"Kleine" Umfrage

Hallo ihr Lieben,
ich bin gerade in Irland und habe mich so manches Mal gefragt, wie es wohl anderen Austauschschülern in einer bestimmten Situation ergangen ist oder wie allgemein euer Aufenthalt ist oder war.
Deswegen dachte ich, ich starte mal so eine kleine Art von Umfrage (ich weiß, es sind viele Fragen).
Ich würde mich sehr über Antworten freuen Smily
Die Fragen sind teilweise allgemeiner und teilweise detailreicher, schaut einfach, was ihr beantworten könnt und wollt, danke ! Smily

In welchem Land warst/bist/wirst du für einen bestimmten Zeitraum zuhause (sein) ?

Warum hast du dich für dieses Land entschieden ?

Über welchen Zeitraum ging/geht/wird dein Aufenthalt (gehen) ?

Warum hast du dich für diesen Zeitraum entschieden ?

Hast du eine Organisation ? Wenn ja, welche ?

Wenn du eine Orga hast, warum hast du dich für sie entschieden und wie zufrieden warst/bist du mit ihrer Arbeit ?

Hast du vor deinem Aufenthalt eine Zweifelphase gehabt, in der du doch nicht gehen wolltest ?

Denkst/Dachtest du vorher, dass du von Heimweh betroffen sein wirst ?

Wann hast du deine Gastfamilie bekommen ?

Wann warst du während deines Aufenthalts am aufgeregtsten ?

Hattest/Hast du während deines Aufenthalts Heimweh ? Wenn ja, wann und wie schlimm ist/war es ?

Hast du jemals während deines Aufenthalts ans Abbrechen gedacht ?

Hattest/Hast du Glück mit deiner Gastfamilie ?

Wenn nicht, hast du gewechselt, bzw. willst du es ?

Wie war/ist die Betreeung deiner Orga, wenn du denn eine hast, vor Ort ?

Wie viel Kontakt hattest/hast du nach Hause ?

Wie bist du auf die Idee gekommen, einen Auslandsaufenthalt zu machen ?

Wann hast du dich dafür entschieden, das auch wirklich zu machen ?

Wie war dein erster Schultag ?

Hattest/Hast du Schwierigkeiten Anschluss zu finden ?

Hast du die Tage gezählt, bis es zurück nach Hause geht, bzw. tust du es ?

Hast/Probierst du viele neue Dinge während deines Aufenthalts (probiert) ?

Was für Erwartungen hattest/hast du an deinen Auslandsaufenthalt ?

Hast du es jemals bereut, dich dafür entschieden zu haben ? Wenn ja, in welcher Situation ?

Hast/Führst du einen Blog / Tagebuch (geführt) ?

Wenn du deinen Aufenthalt hinter dir hast, wie hast du dich wieder in dein Leben zuhause integriert ? War es schwer ?

Hast/Vergleichst du dein Gastland mit deinem Heimatland (verglichen) ? Wenn ja, wer hat worin besser abgeschnitten ?

Wen oder Was hast/vermisst du am meisten ?

Wie hat/gefällt dir das Schulsystem deines Gastlandes (gefallen) ?

Wie viel hast du von deinem Gastland gesehen ?

Erkennst du das Achterbahnmuster eines Auslandsaufenthalts in deinen Erfahrungen wieder ?

Gibt es Dinge, die du bereust oder anders gemacht hättest ?

In welchem Momenten hast/denkst du besonders viel an zuhause (gedacht) ?

Hattest/Hast du die Zeit deines Lebens während deines Aufenthalts ?

Wie war/ist deine Gastfamilie ? Gab/Gibt es Dinge, die dich nerven/genervt haben ?

Hattest/Hast du Probleme mit deiner Gastsprache ?

Wenn du deine Gastsprache vorher nicht konntest, wie lange hat es gebraucht, die gut sprechen zu können ?

Gab/Gibt es im Allgemeinen Probleme während deines Auslandsjahrs ?

Wiederholst/Hast du die Klasse zuhause (wiederholt) ?

So, das war es.
Ich weiß, einige Fragen sind ein bisschen speziell und einige können auch nur von Leuten ausgefüllt werden, die ihren Aufenthalt schon hinter sich haben.
Ich freue mich riesig über jede Antwort.
Vielen Dank !

Liebe Grüße,
Nele

beitragabfolgen.gif Auf diesen Beitrag gibt es 9 direkte Antworten:

Ich mache mal den Anfang.

In welchem Land warst/bist/wirst du für einen bestimmten Zeitraum zuhause (sein) ?
Irland

Warum hast du dich für dieses Land entschieden ?
Im Sommerurlaub habe ich mich mit einer Irin angefreundet und sie hat mir viel über ihr Land erzählt. Danach begann ich zu recherchieren und hatte mein Gastland gefunden.

Über welchen Zeitraum ging/geht/wird dein Aufenthalt (gehen) ?
20.02.-27.03.2015, fünf Wochen

Warum hast du dich für diesen Zeitraum entschieden ?
Ich bin nur fünf Wochen weg, da ich einen Auslandsaufenthalt erstmal probieren wollte, um zu gucken, ob das etwas für mich ist. Eigentlich wollte ich nämlich immer ein halbes Jahr weg, aber ich hatte Angst und deswegen sind es nun die fünf Wochen !

Hast du eine Organisation ? Wenn ja, welche ?
Nein, ich habe keine Orga. Ich habe es privat organisiert.

Wenn du eine Orga hast, warum hast du dich für sie entschieden und wie zufrieden warst/bist du mit ihrer Arbeit ?
-

Hast du vor deinem Aufenthalt eine Zweifelphase gehabt, in der du doch nicht gehen wolltest ?
Ja, die hatte ich, deswegen bin ich ja jetzt auch nur fünf Wochen weg.

Denkst/Dachtest du vorher, dass du von Heimweh betroffen sein wirst ?
Ja, ich habe damit gerechnet, dass ich Heimweh bekommen würde, allerdings habe ich immer gesagt, dass das schon nicht so schlimm wird, da ich ja nur fünf Wochen weg bin und meine Familie bald wiederhabe.

Wann hast du deine Gastfamilie bekommen ?
Im November 2014 habe ich meine Gastfamilie kennengelernt.

Wann warst du während deines Aufenthalts am aufgeregtsten ?
Als ich zum ersten Mal meine Gastmama getroffen hat, als sie mich abgeholt hat und an meinem ersten Schultag.

Hattest/Hast du während deines Aufenthalts Heimweh ? Wenn ja, wann und wie schlimm ist/war es ?
Ja, hatte ich. Es war schlimmer, als ich vorher gedacht hatte. Die ersten beiden Wochen hatte ich Heimweh und habe jeden Tag geweint, dann wurde es besser.

Hast du jemals während deines Aufenthalts ans Abbrechen gedacht ?
Ehrlich gesagt ja, ich bin aber sehr froh, es nicht getan zu haben.

Hattest/Hast du Glück mit deiner Gastfamilie ?
Ja, ich habe eine tolle Gastfamilie ! Meine kleine Gastschwester ist zwar oft recht nervig, aber das ist jetzt nicht wirklich schlimm :)

Wenn nicht, hast du gewechselt, bzw. willst du es ?
-

Wie war/ist die Betreeung deiner Orga, wenn du denn eine hast, vor Ort ?
-

Wie viel Kontakt hattest/hast du nach Hause ?
Ich habe alle paar Tage mit meinen Eltern geskypt, das bereue ich auch nicht und würde es jedes Mal wieder so machen. Kontakt zu Freunden habe ich recht wenig, manchmal schreibt mich jemand an und möchte wissen, wie es mir so geht, aber das war es eigentlich auch.

