Organisationen, die den Gastfamilien kein Geld anbieten

Hallo,

ich wollte nächstes Jahr ein Jahr nach London, bin mir aber noch nicht sicher mit welcher Organisation. Ich habe gelesen dass es viele durchaus gute Organisationen gibt, die aber an schlechte Gastfamilien vermitteln. Nächstes Jahr bin ich auch erst 15 und habe dann, falls ich an eine unfreundliche Gastfamilie gerate nicht so viel Standfestigkeit wie z.B. eine 18 jährige. Ich meine damit, dass ich zwar sehr selbstständig bin, gerade auch für mein Alter aber trotzdem nicht die Möglichkeiten habe, wie andere Volljährige Sprachreisende. Ich habe ein bisschen nachgedacht und bin zu dem Schluss gekommen, dass es eine gute Idee wäre, eine Organisation zu wählen, die die Gastfamilien nicht bezahlt. So gerate ich nicht an eine Familie die den Austausch nur macht um an Geld zu kommen, sondern vielleicht auch, aus Nettigkeit und Hilfsbereitschaft usw. Nun zu meiner Frage: Auf den Homepages der meisten Organisationen steht nicht explizit ob sie die Gastfamilien bezahlen oder nicht, und so möchte ich wissen ob jemand vielleicht eine gute Organisation kennt, die ihren Gastfamilien kein Geld anbietet und zu empfehlen ist.
Vielen Dank schon im Voraus Smily

beitragabfolgen.gif Auf diesen Beitrag gibt es 7 direkte Antworten:

YFU

Die YFU ist eine ehrenamtliche Orga und ziemlich zu empfehlen. :D
Es sind dort fast nur ehrenamtliche Mitarbeiter und die Gastfamilien werden nicht bezahlt. :)

Also...

Hey,
ich kenne leider sonst auch keine andere, aber ich denke nicht, dass eine Gastfamilie, die Geld bekommt, das weniger aus Nettigkeit.
Ich war letztes Jahr auf Sprachreise in England und die Lebenshaltungskosten sind schon extrem hoch (im Vergleich zu Deutschland). Normalerweise bleibt eigentlich von dem Geld, das die Gastfamilie für dich bekommt nichts oder nicht mehr viel übrig, wenn man die Ausgaben für die abzieht Zwinker
Und sonst frage doch einfach mal bei den Organisationen nach Smily
Lg Lena :D

familien

am Preis siehst du auch ob die Familien bezahlt werden, glaube ich.. so ab 15.000 Euro würde ich darauf tippen, das die Gastfamilie bezahlt wird Grins

Gastfamilien bekommen (größtenteils) kein Geld!

Mein Austausch kostet um die 20.000 Euro und meine Gastfamilie wird nicht (!) bezahlt. Wenn du dir unsicher bist, frag einfach mal nach. Normalerweise darf die Gastfamilie nicht bezahlt werden, jedenfalls ist das in der USA so. Ach und meine Organisation ist Treff und wenn du dich wurdest wieso mein Austauschjahr so teuer ist, ich wollte mir unbedingt eine Schule aussuchen können. Du kannst da auch ganz normal für viel weniger mitmachen! :)
Soweit ich weiß bekommen auch die Gastfamilien in England, wenn du mit der Organisation EF fährst ebenso nichts, aber nur weil du in England bist, heißt das nicht das du in London landest :D

Gastfamilien bekommen (größtenteils) kein Geld!

Mein Austausch kostet um die 20.000 Euro und meine Gastfamilie wird nicht (!) bezahlt. Wenn du dir unsicher bist, frag einfach mal nach. Normalerweise darf die Gastfamilie nicht bezahlt werden, jedenfalls ist das in der USA so. Ach und meine Organisation ist Treff und wenn du dich wurdest wieso mein Austauschjahr so teuer ist, ich wollte mir unbedingt eine Schule aussuchen können. Du kannst da auch ganz normal für viel weniger mitmachen! :)
Soweit ich weiß bekommen auch die Gastfamilien in England, wenn du mit der Organisation EF fährst ebenso nichts, aber nur weil du in England bist, heißt das nicht das du in London landest :D

England

"Ich wollte nächstes Jahr ein Jahr nach London, bin mir aber noch nicht sicher mit welcher Organisation."

Du wirst mit 99-prozentiger Wahrscheinlichkeit nicht in London landen, wenn du ein High School Year machst.
Bei manchen Organisationen wie etwa YFU und AFS musst du sogar mehrere Länder angeben. Es ist also nicht einmal bei jeder Organisation sicher, ob du überhaupt nach England kommst, geschweige denn ausgerechnet nach London (!), Organisationen vermitteln fast nie in so riesige Großstädte. Wenn du unbedingt nach London willst, solltest du besser eine Sprachreise buchen.


