PPP AWG bei PI- mein Erfahrungsbericht

Halli hallo erst mal! Ich dachte mir, ich erzähle mal etwas darüber wie mein AWG fürs PPP bei Partnership International so ablief:
Wir waren Insgesamt 5 Leute und alle sehr aufgeregt. Als wir dann endlich den Raum betreten durften, saßen da vier Juroren, die alle sehr freundlich waren (die waren alle so 20-25 Jahre alt). Bevor sie sich jedoch vorgestellt haben, musste jeder von uns ein Selbstinterview ausfüllen (auf deutsch), wo wir dann unsere stärken und schwächen nennen sollten, unsere Beweggründe, etc. Dann begann die Vorstellungsrunde. Zuerst haben sich die Juroren vorgestellt und dann wir (auf Englisch). Wir mussten eigentlich nur etwas über unsere Hobbies erzählen, wie alt wir sind und so was halt. Dann ging es ans eingemachte :D es wurden fragen zur deutschen Geschichte gestellt. Hauptsächlich ging es um den 2. Weltkrieg. Es wurden aber auch wirklich schwierige fragen gestellt (wo Deutschland wann einmaschiert ist usw.). es war also wichtig etwas über den verlauf des Kriegs zu wissen. Die restlichen Fragen zur Geschichte gingen dann von der Nachkriegszeit (mauerfall, etc) bis zur heutigen Zeit. Außerdem wurden zwischendurch immer wieder Bilder von Präsidenten, Kanzlerin und anderen wichtigen Personen hochgehalten. Wir sollten dann was zu diesen Personen sagen. Zum Beispiel wurde auch gefragt, was Konrad Adenauers Politik gekennzeichnet hat (dasselbe auch bei Willy Brandt und John F. kennedy).über die Usa wurde relativ wenig gefragt. Ein bisschen was zur Sklaverei, Rassentrennung und zu Martin Luther King. Über die Entstehung und Entdeckung Amerikas wurde nichts gefragt. Dann ging es zur Politik. Eigentlich wurden nur fragen gestellt wie wer ist der Bundeskanzler (zu welcher Partei gehört er) und wer ist der Bundespräsident. Das war's auch schon zum politisch-geschichtlichen Teil. Was gut war, war, dass man sich melden musste. Das heißt wenn man etwas nicht wusste, war's nicht so schlimm. ABER man stand schon ziemlich unter Druck, weil die Juroren strichlisten gemacht haben (wie oft man sich meldet).

Dann ging es um Probleme, die im Ausland auftreten könnten. Das war aber relativ kurz und auch auf deutsch.
Danach ging es an die Einzelgespräche. Aber KEINE SORGE. Das war überhaupt nicht schwer. Die saßen da zwar zu viert und haben dich alle angeguckt, aber das Hab ich z.B. überhaupt nicht mitbekommen. Und zwar haben die doch gefragt, ob deine Familie dich unterstützt, welche Eigenschaften man haben sollte und dann wurde einem noch was zum weiteren verlauf gesagt (wann die sich melden werden usw). Das war auch auf deutsch.
Danach durften wir dann nach hause gehen. Insgesamt war das AWG gar nicht so schlimm, wie ich dachte. Alle waren total nett und freundlich und es hat nicht mal 2 stunden gedauert, bis wir fertig waren.

beitragabfolgen.gif Auf diesen Beitrag gibt es 2 direkte Antworten:

Mein AWG

Hey :)
Also ich war auch gestern beim Auswahlgespräch von PI für das PPP.
Bei mir lief das auch so ab nur das das Geschichtliche komplett anders war. Ich hatte mich auch für 1. und 2. Weltkrieg vorbereitet bei uns kam aber zu meinem Pech amerikanische Geschichte dran.. Also wann die ersten Kolonien entstanden und Unabhängigkeitskrieg und Krieg zwischen Nord und Südstaaten. Aber es wurde eigentlich gar nicht darauf geachtet was du und ob du was weißt sondern wie du dich in das Gespräch einbringst ("um euren Charakter besser kennenzulernen") Unsere Juri bestand auch aus 2 älteren Herren um die 60 und 2 ehemaligen Austauschschülern, Dann mussten wir noch darüber diskutieren was so die Unterschiede zw Dtl und USA sind. Das "Einzelgespräch" haben wir dann in Gruppen gemacht. Also es waren die Leute aus der Juri und drei Bewerber im Raum. Da musste jeder Bewerber seine Beweggründe zur Teilnahme sagen und das wars schon.. Solche Probleme die auf einen zukommen könnten gabs bei uns gar nicht. Und die haben uns auch gesagt das sie uns alle weiterempfehlen werden...
Also scheint ganz von der Juri abzuhängen wie das so abläuft.
LG

vom 20.8.2016 20:36
S. G.

Gespräche PPP

Hallo Benita,

ich habe mich für nächstes Jahr (17/18) auch fürs PPP angemeldet. Hoffentlich hilft mir deine Erläuterung des Ablaufs auch bei meinem Gespräch..
Aber ich hätte noch eine Frage. War der politisch/geschichtliche Teil auch auf Englisch?
Oder war nur die Vorstellungsrunde auf Englisch?
Vielen Dank schon mal für deine Zeit und Antwort!

Liebe Grüße

Sveja

Diskussionsübersicht
30.11.2013
Benita K. USA PARTNERSHIP 2014/15
PPP AWG bei PI- mein Erfahrungsbericht
30.11.2013
Andrea S. USA PARTNERSHIP 2014/15
30.11.2013
Benita K. USA PARTNERSHIP 2014/15
30.11.2013
Andrea S. USA PARTNERSHIP 2014/15
1.12.2013
Andrea S. USA PARTNERSHIP 2014/15
20.8.2016
S. G.
X Schließen
Success
Error
0.89