Wie bist du auf die Idee gekommen, einen Auslandsaufenthalt zu machen ?
Mit elf hatte mir eine Oberstufenschülerin erzählt, dass sie privat ein halbes Jahr nach Neuseeland gegangen ist, das hat mich ziemlich fasziniert. Es war da aber noch zu früh, sich darüber ernsthaft konkrete Gedanken zu machen und meine Eltern haben mich da auch noch nicht Ernst genommen. Dann wurde der Wunsch aber über die Jahre stärker und konkreter wurde alles so ab Herbst 2013, wo ich langsam angefangen habe mich nach Orgas umzusehen. Im Frühjahr 2014 war ich dann auch auf einer Messe und bis zum Sommer wollte ich mich dann für eine Orga entscheiden.

Wann hast du dich dafür entschieden, das auch wirklich zu machen ?
Es war lange Zeit ein Wunsch, richtig entschieden habe ich mich denke ich bei der Austauschmesse.

Wie war dein erster Schultag ?
Aufregend. Alles neu, alles anders.

Hattest/Hast du Schwierigkeiten Anschluss zu finden ?
Nein, alle waren sehr offen zu mir und ich habe schnell Anschluss gefunden. Zum Glück :)

Hast du die Tage gezählt, bis es zurück nach Hause geht, bzw. tust du es ?
Ja, habe ich, aber nicht, weil es hier schrecklich ist, sondern eher, um zu sehen, wie viele Tage ich hier noch übrig habe, um bestimmte Dinge zu machen.

Hast/Probierst du viele neue Dinge während deines Aufenthalts (probiert) ?
Hm. Ich habe Zumba probiert und Porridge - und ich liebe beides. Ich hätte gerne noch mehr Sportarten probiert, aber es hat sich für die kurze Zeit einfach nicht gelohnt. Natürlich habe ich noch viel mehr probiert, das ist ja aber auch klar, ich bin in einem anderen Land ;)

Was für Erwartungen hattest/hast du an deinen Auslandsaufenthalt ?
Ich hatte eigentlich keine all zu hohen Erwartungen, hoffe ich. Ich wollte nur ganz ganz viel neues erleben und lernen und das habe ich im guten und im schlechten Sinne.

Hast du es jemals bereut, dich dafür entschieden zu haben ? Wenn ja, in welcher Situation ?
Nein, ich habe es nicht bereut, mich dafür entschieden zu haben. Es gab zwar ein paar Momente, da habe ich mich gefragt, warum ich das eigentlich mache, aber ernsthaft bereut, habe ich es nicht.

Hast/Führst du einen Blog / Tagebuch (geführt) ?
Ja, ich führe ein Tagebuch in dem ich aufschreibe, was ich an jedem Tag so erlebt habe und hinten schreibe ich Fakten über Irland auf, alles was mir so auffällt. Aber so richtig Gefühle habe ich jetzt nicht reingebracht.

Wenn du deinen Aufenthalt hinter dir hast, wie hast du dich wieder in dein Leben zuhause integriert ? War es schwer ?
Das habe ich in noch nicht mal einer Woche vor mir und ich habe etwas Angst.

Hast/Vergleichst du dein Gastland mit deinem Heimatland (verglichen) ? Wenn ja, wer hat worin besser abgeschnitten ?
Also Irland ist toll, Deutschland aber auch, das ist mir klar geworden. Ja, manchmal vergleicht man einfach.

Wen oder Was hast/vermisst du am meisten ?
Meine Familie !! Aber auch meine Freunde, meinen Hund und meine Schule.
Und ich vermisse deutsches Essen, besonders Brot.

Wie hat/gefällt dir das Schulsystem deines Gastlandes (gefallen) ?
Hmm, ich finde das TY hier echt super, ansonsten bin ich froh, in Deutschland zur Schule gehen zu dürfen. Nicht das Irland so schlecht wäre, ich mag das deutsche Schulsystem einfach lieber und kann es jetzt auch mehr wertschätzen.

Wie viel hast du von deinem Gastland gesehen ?
Leider nicht so viel. Dafür sind fünf Wochen einfach zu wenig. Ich kenne meinen Gastort, die Umgebung und Dublin, das war es dann aber auch.

Erkennst du das Achterbahnmuster eines Auslandsaufenthalts in deinen Erfahrungen wieder ?
Ja, doch.

Gibt es Dinge, die du bereust oder anders gemacht hättest ?
Ich hätte gerne gleich zu Anfang mir noch ein Hobby mehr hier gesucht, eine Sportart. Ansonsten fällt mir auf Schlag nichts ein, dass ich bereue oder anders gemacht hätte.

In welchem Momenten hast/denkst du besonders viel an zuhause (gedacht) ?
Wenn ich in der Schule nichts zu tun hatte, sind meine Gedanken schon gerne mal abgeschwiffen...

Hattest/Hast du die Zeit deines Lebens während deines Aufenthalts ?
Nein, um das sagen zu können, muss man länger weg gewesen sein als ich. Ich habe eine tolle Zeit hier und ich habe sehr sehr viel gelernt.

Wie war/ist deine Gastfamilie ? Gab/Gibt es Dinge, die dich nerven/genervt haben ?
Meine Gastfamilie ist toll, oben hatte ich schon erwähnt, dass meine kleine Gastschwester ziemlich nervig ist, aber das ist absolut okay. Ein bisschen Schade ist es, dass ich keine Gastschwester in meinem Alter habe und dass wir so weit außerhalb wohnen, sodass ich nach der Schule nicht einfach noch mal in die Stadt alleine gehen kann, aber das sind alles so Kleinigkeiten, die sind unwichtig.

Hattest/Hast du Probleme mit deiner Gastsprache ?
Nein, nicht wirklich. Nur wenn jemand einen starken Akzent hat und sehr schnell spricht, habe ich ein paar Schwierigkeiten, aber das ist ja nun nicht unnormal.

Wenn du deine Gastsprache vorher nicht konntest, wie lange hat es gebraucht, die gut sprechen zu können ?
-

Gab/Gibt es im Allgemeinen Probleme während deines Auslandsjahrs ?
Nur mein Heimweh in den ersten beiden Wochen, das war ein großes Hindernis, das ich aber gut überwunden habe !

Wiederholst/Hast du die Klasse zuhause (wiederholt) ?
Nein.

vom 21.3.2015 22:36
M. S.


Antworten, ich mach dann auch mal mit ;)

Ui das sind aber viele Fragen, ich gebe mein bestes sie zu beantworten :)

Ich war in Lettland <3

Warum war ich da?... Schwer zu erklären. Eine Summe an Gründen, warum es mich dahin verschlangen hat. Ich wollte etwas untypisches machen, also ging es nach Osteuropa. Nach Indien wollte mich meine Mum nicht lassen. Da meine Familie über Zwanzigtausend Ecken aus Lettland kommt, hat es mich dahin verschlagen.

Zeitraum?
Leider nur ein Jahr.

