Optimismus schwindet

Wir sind seit November 2017 im USA-Programm aufgenommen und bisher hat unser Sohn noch keine Platzierung erhalten. Unsere Agentur into äußert sich zwar optimistisch, dass wohl alle platziert werden können, aaaberr...wir sind gerade echt am Zweifeln. Die Geduld, die man aufbringen muss zerrt sehr an all unseren Nerven. Wir hoffen sehr, dass unser Sohn bald eine Familie bekommt und endlich in die USA fliegen kann. Mittlerweile hat hier auch schon die Schule wieder begonnen, die er nun bis zum ersehneten Abflug besuchen muss...puh, das ist echt ein Kummer. Hätten nicht gedacht, dass es so schwer ist-

beitragabfolgen.gif Auf diesen Beitrag gibt es 2 direkte Antworten:
vom 10.8.2018 14:32
J. R.

Wir warten auch noch.....

Hallo,
wir warten auch noch und die Situation ist wirklich sehr belastend. Eigentlich sollte unser Sohn jetzt schon in den USA sein, aber nun wurde der Abflug auf September verschoben. Eine Gastfamilie ist noch nicht in Sicht. Ich bin sicher, die Organisationen suchen intensiv, aber diese Warterei zerrt doch sehr an den Nerven.

Es geht morgen los

Wir haben nun seit gestern eine Gastfamilie und morgen geht schon der Flug nach Ohio. Wir sind ganz schön in Stress geraten und haben alles in Windeseile gepackt. Leider entfällt das Camp in NewYork, da Donnerstag schon die Schule beginnt. Ja, erst haben wir nichts gehört und nun ging alles ruck zuck. Wenn es in der Familie o.k.ist, sind wir über alle Maßen erleichtert
Smily

Diskussionsübersicht
4.8.2018
P. H.
9.8.2018
Regina G. USA into 2018/19
Optimismus schwindet
17.8.2018
A. C.
17.8.2018
A. C.
21.8.2018
A. C.
22.8.2018
A. C.
22.8.2018
A. C.
X Schließen
Success
Error
0.32