vom 5.10.2011 19:19
A. L.

Wechsel oder nicht ?

Hallo alle zusammen ,
ich muss jetzt einfach hier einmal kurz meine Situation schildern , vielleicht hört sich das für die meisten nicht für einen richtigen Grund an die Familie zu wechseln aber ich fühle mich echt nicht wohl so wie es gerade alles so verläuft .
Also ich fang mal von vorne an .... als ich vor 1 Monat nach Spanien geflogen bin konnte ich mein Glück nicht fassen .... endlich hatte ich erreicht was all die Zeit wollte !
Ich wusste zwar schon vorher das ich mir meine Familie mit einer Austauschülerin teilen muss aber ich war trotzdem glücklich . Als ich ankam war auch wirklich alles toll aber dann nach einigen Stunden kam dann das andere Mädchen an und sie schien mir auch ganz nett so vom ersten Eindruck .... am späten Abend sind wir dann noch alle zusammen essen gegangen und dann fing es auch schon an das das die andere Austausschülerin gefragt wurde ob es jetzt ganz schlimm für sie ist , dass sie das Zimmer mit mir teilen muss. Sie meinte zwar es wäre ok aber sie meinte sie wäre am Anfang darüber sauer gewesen das sie mit einer anderen die Familie teilen müsste ....gut konnte ich ja verstehen aber dann meinte meine Familie dann gleich ja wenn das nun gar nicht für Dich geht , dann muss A..(ich ) halt ausziehen . Ich war erst einmal schon ein bisschen geschockt , weil sie ja auch meine Familie nun sein werden würden . Nun gut ich tat so als ob ich das einfach überhört hatte und dachte nicht mehr darüber nach in den darrauffolgenden Tagen bemühte ich mich echt so gut wie alles zu machen und wirklich die ganze Zeit viel mit allen zu reden , am Abend setzte ich mich immer noch nach dem Essen dazu um zu reden und um allen zu zeigen , dass ich wirklich interessiert bin . Doch all die Zeit in der ich mich wirklich bemüht habe wurde die andere Austausschülerin auf komische Weise so ein bisschen bevorzugt ... sie wurde gefragt ob ihr das Essen schmeckt ... was sie gerne essen möchte und ob sie irgendwelche Hilfe bräuchte . Mich wurde so etwas all die Zeit nicht gefragt , gut das waren wirklich nur Kleinigkeiten und ich habe dann einfach gedacht , dass ich mir das nur einbilde . Auch in diesen Tagen habe ich mich noch echt gut mit Der anderen Austsusschülerin verstanden , aber dann als die Schule begann wurde sie immer komischer es war irgendwie so wie als sie dann andere Freunde gefunden hatte war ich nicht mehr wichtig ... nunja wir gehen auf verschiedene Schulen und meine Schule kann ich wirklich nicht so gut leiden , da sie leider nur 4 Klassen besteht , dies machte es für mich wirklich schwer Freunde zu finden da sich ja alle untereinander kannten und ich so ganz neu in die Klasse kam . Nunja auf jeden Fall die andere Austsusschülerin wurde immer komischer mit der Zeit irgendwann meinte sie auch zu mir dass sie es hasst wenn ich sie was frage oder ein anderes Beispiel ist zum Beispiel ein Tag hatte sie verschlafen und ich wollte ihr eine Freude machen und habe ihr schon ein Kaffee und Frühstück mit Toast gemacht . Doch das einzige was sie dazu meinte war dass ich das nicht mehr machen soll da sie kalten Toast hasst !!! Nunja das war ja wirklich nur nett von mir gemeint aber nun gut . Nach einiger Zeit gings mir immer ein bissschen schlechter da die Austauschülerin immer komischer zu mir wurde und immer mehr bevorzugt wurde von meiner Gastfamilie und gleichzeitig habe ich immer mehr Probleme auch in der Schule bekommen . Alles war irgendwie ein bisdchrn zu viel für mich und dann stritt ich mich auch noch mit der Austausschülerin da sie meinte ich nerve sie mit Fragen .. wie es ihr geht oder wie ihr Schulalltag war wirklixh nichts schlimmes aber von da an wurde unser Verhältniss immer schlechter ! Nur nebenbei ich hatte sie doch nur ab und zu gefragt wie es ihr geht oder so weil es mich doch wirklich interessiert hat und ich ihr auch zeigen wollte das ich wirklich Interesse habe mit ihr eine Freundschaft aufzubauen . Nunja seit dem nutzt sie jede Gelegenheit die Familie für sich einzunehmen und ich sitze immer dann nur daneben und weiss auch nicht mehr was ich sagen soll denn ich weiss das hört sich doof an nach so kurzer Zeit aber meine Energie ist schon echt so gut wie aufgebraucht . Ich habe auch schon mit meiner Gastmum geredet und sie meinte auch das die andere Austausschülerin so offen ist und ich wäre so verschlossen kann ja auch nach den Wochen sein .. aber nachdem ich wirklich alles probiert hatte und mir trotzdem immer nur halbherzig zugehört oder so wurde und die andere ja doch immer nur besser war wusste ich auch nicht mehr ... was ich aber noch erwähnen will das die andere auch schon ein Jahr vorher im Ausland war daher hat sich auch schon viel mehr Erfahrung als ich . Nun für viele hört sich das bestimmt nicht schlimm an und im Grunde haben es andere noch viel schlimmer als ich aber ich muss echt sagen dass ich echt nicht glücklich bin und sich mein Heimweh echt verstärkt hat , da ich nicht wirklich hier jemanden habe mit dem ich reden kann !!
Also was meint ihr , würdet ihr wechseln !?
Denn im Moment bin ich einfach am Ende und das nach einem Monat !!!
Sorry für das viele schreiben , aber ich musste meinen Frust mal freien Lauf lassen . Freue mich sehr über Ratschläge

beitragabfolgen.gif Auf diesen Beitrag gibt es 4 direkte Antworten:

Wechsel?