Warum dieser Zeitraum?
Weil es für Lettland 1. keine anderen Zeiträume gibt und 2. weil man sich nach einem halben Jahr gerade erst reingelebt hat. Und länger geht/ging nicht. Schule muss ich ja auch noch fertig machen.

Organisation? Grund dafür? Zufriedenheit?
Ja, YFU, kann ich aber nicht unbedingt weiter empfehlen. Ich hatte zwar ein geiles (zweites halbes) Jahr, aber das habe ich einer tollen Gastfamilie zu verdanken. Für YFU habe ich nicht aus verschiedenen Gründen entschieden. Zum einen gibt es nicht so viele Orgas die Osteuropa anbieten und ich fand Internetseite einfach ansprechender.

Zweifel?
Nein, nie darüber das ich ins Ausland geht, mehr über die Länder Wahl (was im Nachhinein völlig unbegründet war)

Heimweh?
Hmmm eigentlich habe ich darüber nie so richtig nachgedacht.

Gastfamilie?
Ungefähr zwei Monate vorher.

Wann war ich am aufgeregtesten?
Da gab es mehere Momente. Im Flugzeug als ich hin geflogen bin, vor meinem ersten Schultet an der ersten Schule, bei meinem ersten Schultag an meiner zweiten Schule, bevor ich mit meinem Chor nach Deutschland gefahren bin.

Hatte ich Heimweh?
Die frage ist einfach zu beantworten. Nein Bzw nur ganz wenig und dann auch nur kurz. Bin glücklicherweise nicht der Typ dafür. Und es war Weihnachten kurz, aber es wurde dann doch noch sehr sehr schön. Und als meine Gastschwester von ihrem ATS zurückgekommen ist war das auch ein komisches Gefühl.

Abbruch in frage?
Nein Nie! Es war nicht immer einfach, aber es war immer mein Traum.

Glück mit der GF?
JA! Ich liebe meine GF. Sie ist die beste die ich hätte kriegen können. Ich war gerade da um sie zu besuchen und Plane schon den nächsten Besuch im Sommer <3 <3

Betreuung vor Ort?
Schrecklich. Ich hatte echt Probleme in der Schule im ersten halben Jahr und die Organ hat es nicht ernst genommen. Meinte immer ich müsse anfangen Lettisch zu sprechen. Naja geht nur schlecht, wenn niemand mit einem redet.

Kontakt nachhause?
So ca. 1 ma die Woche bzw alle Zwei Wochen, war unterschiedlich. Je nachdem was und wieviel ich zu tun hatte.

Idee Für ATJ?
Hmmm echt ich habe keine Ahnung. Es war mein Traum seit der 7. Klasse oder so.

Wann dafür entschieden?
Schon in der 8. Klasse habe ich mich darüber informiert. Beworben haben ich mich dann ende der 9. Klasse.

Erster Schultag?
Grauenvoll! Keiner hat mit mir gesprochen. Mein zweiter erster Schultag war viel besser.

Schwierigkeiten mit Anschluss?
Ja die hatte ich halt. Letten sind ein spezielles Völkchen.

Tage bis nachhause gezählt?
Nein nicht wirklich, denn ich bin dann immer iwie wehmütig geworden, dass alles bald verlassen zu müssen.

Neue Dinge?
Ja ganz viele! Ich habe mit Tanzen angefangen und in einem Chor gesungen. Und noch ganz viele andere Dinge.

Erwartungen?
Ich hatte die Erwartung das es einfacher wird als es wirklich war.

Bereut?
Nein, nur nach dem ersten Schultag dachte ich mir, wie Blöd ich eigentlich sein muss in ein Land zu gehen wo man die Landessprache nicht spricht.

Blog?
Ja habe ich: https://abenteuerlettland.wordpress.com
Und ich führe immer noch Blog. Über das Leben danach ;) : https://myway21.wordpress.com

zurück im Leben?
Nein für mich war es nicht schwer. Ich mochte meinen alten Jahrgang nicht wirklich und war froh in einem neuen zu sein. Ich habe recht schnell Freunde gefunden. Und zum Thema Schule kann ich nur sagen, ich bin besser als vorher.

Vergleich Heimat - Gastland...
Für mich ist beides Zuhause. Es ist schwer das ganze zu vergleichen, denn es sind zwei völlig unterschiedliche Kulturen.

Vermissen
Am Gastland? Meine Freunde, meine (Gast-) Familie, das Essen.
Am Heimatland, als ich da war? Das Essen (Brot, Döner und Currywurst (man merkt da glaube ich den Berliner durch xD)), alles verstehen zu können.

Schulsystem?
Ich habe das Deutsche Schulsystem zu schetzen gelernt. In Lettland läuft der komplette Schulunterricht frontal ab. Und so etwas wie mündliche Noten gibt es dort nicht.

Wie viel vom Gastland gesehen?
Angesichts der Größe Lettlands recht viel. So klein wie Lettland ist ist das eine machbare Aufgabe.

Achterbahn Muster?
Nein nicht wirklich. Klar gab es auch mal tiefen, aber die waren bei mir nie so schlimm.

Dinge die ich anderes gemacht hätte? Bereue?
Hmmm eigentlich nicht viel. Ich hätte ehr mit dem regelmäßigen Tanzen anfangen sollen und vllt auch noch mich ehr überwinden sollen Lettisch zu Sprechen.

Zeit meines Lebens?
Ja die war es. Es war nicht einfach, aber es war genial.

Gastfamilie?
hmmm tja... meine Gastfamilie war toll, dennoch war es Anfangs echt gewöhnungs bedürftig, auch 60m2 zu 5 zu Wohnen plus Hund. D.h. drei Zimmer für 5 Leute. Eine Erfahrung für sich. Klar haben einen Dinge auch genervt, aber ist die Leibliche Familie perfekt. Und klar wenn die Gastschwester (21) am Samstag früh um 7 durch die Wohnung tobt ist das nervig!

Sprache?
Ähmmmmmm....ja.... Ja die hatte ich.

Zeit für die Sprache?
Ja ich konnte kein Lettisch vorher. Ich habe erst in den letzten drein Monaten angefangen aktiv viel zu sprechen. Als ich nachhause gefahren bin habe ich fließend Lettisch gesprochen.

Probleme?
Klar gab es die. Das schon viel beschriebene Problem mit der Schule xD. Und das mich YFU iwann zu Tode genervt hat, weil mir mein Chor wichtiger waren als die.

Klasse Wdh?
Ja mache ich. Wenn man G8 (nach 12 Jahren Abi) macht, muss man das in Berlin machen. Finde ich aber nicht so schlimm, denn ich mag meinen neuen Jahrgang viel lieber als den Alten.

So das war glaube ich alles

Lg

Antworten

In welchem Land warst/bist/wirst du für einen bestimmten Zeitraum zuhause (sein) ?
Canada

Warum hast du dich für dieses Land entschieden ?
Hier war ich noch nie und ich fand es einfach am ansprechenden

Über welchen Zeitraum ging/geht/wird dein Aufenthalt (gehen) ?
seit Januar, bis July

Warum hast du dich für diesen Zeitraum entschieden ?
Ich wollte ein halbes Jahr weg, da mie ein ganzes einfach zu lang war und ich die Klasse nicht wiederholen wollte, 3 Monate aber zu kurz

Hast du eine Organisation ? Wenn ja, welche ?
Carl-Duisberg-Centren

Wenn du eine Orga hast, warum hast du dich für sie entschieden und wie zufrieden warst/bist du mit ihrer Arbeit ?
Ich hab mich eigtl. nicht so lange mit anderen Orgas beschäftigt, ich fand deren Homepadge um einiges ansprechender als die der meisten anderen, dann war ich auf einem Info tag für Canada bei denen und dann war es für mich ziemlich klar wo und mit wem ich weg will. Ich bin sehr zufrieden mit der Arbeit der Orga, habe aber auch super viel Glück mit meiner Gastfailie und der Partner-Orga hier.

