vom 3.5.2013 19:30
L. D.

Mögliche Vollstipendien...

Moin Moin,

Ich interessiere mich schon lange für ein Austauschjahr, aber da das halt eben en bisschen teurer ist, mit anderen Worten viel zu teuer :D , brauch ich ein Vollstipendium.

Bis jetzt hab ich da hauptsächlich das PPP und die Vollstipendien des DFH im Auge. Welche Voraussetzungen muss man für beide mitbringen?
Ich hab zurzeit einen Schnitt von 1,5. Noten sollten also kein Problem sein ;). Um meine Englischkenntnisse stehst auch nicht gerade schlecht, aber was soziales Engagement angeht hab ich lediglich Nachhilfe vorzuweisen?
Wie schätzt ihr meine Chancen auf ein Stipendium ein und könnt ihr mir noch andere Stipendien empfehlen? Und was für Erfarung habt ihr mit diesen Organisationen?

Achja: Was das Gastland angeht, bin ich relativ flexibel, nur Osteuropa fällt ein wenig raus :D . Am liebsten wäre mir ein halbes Jahr in Neuseeland, was mit der DFH ja durchaus möglich wäre :P

Nochmal allgemein zum Auslandjahr: Ich möchte das Auslandsjahr in der 11 machen, und daher würde es mich interessieren, ob ich einfach wieder normal die 11-2 bzw. 12 besuchen kann wenn meine Leistungen entsprechend gut sind? (RLP)

Würde ich mich sehr über Antworten freien :)
Liebe Grüße,

LD

beitragabfolgen.gif Auf diesen Beitrag gibt es 8 direkte Antworten:

Assist

Also ich habe mich bei beiden beworben und auch noch bei Assist. Aber erst zu deinen beiden.
Beim PPP ist es unterschiedlich, dass kommt ganz auf deinen Wahlkreis an. Bei mir ging es z.B. sehr darauf an, wie politisch engagiert und interessiert ist, weniger auf den Notendurchschnitt.
Beim dfh wurde ich abgelehnt und zwar, weil ich zu alt bin (ich bin 16 beim Abflug) und weil meine Eltern zu viel verdienen. Du musst bei diesem Stipendium sehr jung sein und fast "bedürftig" sein.

Ich kann dir dann noch Assist empfehlen, die vergeben zwar sehr wenige Vollstipendien, allerdings wirst du auf eine Privatschule gehen und dann sollte es auch kein Problem mehr sein die 11. zu überspringen. Es ist ein Leistungsstipendium, es geht also hauptsächlich um deine schulischen Leistungen (1,5 reicht glaube ich) und dein Ergebnis im SLEP-Test, natürlich auch noch mehr Faktoren.
Ich habe ein Stipendium von denen bekommen und schreibe einen Blog, auf dem ich alles nochmal genau erkläre. Guck doch mal vorbei, wenn es dich interessiert: http://kathigoestotheunitedstates.auslandsblog.de

Ich hoffe ich konnte dir helfen.
LG
Kathi

zum PPP

Hallöchen :)

Also, ich hatte mich letztes Jahr fürs PPP beworben- habs aber nciht in die letzte Auswahl geschafft.