Hi :)

Also ich finde schon das du über einen wechsel nachdenken solltest.
Es ist von deiner Gastfamilie echt nicht okay das sie dich so behandeln..ich finde auch nicht das deine Probleme unbedingt Kleinigkeiten sind wenn es jeden Tag so ist und immer nur intresse für die andere gezeigt wird kann das ja echt verletzend sein.

Hast du denn schon mal mit deiner Gastmum drüber gesprochen wie du dich fühlst und vielleicht auch zusammen mit der anderen Ats?

Und warum geht ihr auf verschiedene Schulen?

Eigentlich finde ich, die andere Ats die noch in deiner Familie ist sollte sich ein bisschen um dich kümmern, immerhin hat sie ja schon mal einen Austausch gemacht!

Und wenn es gar nicht mehr geht..dann würde ich wahrscheinlich versuchen zu wechseln weil es dein Austauschjahr ist (!) und das solltest du dir nicht von einer anderen versauen lassen...
Also versuch nochmal mit ihnen zu reden oder rede mal mit deiner Orga..

lg Kira

:)

Also ich denke dass du das Recht dazu hast hier deinen Frust rauszu lassen. Wie meine Vorredberin schon gesagt hat, es ist DEIN Jahr und ich würde als erstes mit deiner Gastmum reden, hast du sowas wie einen Local coordinator or Area Rrep? Vielleicht kann diese Person dir helfen. Aber es ist schon kommisch dass du so als "Anhängsel" behandelt wirst. Ich meine selbst wenn du mit einer anderen die Familie teilen musst, sollte man dich andres behandeln und nicht das andere Kind bevorzugen!

Und wenn es keinen anderen Weg als einen Wechsel gibt, dann geh ihn, weil es soll ein gutes Jahr werden und man kann dir nicht vorwerfen dass du dich nciht bemüht hast dich in die Familie zu integrieren!

Lass von dir hören!

Hola

Also es hört sich wirklich nicht so gut an was du da schreibst.

Ich würde aber erstmal versuchen mit deiner Gastmutter und der Gastschwester zu reden. Also mit beiden geimeinsam. Erklär ihnen wie du dich fühlst und das du gerne etwas daran ändern würdest. Frag auch deine Gastschwester was sie gegen dich hat, ob es einen bestimmten Grund gibt. Dann siehst du ja wie sie reagieren. Wenn sie damit einverstanden sind und auch etwas ändern wollen, würde ich es mir noch eine Weile ansehen ob sich auch wirklich was ändert, und dann entscheiden.

Wenn sie abweisend sind und nicht darauf eingehen, solltest du dich mit deiner Betreuerin in Verbindung setzten und sie um Hilfe bitten. Vielleicht kann sie noch etwas richten, also mit deiner Gastfamilie reden oder herausfinden was genau das Problem ist.

Ansonsten solltest du wirklich wechseln, da es ja den Anschein hat also ob du nur das 5. Rad am Wagen bist. Du sollst doch ein schönes Jahr haben und es auch genießen.

De deseo lo mejor, todo va a mejorar!

Auf jeden Fall ist das ein Grund für einen Wechsel !

Ich finde es grundsätzlich eine unglückliche Situation, wenn man mit einem/r anderen Austauschschüler/in in eine Gastfamilie kommt. Klar, wenn man sich supergut versteht, kann es sicher auch sehr schön sein, aber oft kann es auch schwierig sein. Ganz besonders natürlich dann, wenn die Gastfamilie sich um die eine viel mehr kümmert als um die andere und viel mehr auf sie eingeht.
Besonders das Verhalten der anderen Austauschschülerin erscheint mir einfach nur furchtbar.

Jedenfalls denke ich schon, dass das, was du beschreibst, auf jeden Fall ein Grund für einen Gastfamilienwechsel ist, denn ich kann mir sehr gut vorstellen, dass eine solche Situation auf Dauer extrem belastend ist !
Klar könnte (und sollte) man es erst mit Reden versuchen (zusammen mit deinem Betreuer), aber ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass es irgendwas bringt, insbesondere nicht, was das Verhalten der anderen Austauschschülerin angeht.

Diskussionsübersicht
5.10.2011
A. L.
Wechsel oder nicht ?
5.10.2011
Kira B. Mexiko Rotary-DE 2012/13
6.10.2011
Sophia R. USA iE 2011/12
6.10.2011
Lilli S. Spanien 2007/08
X Schließen
Success
Error
2.06