Hast du vor deinem Aufenthalt eine Zweifelphase gehabt, in der du doch nicht gehen wolltest ?
Ne, nicht wirklich

Denkst/Dachtest du vorher, dass du von Heimweh betroffen sein wirst ?
Ne hatte ich noch nie

Wann hast du deine Gastfamilie bekommen ?
Schon ende September

Wann warst du während deines Aufenthalts am aufgeregtsten ?
Am Tag vor der Abreise

Hattest/Hast du während deines Aufenthalts Heimweh ? Wenn ja, wann und wie schlimm ist/war es ?
Ne

Hast du jemals während deines Aufenthalts ans Abbrechen gedacht ?
Ne

Hattest/Hast du Glück mit deiner Gastfamilie ?
Ja

Wenn nicht, hast du gewechselt, bzw. willst du es ?
-

Wie war/ist die Betreeung deiner Orga, wenn du denn eine hast, vor Ort ?
Die ist soweit gut.

Wie viel Kontakt hattest/hast du nach Hause ?
Manchmal schreibe ich mit Freunden oder meiner Schwester, aber eigtl skype ich nicht öfter als 1 mal in 2 wochen

Wie bist du auf die Idee gekommen, einen Auslandsaufenthalt zu machen ?
Nachdem ich mit der Schule in England war und dort in einer Gastfamilie gelebt hab, habe ich mir gedacht, dass ich vlt doch ein austauschjahr machen sollt und nicht wie ich davor dachte, das ganze nach dem abi zu machen

Wann hast du dich dafür entschieden, das auch wirklich zu machen ?
in der 9 klasse, also 1,5 Jahre bevor ich geflogen bin

Wie war dein erster Schultag ?
aufregend, aber gut

Hattest/Hast du Schwierigkeiten Anschluss zu finden ?
Ne, eigtl nicht, da es hier sehr viele austauschschüler gibt, ist das interesse an einem jetzt nicht sonderlich groß, man muss schon selbst auf andere zu gehen, aber auch der kontakt zu anderen austauschschülern hilft

Hast du die Tage gezählt, bis es zurück nach Hause geht, bzw. tust du es ?
ne

Hast/Probierst du viele neue Dinge während deines Aufenthalts (probiert) ?
Ich mach hier yoga, das hätte ich nihct von mir gedacht :)

Was für Erwartungen hattest/hast du an deinen Auslandsaufenthalt ?
Ich hatte eigtl nicht so hohe Erfartungen, da ich nicht entäuscht werden wollte

Hast du es jemals bereut, dich dafür entschieden zu haben ? Wenn ja, in welcher Situation ?
Ne, zum Glück nicht

Hast/Führst du einen Blog / Tagebuch (geführt) ?
Ne, dafür bin ich nicht der Typ

Wenn du deinen Aufenthalt hinter dir hast, wie hast du dich wieder in dein Leben zuhause integriert ? War es schwer ?
Das hab ich noch vor mir

Hast/Vergleichst du dein Gastland mit deinem Heimatland (verglichen) ? Wenn ja, wer hat worin besser abgeschnitten ?
Also das deutsche Brot vermisse ich auch :) Ansonsten bin ich voon ner deutschen großstadt in eine kanadischeKleinstadt gezogen, das ist nicht wirklich zu vergleichen

Wen oder Was hast/vermisst du am meisten ?
Meine Familie und mein Team

Wie hat/gefällt dir das Schulsystem deines Gastlandes (gefallen) ?
Das ist sehr anders, unser wissensschatz ist um eineiges größer (was die hier in math 11 machen, machen wir eigtl schon in der 9), allerdings gibt es hier viel mehr "fun"-fächer, wie soccer, basketball, foods usw...

Wie viel hast du von deinem Gastland gesehen ?
ich bin auf vancouver island und hab rechtviel der insel bereits gesehe, es ist aber nunmal das 2 größte Land der welt. Es wird aber noch 3 Wochen urlaub mit fahren durch bs und teilen von alberta kommen

Erkennst du das Achterbahnmuster eines Auslandsaufenthalts in deinen Erfahrungen wieder ?
ein bisschen, vor allem in der zeit kurz vir dem abflug

Gibt es Dinge, die du bereust oder anders gemacht hättest ?
Ne

Hattest/Hast du die Zeit deines Lebens während deines Aufenthalts ?
Dass kan ich wohl erstam Endemeines Lebens beurteilen :)

Wie war/ist deine Gastfamilie ? Gab/Gibt es Dinge, die dich nerven/genervt haben ?
Mit denen habe ich wirklich sehr, sehr viel glück, auch wenn meine gastschwester sehr anders als ich ist.

Hattest/Hast du Probleme mit deiner Gastsprache ?
Das geht um einiges besser als ich vermutet hatte

Wenn du deine Gastsprache vorher nicht konntest, wie lange hat es gebraucht, die gut sprechen zu können ?
-

Gab/Gibt es im Allgemeinen Probleme während deines Auslandsjahrs ?
Ne, bis jetzt nicht und ich hoffe, dass das auch so bleibt

Wiederholst/Hast du die Klasse zuhause (wiederholt) ?
Nein

Antworten :)

In welchem Land warst/bist/wirst du für einen bestimmten Zeitraum zuhause (sein) ?
Kanada :)

Warum hast du dich für dieses Land entschieden ?
Ich hab Familie dort und wollte deswegen schon immer mal da hin (bin aber nicht bei meiner Familie).

Über welchen Zeitraum ging/geht/wird dein Aufenthalt (gehen) ?
Von Februar bis Juni 2015

Warum hast du dich für diesen Zeitraum entschieden ?
Ein ganzes Jahr war mir zu lang in Bezug auf die Schule in Deutschalnd.

Hast du eine Organisation ? Wenn ja, welche ?
Ich bin mit MAP hier.

Wenn du eine Orga hast, warum hast du dich für sie entschieden und wie zufrieden warst/bist du mit ihrer Arbeit ?
Ich hab mich für MAP entschieden, weil es eine kleine Orga ist, die direct mit den Schulen vor Ort arbeitet.

Hast du vor deinem Aufenthalt eine Zweifelphase gehabt, in der du doch nicht gehen wolltest ?
ja, die hatte ich.

Denkst/Dachtest du vorher, dass du von Heimweh betroffen sein wirst ?
Ich denke, dass niemand ohne Heimweh davonkommt und dass es deshalb sicher irgendwann kommen wird.

Wann hast du deine Gastfamilie bekommen ?
Circa zweiandhalb Monate vor Ablug.

Wann warst du während deines Aufenthalts am aufgeregtsten ?
Als meine Gastfamilie mich am Flughafen abgeholt hat, an den Kontrollen auf der Reise ^^ und am ersten Schultag.

Hattest/Hast du während deines Aufenthalts Heimweh ? Wenn ja, wann und wie schlimm ist/war es ?
Bis jetzt noch nicht...

