Seit 2 Monaten USA : ich hab sooolches Heimweh...

hi

ich bin seit 2 Monaten hier in Rochester, Minnesota. Soweit passt alles, Schule so naja, Noten von A-C, passt aber. Gastfamilie auch alles paletti, allerdings keine Gastgeschwister, deshalb etwas ruhig hier.
Ich hab mittlerweile solches Heimweh..
traurig

Ich hatte schon öfters Downs, manchmal auch kurze Ups, aber gestern und vorallem Heute ises so schlimm wie noch nie in meinem Leben.
Ich kann nur noch an meine Family und meine (jaa kling lächerlich) Mama denken...ich will heim !! unhappy
Ich werde jetzt die nächsten 2 Wochen keinen Kontakt mehr mit meiner Famile aufnehmen um zu schaun wies wird.
Aber im moment ises echt nicht zum aushalten...ich wollte vorher schon das licht ausmachen und schlafen geh als ich plötlich so angefangen hab zu flennen...
Ich hab kurzzeitig richtig panik bekommen als ich dran gedacht hab wie langs noch dauert. Bis Juni.......
Ich hab hier noch keine Freunde, nur bekannte mit denen ich smalltalk und so mache aber mit denen mache ich nie was privat. Sonst sind hier noch ein paar andere ATS, mit denen verstehe ich mih zwar ganz gut, sind auch die einzigen mit denen ich was mache, (Football spiele, kino) aber in Deutschland würden die zB nich zu meinen Freunden zählen...

Ich hab auch schon an Abbrechen gedacht, aber ich kann mir echt nich vorstellen wieder zurückzufliegen und dann von allen gefragt zu werden was los war, vorallem weil die einzige antwort wäre " ich hatte so heimweh ", kling für mich ja selber doof, aber ich hätte nie von mir gedacht dass ich so starkes heimweh haben könnte.

Wenn ich jetzt zB nur ein halbes jahr genommen hätte, also im Januar wieder zurück fliegen würde, könnte ich schonmal die Tage zählen( was ich auch jetzt schon mache, ich rechne mir alles schön...), das ist ne überschaubare Zeit bis da hin...
Aber Juni??!traurigtraurigtraurigtraurig


WAS SOLL ICH MACHEN ...


PS Dazu kommt noch dass hier in Minnesota jetzt schon so gut wie winter ist, wenns sommer wäre und hell und warm wärs vl nich soo schlimm...oh man ich wünschte ich wäre zu hause geblieben...

beitragabfolgen.gif Auf diesen Beitrag gibt es 3 direkte Antworten:

Danke

hmm in dieser zeit ist es wohl besser keinen Kontakt nach deutschland zu haben oder?im moment will ich Einfach nur anrufen,hab aber Angst dass es schlimmer wird....

vom 12.9.2008 20:35
T. T.

Hmmm... da haben wir wohl das selbe problem

Ja ich kenne das Problem ich habe im moment das gleiche wie du, auch wenn bei mir noch andere schwierigkeiten dazu kommen. Ich wollte eigentlich hier in den USA ein ganzes schuljahr verbringen doch in den letzten wochen geht es mir immer schlechter. Bei mir kommt noch dazu das ich probleme mit meiner Gastfamilie habe. Oder bssser nicht mit meiner Gastfamilie sondern mit dem Tagesablauf. Ich komme halt aus Berlin und bin hier in einem Nest in ost Maine gelandet (Man muss nicht umbedingt wissen wo maine liegt. Es ist der noertlichste Bundesstaat der USA noch ueber New Hampshire und Vermont.)
Ich habe hier um mich herum nix gar nix. Da ich eine halbe stunde brauche um irgentwo hin zukommen sitzte ich dann meistens zuhause rum und bin im internet. Das mit den Freunden hier is auch schwer ich hab zwar bei mir in der Schule andere ATS auch deutsche mit denen mich ganz gut verstehe aber ich kann mich nie mit denen treffen weil die zu weit weg wohnen und es hier keine busse git und meine Gastfamilie faehrt mich halt auch nicht.
Ich hab schon versucht die Gastfamilie zu wechseln aber die Organisation hat es nicht erlaubt. Ich telephoniere jetzt jeden abend mit meinen Eltern uebers internet das hilft mir wenigstens ein bisschen. Wir haben jatzt abgemacht das ich es noch einen Monat versuchen dann is die Soccer season hier zuende und wenn es bis da nicht besser wir werde ich wohl meine Jahr abbrechen.
Ich sitzte abends naemlich oft da und heule ich habe in meinen zwei monaten hier mehr geheult als die letzten fuenf Jahre.

Naja waere cool wenn du schreibst wies weiter geht bei dir

Bye und viel Glueck T

Minnesota ich geh auch hin :)

Also ich hab auch Angst, dass ich heimweh kriege. Ich geh übrigens auch nach Minnesota! Wo genau bist du denn?

Naja...zurück zur Sache: Ich denke mit den Freunden ist das sone Sache: selbst hier in Deutschland (ich hab einmal die Schule gewechselt) hab ich nicht gleich Freunde bekommen, sondern das kam so mit der Zeit. Keine Sorge, ich denke es ist schon ganz mutig, dass du es überhaupt "gewagt" hast alleine ein jahr im ausland zu verbringen. Nach so viel vorbereitung, dem flug und allem was du schon erlebt hast wirst du das ganz sicher auch schaffen. Es geht immer auf und ab... das werd ich mir nächstes Jahr wohl auch oft sagen müssen. Du schaffst das :) !!!

Diskussionsübersicht
2.11.2007
Seit 2 Monaten USA : ich hab sooolches Heimweh...
2.11.2007
2.11.2007
Luzia I. China iE 2008/09
2.11.2007
3.11.2007
T. P.
21.8.2008
Anna G. USA iE 2008/09
21.8.2008
Anna G. USA iE 2008/09
X Schließen
Success
Error
1.06