Fürs PPP ist halt vorallem das soziale Engagement wichtig, Nachhilfe ist auf jeden Fall super!!
Was du unbedingt brauchst ist politisches Interesse, den immerhin geht es vom Bundestag aus. Deine Noten sind dort eher zweitrangig, sollten aber dennoch gut sein und dein Schnitt ist super ;)
Zuerst schreibst du halt ne ellenlange Bewerbung und dann wirst du-hoffentlich- zu einem Gruppengespräch mit anderen Leuten aus deinem Wahlkreis eingeladen. Pro Wahlkreis kommt nur EINER weiter, da ich aus Leipzig komme, waren die Chancen ziemlich gering, aber dennoch haben sie mich zum Gruppengespräch eingeladen. Dort musst du einfach du selbst sein, es ist jedoch von vorteil, sich vorher über politische Themen zu informieren und anderen genau zuzuhören, sie ausreden zu lassen etc.
Ich habe dann nach zwei Wochen den Brief bekommen, dass ich leider nicht dem Abgeordnetem meines Wahlkreises vorgeschlagen wurde.
Sprich, für mich war Ende, ich hätte jedoch die Chance gehabt mit Experiment e.V. (der Orga die für meinen WK zuständig ist)am regulären Programm teil zu nehmen, ich bin aber lieber mit EF gegangen.
Also wie dem auch sei, ich war zwar nicht weiter, aber danach geht es halt so weiter: drei Leute werden dem Abgeordneten vorgeschlagen und der sucht sich den nettesten/besten/was weiß ich aus :DD
Ein Versucht ist es aber auf jeden Fall wert!!
Die einzelnen Bewerbungsverfahren bei der Auswahl vorher und beim Gruppengespräch variieren übrigens von Orga zu Orga, insgesamt gibt es (gkaube ich) 6 verschiedene, darunter Experiment e.V.
Deiner Region ist die Orga jedoch fest zugeschrieben.
Ich hoffe ich konnte dir helfen, zumindest bezüglich PPP. :)

Na ja...

...es kommt da total auf die Orga an. Ich hatte "nur" nen Notendurchschnitt von 2,0 und ne Mitbewerberin rund 1,4. Experiment e.V. achtet totL auf Persönlichkeit. Deine Chancen kann man anhand von einigen Daten nicht wirklich einschätzen...aber spekulieren bringt auch nicht so viel, einfach bewerben!
Ich dachte übrigens auch, dass mein Wk klein ist, aber leider nur flächenmäßig^^ Ist einwohnermäßig einer der größten in D-Land.
Ich hab das PPP übrigens bekommen ^^

PPP/ DFH

Hallo :)

Ich hatte vor etwa einem Jahr genau das selbe Problem und habe mich nach Vollstipendien umgesehen.

Zum DFH kann ich nur sagen: Merkwürdig :D
Ich habe meine Bewerbung am 17.09. oder so eingeschickt und ich habe extra nochmal nachgeguckt, wann der Einsendeschluss war. Sie haben mir dann aber geschrieben, der wäre 2 tage vorher gewesen. Was soll ich sagen? Ich kann es nicht ändern. Generell ist es halt auf deine "Bedürftigkeit" ausgelegt, auf deine Noten und so weiter. Es geht nicht um deine Persönlichkeit, zumindest in der 1. Runde nicht.

Zum PPP: Meine Organisation ist AFS und zum Auswahlgespräch (Gruppengespräch) wird eigentlich erstmal jeder eingeladen.
Es geht vorrangig darum, dass du interessiert am Weltgeschehen bist und dich einbringst in Diskussionen etc.
Sie legen einfach wert auf deine Persönlichkeit, aber nicht direkt auf vorhandenes Wissen (bei AFS!)
Noten sind wohl eher zweitrangig, das dürfte bei dir ja aber kein Problem sein!
Mein Wahlkreis war sehr klein und ich fliege also diesen Sommer in die USA :)
Bewirb dich auf jeden Fall, es kann ja nichts schaden!