Hast du jemals während deines Aufenthalts ans Abbrechen gedacht ?
Nein

Hattest/Hast du Glück mit deiner Gastfamilie ?
Meine Gastmutter ist echt super insofern, ja :)

Wenn nicht, hast du gewechselt, bzw. willst du es ?
-

Wie war/ist die Betreeung deiner Orga, wenn du denn eine hast, vor Ort ?
Die Betreuung vor Ort ist echt super. Jeden Monat wird ein Event organisiert und die Homestay Cooordinatorin erkundigt sich auch, ob es einem gut geht.

Wie viel Kontakt hattest/hast du nach Hause ?
In den ersten vier Wochen gar keinen Kontakt (nur einmal, als ich gerade angekommen war) und jetzt alle zwei Wochen mit meinen Eltern. Hin und wieder mal mit Freunden.

Wie bist du auf die Idee gekommen, einen Auslandsaufenthalt zu machen ?
Eine Freundin von mir ist in der siebten weggegangen (ein Jahr) und meine Schule hat in der achten einen Austausch für zwei Wochen organisiert.

Wann hast du dich dafür entschieden, das auch wirklich zu machen ?
Mitte der Neunten, als ich auf eine Austauschmesse gegangen bin, um Orgas zu finden.

Wie war dein erster Schultag ?
Ziemlich normal...

Hattest/Hast du Schwierigkeiten Anschluss zu finden ?
Die Leute hier sind an Austauschschüler gewohnt, dass macht es etwas schwierig. Innerhalb der Internationals findet man leichter Freunde, aber ich kenne auch ein paar Kanadier und hab mit denen auch schon was gemacht.

Hast du die Tage gezählt, bis es zurück nach Hause geht, bzw. tust du es ?
Nein, aber ich hatte auf meinem Handy ein Countdown bis ich losfliege und der geht jetzt rückwerts, dh er zählt jetzt wie lange ich schon hier bin. Und ich muss sagen die Zeit vergeht echt schnell.

Hast/Probierst du viele neue Dinge während deines Aufenthalts (probiert) ?
Ich bin mit meiner Gastfamilie zu eishockeyspielen gegangen und ich bin natürlich auch zu Tim Hortons gegangen.

Was für Erwartungen hattest/hast du an deinen Auslandsaufenthalt ?
Das weiß ich erlich gesagt nicht wirklich. Ich möchte neue Freunde finden aber einen Plan hab ich nicht so ganz. Ich möchte die Zeit hier einfach nur mögen...

Hast du es jemals bereut, dich dafür entschieden zu haben ? Wenn ja, in welcher Situation ?
Nur wegen dem Wetter ^^

Hast/Führst du einen Blog / Tagebuch (geführt) ?
Ich habe einen blog: mycanadiandream2015.blogspot.fr/

Wenn du deinen Aufenthalt hinter dir hast, wie hast du dich wieder in dein Leben zuhause integriert ? War es schwer ?
Das hab ich noch vor mir :/ ^^

Hast/Vergleichst du dein Gastland mit deinem Heimatland (verglichen) ? Wenn ja, wer hat worin besser abgeschnitten ?
Ich vergleiche hauptsächlich das Schulsystem und die Massenkonsumgesellschaft und bei beidenm schneidet D besser ab, aber einem fällt ja eh immer nur das Negative auf ;)

Wen oder Was hast/vermisst du am meisten ?
Meine Familie, Freunde und Katzen. Und keinen Schnee ^^

Wie hat/gefällt dir das Schulsystem deines Gastlandes (gefallen) ?
Im Vergleich zu dem, was ich in Deutschland habe, ist hier alles viel einfacher. Mathe (bin in der elften) ist Stoff aus der neunten und generell wird hier kaum etwas von den Schülern verlangt. Mir gefällt, dass man seine Fächer fast frei wählen kann, aber das hat natürlich auch seine Nachteile.

Wie viel hast du von deinem Gastland gesehen ?
Bis jetzt nur die nähere Umgebung aber ich werde nach Halifax fahren (bin im Norden von Nova Scotia) und mir den Cabot Trail ansehen.

Erkennst du das Achterbahnmuster eines Auslandsaufenthalts in deinen Erfahrungen wieder ?
Nicht wirklich, kann aber noch kommen.

Gibt es Dinge, die du bereust oder anders gemacht hättest ?
Ich hätte früher andere Leute ansprechen sollen.

In welchem Momenten hast/denkst du besonders viel an zuhause (gedacht) ?
Wenn mir langweilig ist und beim Skypen mit meinen Eltern

Hattest/Hast du die Zeit deines Lebens während deines Aufenthalts ?
Bis jetzt noch nicht.

Wie war/ist deine Gastfamilie ? Gab/Gibt es Dinge, die dich nerven/genervt haben ?
Ich mag meine Gastfamilie, aber mein Gastvater hat leider heftige Rückenschmerzen und ich hätte vielleicht gerne Gastgeschwister gehabt (sind ausgezogen).

Hattest/Hast du Probleme mit deiner Gastsprache ?
Nope.

Wenn du deine Gastsprache vorher nicht konntest, wie lange hat es gebraucht, die gut sprechen zu können ?
-

Gab/Gibt es im Allgemeinen Probleme während deines Auslandsjahrs ?
Nur dass ich gerne mehr Kanadier treffen würde.

Wiederholst/Hast du die Klasse zuhause (wiederholt) ?
Nope.

LG

Dankeschön

Vielen lieben Dank für eure Antworten Smily
Habe mich sehr gefreut und es ist wirklich interessant Smily
Liebe Grüße,
Nele

vom 27.3.2015 06:37

Greetings from California

hey habe deine Umfrage mal gemacht.#
lg Nina


In welchem Land warst/bist/wirst du für einen bestimmten Zeitraum zuhause (sein) ?

In den USA (California :) )


Warum hast du dich für dieses Land entschieden ?

Da es schon immer mein Traum war einmal in die USA zu gehen und dort eine High School zu besuchen.


Über welchen Zeitraum ging/geht/wird dein Aufenthalt (gehen) ?

Ein halbes Jahr


Warum hast du dich für diesen Zeitraum entschieden ?

Ich durfte von meiner Schule aus nicht länger als ein halbes Jahr gehen, weil ich nicht wiederholen will und meine Eltern das mit dem Wiederholen auch nicht wollten.


Hast du eine Organisation ? Wenn ja, welche ?

EF (Education First)


Wenn du eine Orga hast, warum hast du dich für sie entschieden und wie zufrieden warst/bist du mit ihrer Arbeit ?

Ich habe mich für die Orga entschieden, weil sie mich super toll begleiten haben als ich am überlegen war einen Austausch zu machen, ich bin super zufrieden und kann die Orga nur empfehlen!


Hast du vor deinem Aufenthalt eine Zweifelphase gehabt, in der du doch nicht gehen wolltest ? Ja ich hatte vor allem kurz bevor ich gegangen bin große Zweifel wo ich lieber zu Hause geblieben wäre.


Denkst/Dachtest du vorher, dass du von Heimweh betroffen sein wirst ?

Ja ich habe echt gedacht das es mit dem Heimweh schlimm werden würde.


Wann hast du deine Gastfamilie bekommen ?

Etwas mehr als einen Monat vorher.


