Standards in Student Hosting

Hi all,

I'm more s spectator on forums, but recently I have become more vocal due to continued disappointment at what I have seen in Ireland from "well established and renown companies". I previously hosted with the World leader E*. I also hosted with Inter******s. Would it shock you to know even though parents of students were paying €14,000 - €18,000 to send their children to Ireland for a year, that as a host family we were getting (yes it's true) €86 per week just to home, feed, Wifi, heat, drive to school and look after the exchange student. It worked out at €0.52c per hour :D :D :D

In 2014 I went "Independent" and have brought students from Germany, Spain, Austria and Czech Republic to Ireland. But being a "sole trader" is lonely and often goes unrewarded.

A group of similar families as myself then took action. And we now work with a business which is part private, and part owned by the host families as a cooperative. Here is a recent article about us:

Ein irisches Unternehmen hat sich als aggressiver Marktführer für deutsche Austauschstudenten nach Jahren des Rückgangs in der Branche etabliert. LingooSchool bildete sich nach langen Verhandlungen und Planung von einer Reihe von irischen Gastfamilien, die früher mit anderen Unternehmen zusammenarbeiteten, und hat sich als das größte Netzwerk von Gastfamilien für Austauschstudenten, die Irland in der 2017-2018 Saison besuchen, bewiesen.

Vor der Messe in Deutschland in diesem Frühjahr, sagte Co-Direktor mit Sitz in County Tipperary, Irland Sharon Cornally: "Unsere Firma konzentriert sich nicht nur auf die Erhöhung der Standards des Studenten Hostings, sondern auch auf die Vergütung die an Gastfamilien bezahlt wird. Einige Unternehmen zahlen weniger als 25% von dem was sie den Studenten für die Erfahrung berechnen, an die Gastfamilien. Unsere Firma zahlt Gastgebern 75% oder mehr, dank unserem engagierten irischen Management und Geschäftsführern ".

Der Sektor, der zuvor von EF, STS und Interstudies dominiert wurde, ist nun in Bewegung, da viele Gastfamilien die ehemaligen Marktführer nach weiteren Kürzungen bei Zahlungen und Managementstrukturen verlassen haben. Cornally Staaten "Der Markt findet eine neue Arbeitsebene, und diese Ebene zeigt eindeutig, dass die Gastgeber besser bezahlt werden müssen, die Studierenden verlangen höhere Standards und mehr Aufwand sollten in Transparenz und Einfachheit der Buchung investiert werden – welche webbasiert ist. LingooNinja & LingooSchool arbeitet in 41 Märkten weltweit, mit echten Agenten und Vertretern, die Studenten in unser Netzwerk einführen. Unser Fokus liegt auf den Studierenden, ihren Bedürfnissen und ihren Erwartungen ".

Ein einzigartiges Merkmal des Unternehmens ist dass 20% der LingooSchool Aktien von Gastfamilien gehalten werden, die das LingooNinja Familiennetz bilden. Das Unternehmen hat derzeit 133 Gastgeber genehmigt.

In Bezug auf das Host Family Network, sagt LingooSchools Geschäftsführerin Catriona Harpin mit Sitz in County Monaghan "Jede Gastfamilie in unserem Netzwerk ist uns persönlich bekannt - über Heimatbesuche, Interviews oder Langlebigkeit bei der Arbeit mit uns in früheren Unternehmen. Wir streben nach höchsten Standards und bestem Service, und da 20% der Firma im Besitz von Gastgebern ist, hat jeder eine Beteiligung an dem Erfolg und an den Standards die, die Firma sich setzt ".

"In diesem Jahr hatten wir bisher Veranstaltungen in Spanien, Deutschland, Polen, den Niederlande, Belgien und Frankreich und es folgen noch mehr " sagte Catriona Harpin. "Es ist klar, dass Irland jetzt das bevorzugte Ziel für Studenten, die ihren Sommer bei einer Gastfamilie verbringen wollen oder bei einem Schüleraustauschprogramm mitmachen wollen "

Auf diesen Beitrag gibt es eine Antwort:

No

In the USA host families do not get any money. In Ireland they do, which is okay as long as it is a reasonable amount, because the living costs are high in Ireland, but host families shouldn't get actually paid for it and/or do it, because of money.
I know here in my town alone, host families, who are only doing it for money and so are very bad host families, who change to lingooninja to get more money out of it. The host families see the students as money not as people. It is just buisness.

An alle Eltern: nimmt nicht diese Orga, viele Gastfamilien sind nur hinterm Geld her.

Diskussionsübersicht
26.4.2017
Siobhan R. Irland 2017/18
Standards in Student Hosting
2.5.2017
Anna M. Irland into 2016/17
2.5.2017
Anna M. Irland into 2016/17
X Schließen
Success
Error
0.52