Viel GlückSmily

Erfahrungen zum PPP

Also, ich kann jetzt nur etwas zum PPP sagen und wie ein paar vor mir bereits erwähnt kommt es immer auf den Wahlkreis, bzw. die jeweilige Organisation an. Ich selbst bin bis in die letzte Auswahl mit experiment e.V. gekommen, bei 'uns' haben vor allem die Persönlichkeit und das Auftreten beim Auswahlgespräch den Ausschlag gegeben. Gute Noten und Interessen, sowie ein wenig Engagement sind natürlich immer gut. Du solltest offen sein und nicht zu eingeschränkt was die Beantwortung der Fragen und deine Vorstellungen angeht. Bei mir ist es letztendlich daran gescheitert, dass meine Eltern 'zu viel' verdienen, eigentlich spielt das beim PPP keine übergeordnete Rolle, man darf aber nicht vergessen das Stipendien eigentlich für diejenigen sind die es sich gar nicht leisten können. Ich habe auch von ein paar anderen Vollstipendien gehört bei denen die finanzielle Situation die wichtigste Rolle spielt. Es kommt also auf dich, deine Situation, sowie Perönlichkeit und Motivation an, welches Stipendium für dich in Frage kommt. Ich wünsche dir Viel Glück!

Ein toller 'Nebeneffekt' ist, wenn man bei den Auswahlgesprächen für die Stipendien weiter kommt, man automatisch im normalen Programm aufgenommen ist (ist ja irgendwie logisch). Ich hatte aber nach dem das mit dem PPP erst sehr spät klar wurde (Februar diesen Jahres) beispielsweise, keine Möglichkeit mehr mich auf ein Teilstipendium bei meiner Organisation zu bewerben, dass sollte man vielleicht auch bedenken. Das mit dem PPP wird also ziemlich spät klar und man hat danach so gut wie keine Chance mehr auf ein Stipendium, also ein Risiko spielt immer mit (vorausgesetzt man kommt weiter, sonst ist das entweder, September oder Dezember klar).

DFH-Stipendium!

Ich empfehle das DFH-Stipendium ! Es werden jährlich zwar nur sehr wenig Vollstipendien vergeben, aber es ist nicht unmöglich.

Bei Fragen kannst du gerne meinen Blog besuchen oder mich anschreiben.
nocheinusablog.blogspot.de

viel Glück auf deinem Weg !

wieso nicht?

also letztes Jahr war das so, dass nur 12 Stipendien vergeben wurden und alle für die USA. Sieht es dieses Jahr anders aus?

Flexibel

In diesem Jahr werden ja acht Stipendien für die USA und insgesamt drei für Kanada, Australien und Neuseeland vergeben. So flexibel, dass man in jedes dieser vier englischsprachigen Länder gehen würde, sollte man wohl sein, finde ich.
Es ist ja nicht so, dass man irgendwo auf der Welt landet. denk

Diskussionsübersicht
3.5.2013
L. D.
Mögliche Vollstipendien...
3.5.2013
Katharina Q. USA ASSIST 2013/14
3.5.2013
L. D.
3.5.2013
Katharina Q. USA ASSIST 2013/14
3.5.2013
L. D.
14.5.2013
Katharina Q. USA ASSIST 2013/14
14.5.2013
L. D.
3.5.2013
Carla S. USA EF 2013/14
31.5.2013
Chiara J. USA YFU-DE 2013/14
3.5.2013
Nadine K. USA Experiment 2013/14
3.5.2013
Nadine K. USA Experiment 2013/14
3.5.2013
Clara B. USA 2013/14
4.5.2013
L. D.
4.5.2013
Clara B. USA 2013/14
4.5.2013
L. D.
4.5.2013
Nadine K. USA Experiment 2013/14
4.5.2013
Nadine K. USA Experiment 2013/14
4.5.2013
Clara B. USA 2013/14
4.5.2013
Clara B. USA 2013/14
5.5.2013
Clara B. USA 2013/14
5.5.2013
Clara B. USA 2013/14
5.5.2013
L. D.
21.5.2013
Steffi K. USA Kaplan 2013/14
21.5.2013
Lisa R. Frankreich Rotary-DE 2014/15
22.5.2013
Steffi K. USA Kaplan 2013/14
25.5.2013
L. D.
25.5.2013
L. D.
22.5.2013
Steffi K. USA Kaplan 2013/14
22.5.2013
22.5.2013
L. D.
22.5.2013
23.5.2013
L. D.
24.5.2013
L. D.
24.5.2013
L. D.
X Schließen
Success
Error
2