Same here :(

Hay
Ich habe meinen Vater schon seit 2 Jahren angebettelt dass ich ein Schuljahr in den USA verbringen will, er hat auch gemerkt das es mir echt wichtig ist. Als wir dann zu der Jubi gegangen sind hat er ein Stand von einer Orga gesehen die nur nach Neuseeland vermittelt und er war so begeistert wir sind danach auch zu so einem Infotreffen von der orga gegangen und mein Vater hat gesagt dass ich nur mit dieser Orga 1/2 Jahr nach Neuseeland gehen darf. Ehrlich gesagt war ich von anfang an nicht soo begeistert dass ich nach neuseeland darf ( also das hört sich so an als wär ich voll verwöhnt und stur ich bin natürlich super froh dass mich mein dad irgendwo hinlässt :D). Ich habe mich aber nicht getrtaut das meinem dad zu sagen weil er so einen Charakter hat, dass wenn ich ihm das sagen würde er echt entäuscht wäre und mich vielleicht garnicht gehen lassen würde. So 3 Monate habe ich versucht mir Neuseeland schön zu reden ( es ist ja schön und echt cool aber ich finde den school spirit in den USA einfach besser) und habe mir auch eine Flagge gekauft und so, aber irgendwie habe ich gemerkt dass ich trotzdem die ganze Zeit an die USA denken musste und habe mich an meine Mum gewendet. Sie war echt lieb hat mir zugehört und versteht mich auch. Jetzt muss ich es nur noch meinem Vater sagen das problem ist nur dass wenn er nur das Wort USA hört in seinem Kopf alles zugeht und er mir einfach nicht zuhört, weil er auch denkt dass die USA so gefährlich ist und so:( du kannst aber einfach mal wie ich es jetzt mit meinem dad machen werde ihnen von dem school spirit in den usa erzählen und dass das echt was besonderes ist. Und wenn das nicht glappt gehst du halt auf ein Internat in England das ist auch ein einmaliges erlebniss.
Leonie

beitragabfolgen.gif Auf diesen Beitrag gibt es 2 direkte Antworten:

USA und gefährlich?

Wieso denkt dein Vater, dass es dort gefährlich ist?
Wegen den Waffen? Was für die Amerikaner die Waffen sind, sind für uns unsere (schnellen!!!) Autobahnen. Denkt dein Vater dass in den USA mehr Menschen aufgrund der Waffengesetze sterben, als bei uns Menschen wegen der hohen Geschwindigkeiten auf den Straßen?
Es gehen jährlich ca. 7000 deutschsprachige Austauschschüler in die USA und kaum eine Organisation plaziert in den wirklich großen Städten. Wie wäre es wenn du deinem Vater ein Internat oder eine Privatschule in den USA vorschlagen würdest? Dass ist nicht das gleiche wie eine öffentliche Schule aber ich denke auch da findest du den School Spirit wieder.

Ich kann dich verstehen, aber...

Hey:)
Ich kann dich gut verstehen, dass du sehr fokussiert auf ein Land bist...
Ich war schon ein Jahr nach Malaysia und wollte davor unbedingt nach Süd Afrika, was mir meine Eltern verboten hatten. Ich habe mich dann auf etwas anderes eingelassen und war super froh damit!
Bei einem Auslandsjahr kommt es gar nicht so arg auf das Land an, denn überall machst du tolle Erfahrungen und lernst unglaublich viel!
Du sprichst vom School-Spirit, der in den USA so toll sein soll... Woher weißt du so viel davon? Etwa aus Filmen? Oder einigen wenigen Erfahrungsberichten? Es ist überall anders, sicherlich gibt es in den USA Schulen mit ner tollen Atmosphäre, aber auch ganz gewöhnliche eben. Und eins kann ich dir sagen: Dein Auslandsjahr wird immer ganz anders als du es dir vorgestellt hattest... Außerdem ist es vollkommen ok, wenn du vorher nicht vollkommen von deinem Land begeistert bist.
Probiere dich doch vielleicht einfach darauf einzulassen :)
LG,
Stella

Diskussionsübersicht
3.6.2015
Leonie S. Kanada ICX 2016/17
Same here :(
11.6.2015
Sophia W. USA 2015/16
14.6.2015
Luisa W. Kanada SouthernCross 2015/16
6.6.2015
Kira &. USA TravelWorks 2015/16
7.6.2015
Zo C. Mexiko YFU-DE 2016/17
X Schließen
Success
Error
0.62