Ort

Viele Austauschschüler wollen nach Kalifornien oder Florida, weil diese Staaten eben so populär sind und sie es sich dort offenbar ganz toll vorstellen. Da die Austauschorganisationen das mittlerweile gemerkt haben, bieten manche - natürlich gegen Aufpreis - gezielt Staatenwahl für Florida oder Kalifornien an. Staatenwahl ist bei einer entsprechenden Organisation für 15.000 € vielleicht machbar. Ob sich das lohnt, ist eine andere Frage. Schließlich wird sicher nicht ganz Kalifornien und ganz Florida dem entsprechen, was du dir vielleicht vorstellst, es gibt dort natürlich ganz verschiedene Regionen. Zudem wird dadurch die Suche nach einer geeigneten Gastfamilie sehr eingeschränkt.

Insgesamt ist die High School sicher weit weniger "nebensächlich" als der Ort, schließlich spielt sich dort der größte Teil deines Austauschjahres ab. Das Wichtigste sind sicher die Gastfamilie und die anderen Menschen um dich herum.

Eine ganz spezifische Ortswahl bieten Organisationen an öffentlichen High Schools nicht an. Wenn du dir ganz genau aussuchen möchtest, wo du landest, solltest du eine Organisation aussuchen, die Privatschulen anbietet. Da kannst du dir dann aussuchen, welche High School du in welchem Ort besuchst. Jede High School hat unterschiedliche Schulgebühren. Du solltest mit mindestens 20.000 €, aber eigentlich eher mit 25.000 - 40.000 € rechnen. Das ist für dich also eher unmöglich.

beitragkette.gif Auf diesen Beitrag gibt es eine Abfolge von 4 Antworten, ohne dass sich die Diskussion "verzweigt". Deshalb können gleich alle angezeigt werden:

...

Man kann auch bei vielen orgas einen bestimmten ort wählen auch wenn man dort eine öffentliche Schule besucht. Trotzdem ist der Preis dafür wahrscheinlich weit aus höher als 15.000€.

Naja

Bei welchen zahlreichen Organisationen ist dies denn der Fall? Ich stelle es mir seltsam vor, dafür sehr viel mehr (!) als 15.000 € zu verlangen, wenn die High School öffentlich ist und dadurch gar keine hohen Schulgebühren anfallen. Sicher kostet es einen Aufpreis, aber ein so riesiger Aufpreis erscheint mir völlig unverschämt.

Für den/die Fragesteller/in ist es sowieso völlig egal, ob mit der Ortswahl öffentliche oder private High Schools verbunden sind, wenn der Programmpreis in beiden Fällen ähnlich wäre.

schule

Beispielsweise bei TravelWorks. In dem Katalog kann man unteranderm aus mehreren verschiedenen Schulen in unterschiedlichen Regionen/Staaten wählen, wobei der billigste Preisibei ca. 20.000€ liegt.

Krass

In Arizona gibt es auch eine Schule für etwas über 17.000 €, ist aber trotzdem ziemlich krass. Naja, für sie spielt das sowieso keine Rolle, wenn Select Programme mit öffentlichen Schulen ebenfalls sehr viel kosten.
Schlichtweg zu teuer, egal ob privat oder öffentlich.

Diskussionsübersicht
28.12.2014
Philipp S. USA Kaplan 2015/16
28.12.2014
Ort
28.12.2014
Philipp S. USA Kaplan 2015/16
28.12.2014
28.12.2014
Philipp S. USA Kaplan 2015/16
28.12.2014
28.12.2014
3.1.2015
M. G.
5.1.2015
Jasmin N. USA GLS 2014/15
8.1.2015
Nina K. USA EF 2014/15
X Schließen
Success
Error
0.89