vom 1.8.2013 18:16
J. S.

Stepin hält CSIET-Guidelines nicht ein!

Ich habe hier im Portal gute Hinweise für die Qualität von Austauschprogrammen gefunden.(http://www.ausgetauscht.de/infos-schueleraustausch.htm)
Da wird auch auf die CSIET-Guidelines hingewiesen.
Ich habe mir diese mal durchgelesen. (Student Safety Guidelines, unter: http://csiet.org/publications-resources/publications.html)

Leider hält sich Stepin offensichtlich nicht daran.

CSIET fordert, u.a.:
- "Maintain, at minimum, a monthly schedule of personal contact with the student and host family,..."
- "Local representatives of the organization shall maintain regular personal contact with students and host families. (Contact should be initiated by the organization's representative at least once a month be it by telephone, a visit to the home, personal contact at a gathering or other means. E-mail alone is not considered sufficient personal contact. ...)"

STEPIN hat folgendes geleistet:
- Der lokale Stepin-Repräsentant hat sich nach 6 Wochen das erste Mal per E-Mail bei den Teilnehmern unserer Gruppe gemeldet.
- Ich habe ihn nach 3 Monaten das erste Mal gesehen, - weil ich Unterstützung brauchte bei Problemen.
- Vorher war unter seiner Telefon-Nr. mehrere Tage keine Verbindung möglich (Stepin verspricht eine 24-h-Notruf-Nr.: ein offensichtlich leeres Versprechen!)
- mindestens ein ATS aus unserer Gruppe hat den Repräsentanten von Stepin in 10 Monaten kein einziges Mal gesehen!!!

Kein Wunder, dass immer wieder Austauschprogramme mit Stepin scheitern.

beitragabfolgen.gif Auf diesen Beitrag gibt es 3 direkte Antworten:

Nicht nur Stepin

Solche schlechten Erfahrungen haben viele Austauschschüler auch schon bei vielen anderen Austauschorganisationen gemacht, das kommt keinesfalls nur bei Stepin vor. Allein hier im Forum finden sich zahlreiche derartige Berichte über alle möglichen Organisationen. Es ist leider ein generelles Problem, dass sich nicht jede Organisation in jedem Fall an alle Richtlinien des CSIET hält und es insbesondere bei der Betreuung kleine bis sehr große Probleme gibt.

vom 2.8.2013 20:47
J. S.

Es gibt gute und es gibt schlechte Austausch-Organisationen

Welche Organisationen versprechen die CSIET-Guidelines und halten sie dann aber nicht ein?
Die haben sich damit doch völlig disqualifiziert!!!

Es gibt aber Austausch-Organisationen, die diese Standards nicht nur versprechen, sondern sie tatsächlich auch einhalten.
Nach allem was ich weiß gehört z.B. YFU dazu.
Die scheinen sowieso wesentlich fairer und transparenter zu sein als nach meiner Wahrnehmung eine rein profitorientierte Organisation wie Stepin.

vom 11.10.2016 22:53
H. W.

STEP IN - BITTE `NICHT !

Völlig richtig !!! Nicht nur diese Guidelines werden nicht einghalten ! Die Gasteltern werden nicht geprüft, ja nicht einmal daruaf ob sie die Kinder rein physisch überhaupt unterbringen können. (Meine Tochter mußte 2 Wochen auf einem Sofa auf dem Balkon schlafen , weil es kein Bett für sie gab! ) von der "geistig - sittlichen " Reife der Gastmutter mal ganz abgesehen .... Hauptsache es findet sich noch schnell jemand wo man die Kinder unterbringen kann, damit man das Geld für den AUfenthalt nicht abschreiben muß !
Nach den US Government REgularien für eines der zwei Einreisevisen in die USA ist es inzwischen verboten 2 Kinder mit derselben Muttersprache bei einer Familie unterzubringen.Das stört STEP IN allerdings nicht genau das zu tun ( für das Privatschulvisum ) : später werden andere deutschsprachige Kinder einfach dazu platziert, weil sie keine anderen Familien finden - Genauso ist nach den Vorschriften untersagt Kinder bei alleinstehenden Personen unter zu bringen. Macht STEP IN auch und verweist dann auf das "Kleingedruckte..." im Vertrag.
Das könnte ich lange fortsetzen.... FAzit : BITTE NICHT STEP IN !!

X Schließen
Success
Error
0.26