Nach ATJ mir Freunden nicht mehr auf einer "Wellenlänge"?

Hey @ all...
ich würde total gerne einen Austausch machen...aber ich hab total angst das ich zwar tolle erfahrungen machen werde, mich aber danach nicht mehr mit meinen freunden verstehe...zum einen weil ich mich vermutlich verändere...zum anderen weil ich einfach lange nicht da bin und in der zeit ja auch hier in deutschland vieles passiert...
was denkt ihr denn darüber?geht es jemandem genau so??
würde mich wahnsinnig über antworten freuen!!!!
liebe grüße Milena

beitragabfolgen.gif Auf diesen Beitrag gibt es 13 direkte Antworten:

@milena

hej.
hab da auch schon mal ganz kurz drüber nachgedacht, aber ich denk das kann dir genauso passieren, wenn du zuhause bleibst. ich hab schon mehrmals (also nich wirklich oft) meinen freundeskreis gewechselt. es kommt ja schon vor, dass man sich einfach verändert und sich nich mehr so toll versteht. aber wenn du zu hause bleibst, hast du auch keine garantie, dass du nach nem jahr noch mit den selben leuten super befreundet bist.
ich werd mein jahr auf jedenfall trotzdem machen, weil ich auch denk, dass meine (nicht unbedingt alle) freundschaften das aushalten. und auch sonst wärs mir das glaub ich wert.

lg, terra

Willkommen im Club :P

Hey...
Mir geht's genau so...Um meine Freunde oder meine Beziehung zu ihnen mache ich mir die meisten Sorgen!!
Ich habe auch solche Angst, dass ich zurückkomme und nicht mehr dazupasse!
Meine Freunde unterstützen mich total und wiederholen immer wieder, dass sie für mich da sein werden und dass ich mir keine Sorgen machen soll!
Aber dazu kommt auch noch, dass ich die Klasse wechseln muss nach dem ATJ und meine Klasse ist im Moment wirklich toll und ich könnte mir nichts anderes vorstellen...
Immer in Momenten in welchen wir es lustig haben und lachen, kommt es mir wieder in den Sinn, dass es bald nicht mehr so sein wird und dann werd ich wieder traurig...

Aber ich denke auch, dass wir diese Unsicherheiten und Ängste auf uns nehmen müssen, um unseren Traum zu erfüllen...

Liebe Grüsse,
Janina

Sinn, Zufall, Gott nenn es wie du es willst

Naja ich habe darüber auch nach gedacht... ich merke jetzt schon wie groß der unterschied manchmal ist, besonders bei einem freund der 2 jahre jünger ist.

Ich hab mit meinen cousin darüber gesprochen, desen freundin auch für ein jahr in den usa war und ausdem gespräch kamm folgendes herraus:

Nicht nur wir im ausland werden uns verändern auch unsere freunde in deutschland

~ zitat:
"Es ist möglich das sich eure interessen sich nach den usa soweit teilen,dass die freundschaft vllt nichtmal verloren geht aber nicht mehr die selbe sein wird.
So ist das Leben, leute kommen und gehen, leute die dir wichtig sind und das vllt auch bleiben, aber evlt auch leute die dich verändern und die dir wichtig sind, aber die dann irgendwann aus deinem leben verschwinden... durch die usa ändert sich nichts an den tatsachen des lebens, du wirst nur intensiv dadurch konfrontiert weil du eben 10monate keinen kontakt bzw. wenig hast.
so ist das leider oder vllt sogar zum glück
du lernst nie aus, das leben ist oft enttäuschend, aber daraus lernst du und das ist das wichtigste, denn dadruch bleibst du in deiner entwicklung niemals stehen.
mach dir keine gedanken was mal sein könnte, lass das schicksal entscheiden, wie es nach den usa weitergeht.
ich denke alles hat seinen sinn, auch wenn wir ihn oft nicht erkennen
du darfst dich dadurch schlecht fühlen, das ist normal, aber lass dich nicht davon beherschen.
verbring die zeit mit deinen freunden, wie du sie ihnen geben willst und wie du sie selber brauchst, dann wirst du dir auch keine vorwürfe machen, egal was kommt..."

eigentlich kennt man die antwort selbst aber in so einer situation kann man einfach nicht rational denken und wird zu sehr von emotionen gesteuert

ich werde nochmal mit denn leuten reden die mir wichtig sind und bei denen ich das gefühle habe das ich sie verlieren werde. Ich werde mich mit denen mal einzeln richtig aussprechen und mehr kann ich auch nicht tun, aber zumindest kann ich mir nachher nichts vorwerfen...
selbst wenn ich nachdem austauschjahr vllt. mit manchen leuten kein kontakt mehr habe glaube ich das, dass so sein sollte, auch wenn es sehr weh tut.
vorm/im/nach dem atj sieht man wer seine richtigen freunde sind und wer nur groß reden konnte... richtige freunde sind glaube ich viel mehr wert als die die man verloren hat bzw kann... Ich hab immer noch die erinnerungen an die Zeit die wir hatten... das ist auch was schönes... oft bleiben nur erinnerungen
außerdem muss ja nicht die freundschaft verloren gehen sonder ändert sich nur ... darauf wird man sich einstellen mit der zeit... wenn du diese form von anders nicht willst versuch es zu ändern... wenn du es nicht kannst, soll es so sein

gruß kev

Kenn ich ;)