Wann warst du während deines Aufenthalts am aufgeregtsten ?

Kurz bevor ich meine Gastfamilie gesehen habe und am ersten Schultag.


Hattest/Hast du während deines Aufenthalts Heimweh ? Wenn ja, wann und wie schlimm ist/war es ?

Ich würde es nie richtig Heimweh nenne sondern Momente in denen nichts läuft und man sich bestimmte Personen an seine Seite wünscht aber das ich nach Hause will - Nein!


Hast du jemals während deines Aufenthalts ans Abbrechen gedacht ?

Nein!

Hattest/Hast du Glück mit deiner Gastfamilie ?

Ja, ich liebe meine Gasteltern unbeschreiblich doll!


Wenn nicht, hast du gewechselt, bzw. willst du es ?

/


Wie war/ist die Betreeung deiner Orga, wenn du denn eine hast, vor Ort ?

Richtig gut, wir unternehmen jeden Monat was und mein Betreuer vor Ort ist echt klasse, weil sie super fürsorglich ist


Wie viel Kontakt hattest/hast du nach Hause ?

Zu meiner Familie 1-3 mal die Woche, zu Freunden so alle 2 Tage je nach dem wie viel ich zu tun habe, weil bei 9h Zeit unterschied ist das nicht so einfach


Wie bist du auf die Idee gekommen, einen Auslandsaufenthalt zu machen ?

Durch Auslandstagebücher auf YT


Wann hast du dich dafür entschieden, das auch wirklich zu machen ?

Januar 2014


Wie war dein erster Schultag ?

Verwirrend, durcheinander aber gut


Hattest/Hast du Schwierigkeiten Anschluss zu finden ?

Ja weil die Schule so klein ist und die meisten Leute fest in ihren Cliquen sind und deshalb war das Anschluss finden nicht so leicht



Hast du die Tage gezählt, bis es zurück nach Hause geht, bzw. tust du es ?

Haha ne, also ich habe einen Countdown auf den ich alle paar Wochen mal schaue


Hast/Probierst du viele neue Dinge während deines Aufenthalts (probiert) ?

Ja alleine das ganze Mexikanische Essen hier ist schon eine neue Erfahrung und so viel das kann man nicht aufzählen


Was für Erwartungen hattest/hast du an deinen Auslandsaufenthalt ?

Neue Leute kenneleren, viele Erfahrungen sammeln und eine gute Zeit haben


Hast du es jemals bereut, dich dafür entschieden zu haben ? Wenn ja, in welcher Situation ?

Nein!


Hast/Führst du einen Blog / Tagebuch (geführt) ?

Ja www.ninagoesusa2015.blogspot.com / youtube ninagoesamerica

Wenn du deinen Aufenthalt hinter dir hast, wie hast du dich wieder in dein Leben zuhause integriert ? War es schwer ? Davor habe ich ein wenig Angst


Hast/Vergleichst du dein Gastland mit deinem Heimatland (verglichen) ? Wenn ja, wer hat worin besser abgeschnitten ? Sometimes, das ist immer unterschiedlich


Wen oder Was hast/vermisst du am meisten ?

Meine Freunde und mein Pferd


Wie hat/gefällt dir das Schulsystem deines Gastlandes (gefallen) ?

Ich liebe es :)


Wie viel hast du von deinem Gastland gesehen ?

Ganz viel in California und dann noch Nevada und vielleicht Texas :)


Erkennst du das Achterbahnmuster eines Auslandsaufenthalts in deinen Erfahrungen wieder ? Nicht immer aber hin und wieder


Gibt es Dinge, die du bereust oder anders gemacht hättest ?

Ja klar aber die Zeit geht nun mal nicht Rückwärts und ich stehe zu dem was ich getan habe


In welchem Momenten hast/denkst du besonders viel an zuhause (gedacht) ?

Kann ich nicht sagen weil haha :D !! und als ich sauer auf meine Gastvater war, nicht wirklich sauer sondern ehr genervt


Hattest/Hast du die Zeit deines Lebens während deines Aufenthalts ?

Ja auf jeden Fall !!


Wie war/ist deine Gastfamilie ? Gab/Gibt es Dinge, die dich nerven/genervt haben ?

Ich liebe meine Gasteltern und Gastgeschwister und kann mir mein leben ohne sie nicht mehr vorstellen, klar gibt es zwischen durch Momente wo sie mich genervt haben aber das legt sich schnell


Hattest/Hast du Probleme mit deiner Gastsprache ?

Nein


Wenn du deine Gastsprache vorher nicht konntest, wie lange hat es gebraucht, die gut sprechen zu können ?

Ich konnte zum Glück einiges :)


Gab/Gibt es im Allgemeinen Probleme während deines Auslandsjahrs ?

Öhm mir fällt nichts ein


Wiederholst/Hast du die Klasse zuhause (wiederholt) ?
Nein
Zwinker

Antwort auf die Umfrage

Hey:) da ich ja bereits schon fast ein Jahr wieder daheim bin kann ich die Fragen eigentlich alle ziemlich gut beantworten, ist vielleicht ganz interesant :D


In welchem Land warst/bist/wirst du für einen bestimmten Zeitraum zuhause (sein) ?
- Ich war in Australien

Warum hast du dich für dieses Land entschieden ?
- Ich konnte mich lange nicht zwischen Australien und Kanada entscheiden, letztendlich haben ich mich nach meinem Bauchgefühl entschieden und habe das nicht bereut.

Über welchen Zeitraum ging/geht/wird dein Aufenthalt (gehen) ?
- Ich war dort von Juli 2013 bis Juli 2014, also ein Jahr.

Warum hast du dich für diesen Zeitraum entschieden ?
- Ich wollte unbedingt ein Jahr weg, weil mir ein halbes zu kurz vorkam, im Nachhinen war die Entscheidung absolut richtig, denn ich hatte das Gefühl dass es mich allein schon ein halbes Jahr gebraucht hat um mich 100% einzuleben. Die zweite Hälfte meines Aufenthalts war mein Englisch viel besser und ich hatte tolle Freundschaften geschlossen... für den Zeitraum Juli bis Juli hatte ich mich entschlossen um im Deutschen Schuljahr wieder richtig einzusteigen.

Hast du eine Organisation ? Wenn ja, welche ?
- Ja, Southern Cross

Wenn du eine Orga hast, warum hast du dich für sie entschieden und wie zufrieden warst/bist du mit ihrer Arbeit ?
- Weil sie sehr persönlich waren und wenn man dort angerufen hat wussten sie sofort wer man ist. Ich bin auch sehr zufrieden mit der Auswahl.

Hast du vor deinem Aufenthalt eine Zweifelphase gehabt, in der du doch nicht gehen wolltest ?
-Nein

Denkst/Dachtest du vorher, dass du von Heimweh betroffen sein wirst ?
-Nein ich dachte dass ich kein Heimweh haben werde.

Wann hast du deine Gastfamilie bekommen ?
- Erst eine Woche vor Abflug, das lag allerdings am südaustralischen government, die haben das alles ein bisschen verschlafen.

Wann warst du während deines Aufenthalts am aufgeregtsten ?
- Da gab es bestimmt einige Situationen, aber genau weiß ich das nicht mehr

Hattest/Hast du während deines Aufenthalts Heimweh ? Wenn ja, wann und wie schlimm ist/war es ?
- Ja, also abgesehen von so kleinen 10 minütigen Phasen hatte ich nur einmal wirkliches Heimweh und das war der Tag vor meinem Geburtstag und mein Geburtstag selber, ich habe da halt viel geweint aber wirklich schlimm war das glaube ich nicht.

