Re: Nach Ende des Austauschjahres zurückkehren...

Also,
ich kenne jemanden, der in Rumänien auf ein deutsches Gymnasium geht (okay sie ist Rumänin), ihr gefällt es super, also warum solltest du das nicht versuchen?
Klar ist der Unterricht sehr viel auf Deutsch, aber dafür meist von guter Qualität und du musst deine Zeugnisse nicht beglaubigen und umschreiben lassen etc.

An deiner jetzigen Schule bleiben würde ich nur, wenn du es dir zutraust und dich wirklich wohl fühlst, Freunde hast etc. Ob dann allerdings dieser Abschluss wirklich etwas "wert" ist, halt wie ein deutsches Abi, kann ich dir nicht sagen. Wie das dann mit der Anerkennung in Deutschland aussieht, ist eine ganz andere Frage, oft müssen bestimmte Fächer belegt worden sein, bestimmte Punktzahlen erreicht und eine komplett eindeutige Regel, and die sich alle Universitäten halten müssen, gibt es vielleicht gar nicht.

Ein Kompromiss wäre quasi, in Deutschland die 10. Klasse zu beenden (falls das nicht schon der Fall ist) und sich bei einer internationalen Schule zu bewerben, denn diese haben oft Stipendien.

Ich zum Beispiel wollte eigentlich ein Auslandsjahr machen, kann es mir aber nicht leisten und mache dafür meinen Abschluss an einer internationalen Schule.

Beispiele für internationale Schulen wären UWC (United World Colleges); ISAK (in Japan); EMIS (in Israel); PIA (in Thailand); LEAF Academy (Slowakei); THINK GLOBAL School (wechselt drei mal im Jahr den Standort), so weit ich informiert bin, haben die alle Stipendien.

Wenn du noch Fragen hast, schreib mich gerne an Smily
LG
Cherry

Diskussionsübersicht
7.4.2016
Zo C. Mexiko YFU-DE 2016/17
Re: Nach Ende des Austauschjahres zurückkehren...
X Schließen
Success
Error
1.13