"Ich habe gelesen dass es viele durchaus gute Organisationen gibt, die aber an schlechte Gastfamilien vermitteln."

Eine Organisation, die überdurchschnittlich oft an "schlechte" Gastfamilien vermittelt, kann überhaupt nicht gut sein ... Es kommt aber sehr stark auf die Definition an, was "schlecht" ist.


"Nächstes Jahr bin ich auch erst 15 und habe dann, falls ich an eine unfreundliche Gastfamilie gerate nicht so viel Standfestigkeit wie z.B. eine 18 jährige."

Fast alle Austauschschüler sind 15 Jahre alt. Das ist ganz normal. Mit 18 Jahren macht fast niemand mehr ein Austauschjahr.


"Ich meine damit, dass ich zwar sehr selbstständig bin, gerade auch für mein Alter aber trotzdem nicht die Möglichkeiten habe, wie andere Volljährige Sprachreisende."

Als Austauschschüler bist du kein "Sprachreisender"! Sprachreisen für Erwachsene sind etwas völlig anderes mit ganz anderen Voraussetzungen und Inhalten. Natürlich hast du als Schülerin weniger Möglichkeiten, du machst ja auch ein Austauschjahr und keine Sprachreise für Erwachsene.


"Ich habe ein bisschen nachgedacht und bin zu dem Schluss gekommen, dass es eine gute Idee wäre, eine Organisation zu wählen, die die Gastfamilien nicht bezahlt. So gerate ich nicht an eine Familie die den Austausch nur macht um an Geld zu kommen, sondern vielleicht auch, aus Nettigkeit und Hilfsbereitschaft usw."

Sehr viele Orgas bezahlen ihre Familien nicht. Und die Austauschorganisationen, die ihre Gastfamilie bezahlen, tun das in aller Regel im Wesentlichen zur Deckung der Kosten, die durch den Austauschschüler entstehen! Lebensmittel, Strom, Wasser etc. kosten natürlich mehr, wenn eine weitere Person im Haushalt lebt.
Eine Gastfamilie wird durch die Aufnahme eines Austauschschülers nicht reich!

Außerdem kann es in einer Gastfamilie aus zahlreichen Gründen zu schwierigen Situationen kommen, vollkommen egal, ob sie bezahlt wird oder nicht! Du kannst definitiv auch mit einer der Orgas, die ihre Familien bezahlen, ein super Jahr haben.

Wenn es dir so wichtig ist, dann frag einfach bei jeder der Organisationen, die du geeignet für dich findest, nach.

vom 10.7.2013 08:52
B. H.

Organisationen, die den Gastfamilien kein Geld anbieten

Hallo Chiara,

es ist leider praktisch nicht möglich nach England zu gehen, ohne dass die Gastfamilie bezahlt wird - in England ist dies absolut üblich und wird anders nicht gehandhabt. Viele Familien verdienen sich so etwas dazu - und auch deshalb ist die Auswahl so unterschiedlich.
Es kommt wohl eher auf die Betreuung durch die Organisation an - kümmern sie sich um dich, wenn es Probleme gibt, hast du einen festen Ansprechpartner, der nicht zeitgleich Hunderte von Schülern betreuen muss usw.
Die beiden großen gemeinnützigen Organisationen YFU und AFS senden übrigens keine Austauschschüler nach England - genau aus dem Grund, dass dort alle Familien Geld bekommen und diese Orgas an ihre Gastfamilien grundsätzlich kein Geld zahlen.
Beide Orgas sind ansonsten sehr erfahren und betreuen ihre Gastschüler hervorragend auch bereits vor der Fahrt. Mir persönlich gefällt YFU besser, da sie z.B. eine ganze Vorbereitungswoche am Stück haben, AFS einzelne Wochenenden und da die Orgas vor Ort im Gastland eben auch meist sehr viel Erfahrung haben. Aber das ist Geschmacksache, beide Organisationen sind uneingeschränkt zu empfehlen.
Wie hier schon richtig gesagt kannst Du Dir aber niemals eine Stadt, sondern immer nur ein Gastland aussuchen.
Überleg Dir doch sonst welches Land außer England in Frage kommt- je mehr Länder für dich in Frage kommen, desto eher die Chance, dass du angenommen wirst.
Viel Spaß bei der Entscheidung!

Diskussionsübersicht
9.7.2013
Organisationen, die den Gastfamilien kein Geld anbieten
9.7.2013
Viviénne W. Japan YFU-DE 2014/15
11.7.2013
Viviénne W. Japan YFU-DE 2014/15
9.7.2013
Lena M. USA TravelWorks 2013/14
9.7.2013
Mara F. Australien Stepin 2015/16
10.7.2013
10.7.2013
X Schließen
Success
Error
0.79