meinung nach hat jeder der sich sowas vornimmt oft zweifel ob das alles richtig ist, immer hin ist man ja weg und muss alles alleine regeln etc. Mir geht es auch oft so, vor allem, wie du sagst, wenn hier alles super gut läuft, man nicht so viel Schulstress etc. alles "perfekt" ist ;) Aber ich mein du bist ja in den Monaten nicht aus der Welt und ob du dafür geeignet bist kannst du nur dort raus finden. Aber ich denke wenn du dich darauf freust du dir dort mühe gibt, dann bist du es sicherlich ;)

Liebe Grüße und noch viel Glück Julia

vom 10.6.2011 19:14

Ich gehe auch für 2 Terms nach England :)

Hey,
genau das selbe habe ich auch manchmal. Besonders nach besonderen Erlebnissen mit meinen Freunden oder meiner Familie werde ich auch irgendwie panische, und frage mich ob das Heimweh nicht zu groß werden wird.
Aber dann denke ich mir, wenn ich es nicht wirklich wollen würde und es die falsche Entscheidung wäre, hätte ich mich denke ich, nicht dafür entschieden. Und sogar meine Mama, die mir andauernd sagt, wie sehr sie mich vermissen wird, sagt mir immer, dass ich keine Zweifel haben muss und, dass es auf jeden Fall die richtige Wahl war.
Es war die richtige Entscheidung, glaub mir :)

geht mir auch so..

Ist bei mir genau das selbe. Am einen Tag freu ich mich total und würd am liebsten sofort losfliegen und am nächsten Tag denk ich: Was machst du da überhaupt? Aber ich glaub das ist volkommen normal und es geht jedem so. Genieß einfach die Zeit, die du noch in Deutschland bist und im September kannst du dich dann auf England freuen ;)

dasselbe bei mir!

Also, mir ging es genauso. Ich hatte totale Stimmungsschwankungen, weil ich in den letzten Monaten vor meinem ATJ total viele neue Freunde kennen gelernt hab und so. Und es gab "Zeiten" in denen ich nicht weg wollte. Ich wollte einfach nur daheim bleiben, bei meinen Freunden, meiner Familie, aber letztendlich habe ich mich dafuer entschieden zu fliegen, eigentlich stand es nie ausser Frage, dass ich fliege, weil es wirklich mein Traum war/ist. Und jetzt bin ich hier und ich bin wahrscheinlich einer der gluecklichsten Menschen auf Erden :D Ich bin sooo froh, dass ich geflogen bin. Klar, so ein ATJ ist nicht leicht und ich hatte auch schon echte Probleme mit meiner ersten Gastfamilie. Ich hatte ein Single Placement, was ja auch ganz toll sien kann, bei mir aber nicht. Wir waren zu verschieden. Ihr einziger Lebensinhalt war die Kirche und ich bin nicht wirklich religioes und ausserdem hatte sie keinen Fernseher und hat sich staendig ueber mich beschwert, z.B. dass ich nie irgendwohin laufe! Also zu meinen Freunden oder so oder nach der Schule heim. Das Problem sit nur, dass die Schule 3 km von mir entfernt war und ich nach dem Volleyballtraining einfach nur richtig muede war und nicht noch 30 min heim laufen wollte und normalerweise kann sie das auch nicht verlangen. Naja, egal, ich hatte ziemlich Stress mit ihr am Ende, sie hat mich nachgeaefft, angeschrien und bschimpft und ich lag teilweise abends weinend im Bett, weil ich meine Familie so vermisst hab, weil meine Gastmutter so gemein war! Alles war perfekt. Ich hatte/viele Freunde und ich bin im Volleyball, hab also immer was zu tun und so, mein einziges Problem, war meine Gastmutter. Und dann vor ca. 1 1/2 Wochen hab ich meine Familie gewechselt. Ich hab jetzt eine richtige Grossfamilie und ich bin uebergluecklich. Sie sind die liebsten Menschen auf der ganzen Welt und ich fuehl mich echt super! Sie sind supernett und ich versteh mich mit meinen Gastgeschwistern echt gut und sie wollen mir so viele gute Erfahrungen geben wie moeglich! Wir gehen Angeln und Jagen (auch wenn ich nicht schiessen darf, verbietet die Orga) und wir machen alles moegliche, nicht so wie bei meiner alten Gastmutter, die immer zuhause sass und religioese Hefte gelesen hat!

Also Fazit: Auch wenn du Stimmungsschwankungen hast, GEH auf jeden Fall! Es gibt keine bessere Erfahrung als hier. Ich hoffe aber du hast mehr Glueck mit deiner ersten Gastfamilie, sodass du ganzen Stress nicht hast von wegen Wechsel und so, aber trotz den schwierigen ersten 2 Monaten hab ich nie ueber einen Abbruch nachgedacht.

Diskussionsübersicht
5.6.2011
Sina A. Großbritannien ICX 2011/12
Stimmungsschwankungen
6.6.2011
G. P.
9.6.2011
Marlene S. Großbritannien Experiment 2010/11
17.6.2011
Rachel S. USA into 2011/12
17.10.2011
Nicole G. USA EUROVACANCES 2011/12
X Schließen
Success
Error
0.87