vom 16.3.2014 17:26
B. S.

Kleiner ehighschool-Erfahrungsbericht :)

Hey! :)

Ich war mit ehighschool in den USA habe mit der Organisation einfach nur super Erfahrungen gemacht - ich empfehle ehighschool auch immer wieder weiter, wenn ich danach gefragt werde. Meine Partner-Orga in den USA war FIEA (Forte)!

Ich habe mich rundum super betreut gefühlt - das fing schon mit der Bewerbung an. Das Bewerbungsgespräch war richtig informativ, und auch danach hatte man immer ein offenes Ohr für Fragen - sollte ich im ehighschool-Büro mal niemanden telefonisch erreicht haben, was wirklich selten vorkam, so wurde ich schnell zurückgerufen, und auch auf eMails wurde immer sehr schnell geantwortet. Das Vorbereitungstreffen war informativ, und dank der anderen Austauschschüler/-innen auch total lustig.
Auch in den USA war die Betreuung super - meine lokale Betreuerin hat einmal im Monat (das war so mit ihr abgesprochen - bei Problemen hätte ich mich auch so an sie wenden können) nachgefragt ob alles okay ist - sowohl bei mir, meiner Gastfamilie und meiner Gastschule - und hat dann Berichte nach Deutschland geschickt dank denen meine Eltern sogar ohne Lebenszeichen von mir (aus einmal die Woche wurde einmal alle zwei Wochen, daraus einmal alle drei Wochen, und so weiter ;) ) wussten, dass alles gut ist :)
Als es mal Probleme gab (seitens der Schule), wurde mir dann sogar seitens der Organisation (FIEA) ein Gastfamilien- UND Schulwechsel angeboten - da ich mir aber sicher war das Problem auch so lösen zu können, lehnte ich diesen ab - zum Glück! Denn mit meiner Gastfamilie und den Leuten dort kam ich super aus, und bin auch heute, Jahre später, noch mit meiner Gastfamilie, meinen Freunden und einigen Lehren im Kontakt. Ich war mittlerweile auch schon zum Besuch nochmal drüben, und Freundinnen von der high school haben mich hier in Deutschland besucht :D

Selbstverständlich muss man sich bewusst sein, dass auch ein Austauschjahr nicht durch eine rosarote Brille zu betrachten ist - immerhin handelt es sich bei einem selbst, sowie der Gastfamilie und allen anderen Beteiligten "auch nur um Menschen" - dass mal etwas nicht ganz so läuft, wie man es sich vielleicht vorgestellt hat, ist damit selbstverständlich - oder zumindest sollte es das sein. Wenn man jedoch mit den anderen Beteiligten kommuniziert - sei es die Gastfamilie, die Schule, die Organisation - dann gibt es für alle Probleme auch eine Lösung - das Jahr ist das, was man selbst daraus macht! :)

Ich würde mich jedenfalls jederzeit wieder für ehighschool entscheiden - und das ganze Jahr auch jederzeit gerne noch einmal machen!!!

Diskussionsübersicht
16.3.2014
B. S.
Kleiner ehighschool-Erfahrungsbericht :)
X Schließen
Success
Error
0.65