Hast du jemals während deines Aufenthalts ans Abbrechen gedacht ?
-NEIN

Hattest/Hast du Glück mit deiner Gastfamilie ?
- Ja!

Wenn nicht, hast du gewechselt, bzw. willst du es ?
- /

Wie war/ist die Betreeung deiner Orga, wenn du denn eine hast, vor Ort ?
- Ich hatte keine wirklichen Probleme, daher habe ich meine Orga vor Ort auch nicht benötigt, aber von anderen die auch mit Southern Cross da waren kann ich sagen dass bei Problemen sofort geholfen wurde.

Wie viel Kontakt hattest/hast du nach Hause ?
-Mit Freunden und Familie habe ich halt auf Whats App geschireben, aber wegen der starken Zeitverschiebung war das auch schwer. ansonsten habe ich jede bis jede zweite Woche mit meinen Eltern geskypt.

Wie bist du auf die Idee gekommen, einen Auslandsaufenthalt zu machen ?
- Das weiß ich gar nicht mehr, anscheinend habe ich schon davon geredet als ich noch recht jung war und irgendwann wurde daraus ein Traum.

Wann hast du dich dafür entschieden, das auch wirklich zu machen ?
- Sommer 2011, also 2 Jahre bevor es losging.

Wie war dein erster Schultag ?
- Ich war erst einmal geschockt wie viele andere ATS es noch hat, ansonsten gut :)

Hattest/Hast du Schwierigkeiten Anschluss zu finden ?
- Was den Unterrichtsstoff betrifft gar nicht, aber was Freunde betrifft schon. Ich war von der ganzen unbekannten Situation extrem eingeschüchtert, was sonst gar nicht meine Art ist und es hat mich echt lange gebraucht richtige Freunde zu finden.

Hast du die Tage gezählt, bis es zurück nach Hause geht, bzw. tust du es ?
- Ja, aber nicht aus Vorfreude, sondern eher aus Trauer dass meine Zeit in Australien zu ende geht.

Hast/Probierst du viele neue Dinge während deines Aufenthalts (probiert) ?
- Ohja, wo soll man da anfangen, also von neuem Essen, bis hin zu neuen Sportarten und neuen Unterrichtsfächern und ich habe meinen kompletten Klamottenstil geändert...

Was für Erwartungen hattest/hast du an deinen Auslandsaufenthalt ?
- fließend Englisch lernen, neue Erfahrungen machen... man sollte sich aber nicht zu viel ausdenken wie es wird, denn es wird ganz sicher komplett anders kommen

Hast du es jemals bereut, dich dafür entschieden zu haben ? Wenn ja, in welcher Situation ?
- Nein, auch wenn es definitiv nicht leicht war/ist sich hier in Deutschland wieder einzugliedern. Es haben sich einfach zu viele Dinge geändert und auch wenn es hier in Deutschland manchmal echt nicht so toll ist, wer garantiert mir dass es nicht auch so gekommen wäre wenn ich hier gewesen wäre? und so habe ich wahnsinnig viele tolle Erfahrungen gemacht die mir keiner nehmen kann

Hast/Führst du einen Blog / Tagebuch (geführt) ?
Ja ich habe einen Blog geführt. http://isiinaustralia.blogspot.de/

Wenn du deinen Aufenthalt hinter dir hast, wie hast du dich wieder in dein Leben zuhause integriert ? War es schwer ?
- Ja es war schwer und ist es manchmal auch noch nach 262 Tagen immer noch. Also zum einen musste ich wahnsinnig viel für die Schule nachholen, weil ich die 10. übersprungen habe. Dann hat sich auch sehr viel verändert und ich habe mich verändert und freunde von mir halt auch, aber ich versuche das nicht alles auf das ATJ zu schieben, ich mache das beste daraus. Man muss einfach lernen zu akzeptieren, dass Freundschaften die ein Jahr der Trennung nicht überstehen früher oder später sowieso zerbrochen wären...

Hast/Vergleichst du dein Gastland mit deinem Heimatland (verglichen) ? Wenn ja, wer hat worin besser abgeschnitten ?
-Ja, also Australien schneidet definitiv besser in Schule, Wetter und der Umgebung ab, aber Deutschland schneidet besser beim Essen ab (ein Jahr ohne deutsche Schokolade und Bretzeln ist echt hart!)

Wen oder Was hast/vermisst du am meisten ?
-Familie und Freunde

Wie hat/gefällt dir das Schulsystem deines Gastlandes (gefallen) ?
- Sehr gut! Man hatte kaum Arbeiten, dafür musste man immer irgendwelche Hausarbeiten einrechen (--> bereitet einen viel besser auf die UNI und so vor), außerdem hat jeder einen Laptop und alles ist viel moderner und ja es war einfach besser als das deutsche, da kann man dann sogar die Schuluniform ertragen :D

Wie viel hast du von deinem Gastland gesehen ?
- Viel, ich war im Outback in Perth, Melbourne und der Great Ocean Road und dann noch rings um Adelaide herum.

Erkennst du das Achterbahnmuster eines Auslandsaufenthalts in deinen Erfahrungen wieder ?
- Weiß ich nicht

Gibt es Dinge, die du bereust oder anders gemacht hättest ?
- Weniger Deutsch geredet am Anfang

In welchem Momenten hast/denkst du besonders viel an zuhause (gedacht) ?
- An meinem Geburtstag

Hattest/Hast du die Zeit deines Lebens während deines Aufenthalts ?
- Neija ich weiß ja noch nicht was alles so noch kommt, aber es ist definitiv einer der Höhepunkte in meinem Leben.

Wie war/ist deine Gastfamilie ? Gab/Gibt es Dinge, die dich nerven/genervt haben ?
- Meine Gastfamilie war einfach super, klar gabs mal kleinere Streitigkeite aber trotzdem sage ich, dass es mich nicht besser treffen hätte können.

Hattest/Hast du Probleme mit deiner Gastsprache ?
-Nein

Wenn du deine Gastsprache vorher nicht konntest, wie lange hat es gebraucht, die gut sprechen zu können ?
- /

Gab/Gibt es im Allgemeinen Probleme während deines Auslandsjahrs ?
- keine größeren, ich hatte am Anfang ziemlich Haarausfall wegen der Umstellung und so, aber das sind ja Kleinigkeiten.

