Kommunikation mit Freunden und Familie während des Auslandsjahres

Hallo:)
ich wollte mal fragen wie ihr während eures Auslandsjahres mit eurer Familie und mit euren Freunden kommuniziert?!
Meine Organisation (Experiment e.V.) hat den Eltern empfohlen kein whatsapp zu benutzten (mit der Begründung, man solle sich auf das Auslandsjahr konzentrieren und man soll kein "Doppelleben" führen und sie meinten aus Erfahrung, dass es sonst häufig Probleme gäbe, wenn man andauernd mit den Freunden schreibt), sondern nur email und skype... und ich habe mit ehemaligen Austauschschülern geredet, die mir auch von whatsapp abgeraten haben und gemeint haben im Nachhinein hätten sie besser kein whatsapp benutzt.
Dennoch habe ich Angst, wenn ich nur email und skype benutzte, den Kontakt zu manchen Freunden zu verlieren, weil einfach heute nur noch so wenige Menschen emails benutzten...und emails sind einfach viel unpraktischer, da kann man halt nicht einfach mal schnell ein paar fotos schicken oder eine Sprachmemo.
Wie macht ihr das?
Carla:)

beitragabfolgen.gif Auf diesen Beitrag gibt es 4 direkte Antworten:
vom 16.5.2015 17:42
A. H.

Kontakt nach Hause/WhatsApp

Hey Carla,
Die Gründe gegen WhatsApp hören sich sehr sinnvoll an. Vorallem weil dies auch andere Austauschüler sagen. Hat mich gerade zum grübeln gebracht... Aber trotzdem denke ich, dass ich WhatsApp benutzen werde. Es ist einfach das praktischste und man kann mit einer Sprachmemo viel deutlicher etwas erzählen, denn zum Skypen findet man bestimmt auch nicht so viel Zeit. Ich habe auch Angst Kontakt zu meinen Freunden zu verlieren, weil alle nach meiner Rückkehr auf eine andere Schule gehen.
also zusammengefasst:
ich möchte WhatsApp trotzdem benutzen :)

Whatsapp

Also ich benutze WhatsApp. Ich bin in einer Gruppe mit zwei anderen, in die ich regelmäßig schreibe, ansonsten schreibe ich relativ selten. Ich habe einen Blog damit ich nicht alles fünfmal erzählen muss und wer mich ständig anschreibt kriegt halt immer wieder mein Blogadresse.
Man muss sich einfach dran gewöhnen, den Freunden nicht ständig jede Kleinigkeit zu erzählen (falls man das macht)und dann merken die auch das man halt "weg" ist. Zwar nicht aus der Welt, aber grade mal nicht jede Sekunde erreichbar.

vom 18.5.2015 21:47

...

Hej Carla!
Ich hab selbst, nach den ersten Wochen, mein whatsapp deinstalliert weil ich einfach gemerkt hab wieviel kostbare Zeit da draufgeht. Vorallem am Anfang ist es besser so wenig Zeit wie möglich mit dem Handy etc. zu verbringen weil genau da passieren ja die spannendsten Dinge - so hab ich das jedenfalls erlebt. Anstelle von whatsapp, E-Mails und Skype hab ich dann halt einfach Briefe geschrieben, dafür hab ich mir bewusst Zeit genommen. Selbst wenn es altmodisch ist, ich finds um Welten persönlicher als eine Sprachmemo oder so. Nach ein paar Monaten hab ich whatsapp dann aber wieder downgeloadet und war so wieder "regelmäßig" erreichbar. Trotzdem, manchmal will ichs am Liebsten wieder deinstallieren weil ich einfach merke wieviel Zeit für das Beantworten von "Wie gehts dir eigentlich?"-Fragen draufgeht.
Den Kontakt zu Freunden wirst du nicht verlieren, glaub mir. Wie gesagt, viele schätzen handgeschriebene Briefe sehr. Und wenn du echt Angst hast dass deine Freunde deine "Abstinenz" nicht verstehen, erklärs ihnen doch einfach dass du dieses Jahr voll und ganz ausnutzen willst. Die meisten meiner Freunde haben das verstanden und wenn ich jetzt bald zurückkomme gibts einfach soooo vieles zu berichten! ;)
Übrigens, mach während deinem Jahr ein Scrapbook oder irgendwas auf die Art. Damit kannst du später a) deinen Freunden zeigen was du erlebt hast und b) dich selbst an alles erinnern.
Alles Liebe,
Lisa

Typsache

Hey Clara :)

Ich bin noch nicht in den USA, denke aber auch nicht, dass ich WhatsApp (häufig) benutzen werde. Allerdings glaube ich, dass man es für sich selbst entscheiden sollte. Ich werde es wahrscheinlich nicht tun, da ich mir denke, dass ich mich erstmal so zurecht finden muss und ich sonst schnell Heimweh kriegen werde...Allerdings kann das auch ganz anders sein wenn ich drüben bin.

Auf jeden Fall würde ich dir abraten, es die gaze Zeit zu benutzen! Vielleicht findest du ja ein gutes Maß :)

lg und viel Spaß!!

Diskussionsübersicht
16.5.2015
Carla :. USA Experiment 2015/16
Kommunikation mit Freunden und Familie während des Auslandsjahres
16.5.2015
Carla K. Irland WWQ 2015/16
18.5.2015
Lisa S. Schweden YFU-AT 2014/15
19.5.2015
Carla K. Irland WWQ 2015/16
19.5.2015
Lisa S. Schweden YFU-AT 2014/15
26.1.2016
Emma G. Australien 2016/17
25.5.2015
Sophie S. USA iE 2015/16
X Schließen
Success
Error
0.85