vom 28.9.2007 12:32
R. B.

So gings mir...

Hallo!!
Ich bin seit über 2 Monaten wieder zu Hause, und hab einfach mal die Diskussion gelesen....
So wie es euch geht, empfinden viele Awayees. Ihr befindet euch jetzt grade in der schwierigsten Zeit des Austauschs, denn nach den anfänglichen 'Alles ist so toll' Phasen kommen jetzt halt diese. Und es ist total normal! Viele ATS wollen nicht wahr haben, dass es kein Zuckerschlecken ist, und nach 2 Monaten im Austausch hat man auch noch keine richtigen Freunde gefunden, denn das braucht Zeit.
Ich hatte das Glück, dass ich mich sehr schnell mit anderen Internationals angefrundet habe, denen es genauso ging wie mir. Meine einheimische beste Freundin habe ich seeeeeehr lange suchen müssen, und dass wir bf wurden hat auch lange gedauert.
Natürlich bringt euch das jetzt nicht viel, aber denkt immer daran, es geht wirklich fast allen ATS so wie euch... redet mit der Fam drüber, fragt, ob ihr am Wochenende mal mehr zusammen machen könnt, aber verkriecht euch jetzt auf keinen Fall in ein Schneckenhaus... denn dann kommt ihr da nicht mehr raus!
LG und viel Glück!

Auf diesen Beitrag gibt es eine Antwort:

mmmmmh ... weiß auch nich

ups ^^

Hey ihr =)
ersma danke für die vielen antworten.
also ich bin mit ef weggeflogen und naja
ja wie gesagt ;) das is voll schwer zu erklärn
weil einerseits wenn ich sag ja ich komm mit meiner gastfam
nich so klar und ich fühl mich hhier absolu nich zu haus und
wir machen auch ganix im gegensat zu all den andern ATS die ich kenn
und verreisen auch ganicht und freunde gefunden hab ich auch noch nich
wirklich ... dann kommt ja entweder die antwort : du bist ja nich
zum vergnügen hier und um urlaub zu machren oder : das musst
du ausshalten und das macht dich stärker.
ich mein ich will wirklich nich nach haus weil ich
da auch auf ne andere schule muss wenn ich wieder komm und das nochmal
sozusagen das gleiche in deutsch is wie hier...
aber ich fühl mich so schlecht wenn ich mit meinen eltern telefonier
und ihnen meistens nur schlechte sachen erzähln kann und das ich mich
nicht so wohl fühl. und wenn ich mich dann stark geredet hab ...
dass ich das schaffe usw und dann les wie lieb alle andern gasteltern sind
und was die alles unternehmen dann is mein optimismus wieder weg :(
und ich denk mir dann wieder das solls jez gewesen sein?
also ich mein ich merke wirklich dass ich stärker und selbsttändiger geworden
bin in diesen ( nur 2 monaten) weil ich mich echt um das meiste allein kümmern musste aber ich fühl mich so oft allein und ungeliebt ...
klar bin ich auch sowas wie eifersüchtig ... weil eine andere ATS wohnt 10 min weiter weg in soner villa mit 5 autos 2 hunden einem riesen pool nem ferienhaus in kaliforinien und die fahren jedes wochenende weg und dazu kommt das ihre fam da sowas von lieb is und einfühlsam ...
ich weiß hört sich alles komisch an wenn ich das so schreib ;) aber ich hoff
ihr habt vllt nochn rat für mich

Diskussionsübersicht
27.9.2007
D. B.
27.9.2007
D. B.
29.12.2008
M. A.
28.9.2007
D. B.
30.9.2007
S. S.
19.10.2007
Tina B. USA EF 2007/08
28.9.2007
L. B.
28.9.2007
R. B.
So gings mir...
30.9.2007
S. K.
30.9.2007
D. B.
1.10.2007
S. S.
1.10.2007
D. B.
1.10.2007
S. S.
2.10.2007
J. S.
3.10.2007
Mira H. Brasilien EUROVACANCES 2007/08
14.10.2007
Jessica N. USA PARTNERSHIP 2007/08
19.10.2007
Tina B. USA EF 2007/08
19.10.2007
Tina B. USA EF 2007/08
19.10.2007
Tina B. USA EF 2007/08
21.12.2008
Nadine G. USA YFU-AT 2008/09
5.1.2009
T. M.
X Schließen
Success
Error
1.23