Jaja, das sind Gedanken die ich mir auch schon gemacht habe^^
Bei mir ist es noch ein bisschen komplizierter oder auch leichter, ich weiss es noch nicht so genau...
Nach diesem Schuljahr muss ich die Schule wechseln, da unser Gymnasium nur bis zur 10. Klasse reicht.
Auf das neue Gymnasium würde ich dann nur ein Jahr gehen, bevor ich nach Amerika starte.
Ich mach mir schon Sorgen, ich weiss nicht, inwieweit ich Freunde verlieren oder neue finden werde und ob ich nach meinem Austauschjahr noch einmal ganz von vorne anfangen muss...
Naja, aber egal, ich hab mich fürs Ausland entschieden, weil es einfach einer meiner größten Träume ist und der Freunde wegen kann ich mir noch Gedanken machen, wenn ich wieder zurück bin Zwinker

Nach ATJ mir Freunden nicht mehr auf einer "Wellenlänge"?

Hey @ all...
ich würde total gerne einen Austausch machen...aber ich hab total angst das ich zwar tolle erfahrungen machen werde, mich aber danach nicht mehr mit meinen freunden verstehe...zum einen weil ich mich vermutlich verändere...zum anderen weil ich einfach lange nicht da bin und in der zeit ja auch hier in deutschland vieles passiert...
was denkt ihr denn darüber?geht es jemandem genau so??
würde mich wahnsinnig über antworten freuen!!!!
liebe grüße Milena

vom 12.3.2008 20:59
G. P.

distanz

hmmm ja ich mach mir da auch sorgen... also ich denke nach nem austauschjahr hat man ja einfach so viele erfahrungen gemacht und so viel gelernt und sich so weiterentwickelt, und das haben die freunde daheim ja dann nicht. und man kann mit den freunden daheim dann ja nicht wirklich übers austauschjahr reden, also kann man schon aber sie könnens nicht wirklich verstehen weil sies nicht gemacht haben... keine ahnung also das ist sicher manchmal nicht so schlimm und manchmal schon echt schlimm, aber ich kann mir schon vorstellen dass dann eine art distanz entsteht

Hm.

Darüber habe ich mir (wie wahrscheinlich der Großteil der Austauschschüler) auch schon Gedanken gemacht,auch wenns noch fast ein ganzes Jahr hin ist.
Aber wie schon hundertfach gesagt,dass passiert auch in Deutschland,dass man sich verändert,obwohl man sich jeden Tag sieht.
Wenn ich nur daran denke wie ich vor 2-3 Jahren war,um Himmels Willen. Da bin ich echt froh mich weiterentwickelt zu haben (obwohl der Freundeskreis eig.der selbe geblieben ist)
Von meinen engeren Freunden gehen 2-3 auch ins Ausland und 3-4 bleiben dann halt hier.
Sie unterstützen zwar schon meinen Wunsch,dass zu machen,sind aber auch immer leicht vorwurfsvoll usw.
Aber einmal war ich dann fast soweit und hab gedacht,dass Ganze lass ich lieber bleiben (wenn auch eher aus schulischen und hobbymäßigen also freundschaftlichen Gründen) und dann meinten sie: Das ist ja jetzt nicht dein Ernst. Nur wegen den Hobbies und uns willst du hier bleiben?! Klar werden wir dich total vermissen,aber du wolltest das doch immer so sehr....das würdest du nachher nur bereuen.

Naja ne. Also ich seh die Möglichkeit,dass ich mich verändere und sie sich,aber dann kann ich auch neue Freunde finden. Und vielleicht ändert sich doch nichts und es ist,als wären die 5-10 Monate nie gewesen. Das wird man dann eben sehen.

jetzt schon

merke ich manchmal, wie sich unsere grunds. vorstellungen geaendert haben. ich weiss, dass sie manche sachen die ich mache, nciht gut finden und dass ich auch manchmal schwierigkeiten habe, ihre punkte zu verstehen, wenn wir mal ne laengere diskussion oder so haben. aber ich mag meine einstellung zum leben usw viel lieber und ich bin gluecklich damit.
so wie wir frueher waren, kann ich nciht weitermachen.. ich werde andere freunde,die andere sachen mt mir gemein haben, brauchen.
nichtdestotrotz werden freundschaften, die mal so innig waren, nciht einfach aufhoeren, lediglich sich veraendern.
ich bin bereit dafuer

geht ir auch so

wir warn die besten freunde wir sieben uns konnte nix zertrennen nix wirklich garnix bis sich eine in einen jungen den wir sehr mögen verliebt hat un d dann auch mit ihm zusammen gekommen ist was wir alle super fanden plötzlich gab es nurnoch streit wir waren zerstritten alle gegen dieses eine mädchen dann hatte sich der junge in dieses andere mädchen verliebt un ales wa anders jeder wusste es auser seine freundin als sie es aber mitbekommen hatte hat sich schluss gemacht dann haben wir uns immerwieder vertragen es dauerte höchstens 1woche bis wir uns vertragen hatten es dauerte ein wochenende un wir hatten wieder streit

was ich damit sagen will ist es muss nich in diesen austauschjahr passieren das euro freundschaft anders ist es kann auch von heut auf morgen sein

zum glück haben wir uns alle wieder vertrageThumb up

...

Ich bin jetzt seit einem Jahr in Canada und in 2 Wochen geht's ab nach Hause...
Meine beste Freundin war von Anfang an nie von dem ganzen Projekt Auslandsjahr begeistert und als ich vor ein paar Tagen mit ihr geskypt habe habe ich richtig gemerkt wie wir nicht mehr auf einer Wellenlaenge waren. Und auch wenn ihr Status war "nur noch 14 Tage juhuuu" hatte ich das Gefuehl wir hatten uns einfach nichts mehr gross zu sagen. Sie meinte dann auch noch sie weiss nicht ob sie Zeit hat zum Flughafen zu kommen... Ich finde das alles sehr traurig und ich habe auch ueberhaupt keine Lust mehr nach Hause zu kommen. Meine Freunde sind hier, in Canada.
Auch andere Freunde sind ziemlich "abgetaucht" und "aus den Augen aus dem Sinn" hat sich doch sehr bestaetigt.
Auf der anderen Seite war ich total von manchen Freunden positiv ueberrascht und sie haben sich total oft gemeldet.
Allgemein gesagt habe ich nun schon Angst nach Hause zu gehen, weil ich mich sehr veraendert habe....

...

Ich bin jetzt seit einem Jahr in Canada und in 2 Wochen geht's ab nach Hause...
Meine beste Freundin war von Anfang an nie von dem ganzen Projekt Auslandsjahr begeistert und als ich vor ein paar Tagen mit ihr geskypt habe habe ich richtig gemerkt wie wir nicht mehr auf einer Wellenlaenge waren. Und auch wenn ihr Status war "nur noch 14 Tage juhuuu" hatte ich das Gefuehl wir hatten uns einfach nichts mehr gross zu sagen. Sie meinte dann auch noch sie weiss nicht ob sie Zeit hat zum Flughafen zu kommen... Ich finde das alles sehr traurig und ich habe auch ueberhaupt keine Lust mehr nach Hause zu kommen. Meine Freunde sind hier, in Canada.
Auch andere Freunde sind ziemlich "abgetaucht" und "aus den Augen aus dem Sinn" hat sich doch sehr bestaetigt.
Auf der anderen Seite war ich total von manchen Freunden positiv ueberrascht und sie haben sich total oft gemeldet.
Allgemein gesagt habe ich nun schon Angst nach Hause zu gehen, weil ich mich sehr veraendert habe....

Dann hab ich es ja noch gut getroffen

Ich werde nach dem 10. Schuljahr auf meiner Realschule ein Jahr in die USA gehen und danach mein Fachabitur im Gesundheits- und Sozialwesen machen. Also werde ich die Leute eh nicht wieder sehen und habe deswegen keine Angst das ich mit den Freunden nicht mehr auf derselben Wellenlänge bin. Aber, wenn es wahre Freunde sind werden sie auch nach dem Austauschjahr für dich da sein und auch währenddessen mit dir den Kontakt beibehalten.

die gedanken hab ich auch

Genauso geht es mir auch. Im moment verliehre ich es viele freunde und ich habe angst da sich mich durch so eine lange zeit mit den anderen auch auseinander lebe. vorallem mit den freunden, mit den ich nicht oft telefiniere oder so.

Diskussionsübersicht
27.11.2007
Milena H. Frankreich 2008/09
Nach ATJ mir Freunden nicht mehr auf einer "Wellenlänge"?
27.11.2007
9.12.2007
Milena H. Frankreich 2008/09
9.1.2008
Yannick B. USA 2009/10
16.1.2008
R. B.
16.10.2009
M. S.
12.3.2008
G. P.
15.9.2008
Maarie :. USA Stepin 2009/10
12.3.2008
G. P.
17.10.2009
Laura J. USA 2010/11
22.2.2010
O. H.
17.5.2010
Maarie :. USA Stepin 2009/10
16.3.2010
Maarie :. USA Stepin 2009/10
16.5.2010
vanessa -. USA 2013/14
21.6.2010
Franzi B. Kanada STS 2009/10
21.6.2010
Franzi B. Kanada STS 2009/10
31.1.2011
J. A.
12.12.2016
W. W.
12.12.2016
W. W.
X Schließen
Success
Error
1.33