Wiederholst/Hast du die Klasse zuhause (wiederholt) ?
-Nein ich habe die Klasse nicht wiederholt, sondern bin in meinen alten Jahrgang zurück und das war wirklich eine gute Entscheidung, es ist zwar auch anstrengend, aber man kann es schaffen

Liebe Grüße
isi

Kleine Umfrage

Hi,


1.Kanada
2.Weil ich von der Kultur und der Natur des Landes fasziniert bin.
3.Ich bin für 3 Monate gegangen.
4.Weil ich den Zeitraum genau passend fand und mein Austauschpartner auch noch einmal 3 Monate zu mir kam.
5.Ich habe das über die Schulbehörde meines Bundeslandes gemacht (sehr empfehlenswert )
6.Ich hatte mich dafür entschieden weil man nur 1500€gezahlt hat und es auf Gegenseitigkeit war (auch empfehlenswert )
Ich war wirklich sehr zufrieden.
7.Nein,hatte ich nicht,weil ich mit meinem gleichaltrigen Austauschpartner viel Kontakt hatte und wir gut befreundet waren/sind.
8.Nein,dachte ich nicht.
9.Ich habe meine Gastfamilie direkt mit meiner Zusage bekommen.
10.Bevor mein Austauschpartner zu uns kam... Gefällt ihm mein Zuhause... usw.
11.Nein,hatte ich nie.
12.Dementsprechend hab ichs nicht.
13.Ja,ich hatte echt Glück (hatten nichg alle)
14.Ich hab nie gewechselt
15.Die Betreuung war stets gut.Danke!
16.Ich hab jeden Sonntag um 18Uhr geskypt und eine Viertelstunde gewhatsappt... sonst nicht... (im Nachhinein echt gut gewesen )
17.Ich wollte das schon seit der 5.Klasse
18.Als ich halt das Angebot der Behörde gesehen hab.War vorher immer ein Preisproblem...
19.Mein erster Schultag war klasse... Alle waren nett und interessiert.
20.Nein,hatte ich nie,da ich durch meinen gleichaltrigen Partner sofort Anschluss gefunden hatte.
21.Nein keine Sekunde lang...
22.Ja,ich habe einfach an allen Sportarten meines Partners auch teilgenommen. ..
23.Ich habe eine interessante Zeit erwartet,die nicht immer ganz leicht ist.
24.Ich habe es NIE bereut.
25.Nein,ich habe es auch so genossen.
26.Es war schwer aber ging iwie doch.
27.Ich hab einfach die Unterschiede akzeptiert.
28.Ich hab meine Familie am meisten vermisst.
29.Das schulsystem war super... Es gab eine große Auswahl an Fächern.
30.Ich habe fast jede Provinz gesehen und war auch in den USA ...
31.Naja,eigentlich eher nicht. .. war eigentlich durchgehend klasse.
32.Nein,spontan fällt mir nichts ein.
33. Am Geburtstag meines Bruders...
34.Ja,definitiv.
35.Nein,war halt anders aber doch gut.
36.Nein,man hat ja Hände und Füße...
37.Konnte die sprache...
38.Gab eigentlich keine großen Probleme
39. Ich hab die klasse nicht wiederholt...
Dein Luca😊

Umfrage :)

In welchem Land warst/bist/wirst du für einen bestimmten Zeitraum zuhause (sein) ?
- USA (Pennsylvania) :)

Warum hast du dich für dieses Land entschieden ?
- Hab da schonmal gelebt als ich klein war und wollte unbedingt nochmal hin.

Über welchen Zeitraum ging/geht/wird dein Aufenthalt (gehen) ?
- 10 Monate

Warum hast du dich für diesen Zeitraum entschieden ?
- Weil mir 6 Monate zu kurz gewesen wären (man hat sich gerade eingelebt und muss dann wieder gehen).

Hast du eine Organisation ? Wenn ja, welche ?
- iSt :)

Wenn du eine Orga hast, warum hast du dich für sie entschieden und wie zufrieden warst/bist du mit ihrer Arbeit ?
- Mein Bruder ist auch mit denen gegangen, man wird gut informiert und es ist viel im Programmpreis enthalten. (Haben das in so nem Buch verglichen mit anderen Orgas)
- Bisher bin ich sehr zufrieden, ich bekomme immer schnell eine Antwort auf Fragen :)

Hast du vor deinem Aufenthalt eine Zweifelphase gehabt, in der du doch nicht gehen wolltest ?
- Nein, bisher freue ich mich nur darauf.

Denkst/Dachtest du vorher, dass du von Heimweh betroffen sein wirst ?
- Ja, bestimmmt um Weihnachten rum.

Wann hast du deine Gastfamilie bekommen ?
- Am 4.3.2015 Grins

Wann warst du während deines Aufenthalts am aufgeregtsten ?
- Bisher als ich meine Gastfamilie bekommen hab (wurde angerufen) und als ich das erste mal mit ihnen geskyped hab!!

Hattest/Hast du während deines Aufenthalts Heimweh ? Wenn ja, wann und wie schlimm ist/war es ?
- /

Hast du jemals während deines Aufenthalts ans Abbrechen gedacht ?
- Kann mir (bisher) nicht vorstellen, dass das passieren wird.

Hattest/Hast du Glück mit deiner Gastfamilie ?
- Ich bin mir ziemlich sicher :)

Wenn nicht, hast du gewechselt, bzw. willst du es ?
- /

Wie war/ist die Betreeung deiner Orga, wenn du denn eine hast, vor Ort ?
- Kann ich noch nicht sagen, mein area rep wirkt aber bisher sehr nett.

Wie viel Kontakt hattest/hast du nach Hause ?
- /

Wie bist du auf die Idee gekommen, einen Auslandsaufenthalt zu machen ?
- Weiß ich nicht mehr, das ist schon länger her..

Wann hast du dich dafür entschieden, das auch wirklich zu machen ?
- Mit 11 ungefähr.

Wie war dein erster Schultag ?
- /

Hattest/Hast du Schwierigkeiten Anschluss zu finden ?
- Hoffentlich nicht :o

Hast du die Tage gezählt, bis es zurück nach Hause geht, bzw. tust du es ?
- Nein, ich zähle im Moment die Tage, bis ich fliege...

Hast/Probierst du viele neue Dinge während deines Aufenthalts (probiert) ?
- Habe ich vor :) (Neue Sportarten, andere Klamotten,...)

Was für Erwartungen hattest/hast du an deinen Auslandsaufenthalt ?
- Ich möchte viele neue Leute kennenlernen und die Sprache fließend sprechen können und einfach für 1 Jahr wie eine richtige Amerikanerin leben :)

Hast du es jemals bereut, dich dafür entschieden zu haben ? Wenn ja, in welcher Situation ?
- Bisher nicht.

Hast/Führst du einen Blog / Tagebuch (geführt) ?
- Ich will auf jeden Fall Tagebuch schreiben, damit ich nichts vergesse und beim Blog überlege ich im Moment noch.

Wenn du deinen Aufenthalt hinter dir hast, wie hast du dich wieder in dein Leben zuhause integriert ? War es schwer ?
- /

Hast/Vergleichst du dein Gastland mit deinem Heimatland (verglichen) ? Wenn ja, wer hat worin besser abgeschnitten ?
- Kann ich noch nichts wirklich zu sagen.

Wen oder Was hast/vermisst du am meisten ?
- Ich werde bestimmt meine Familie, meine Freunde und vernünftiges Brot (oder sogar allgemein deutsches Essen) vermissen. :D

Wie hat/gefällt dir das Schulsystem deines Gastlandes (gefallen) ?
- Ich bin sicher, es wird mir gefallen!

Wie viel hast du von deinem Gastland gesehen ?
- Bisher nur Texas

Erkennst du das Achterbahnmuster eines Auslandsaufenthalts in deinen Erfahrungen wieder ?
- Noch nicht...

Gibt es Dinge, die du bereust oder anders gemacht hättest ?
- Auch noch nicht :D

In welchem Momenten hast/denkst du besonders viel an zuhause (gedacht) ?
- /

Hattest/Hast du die Zeit deines Lebens während deines Aufenthalts ?
- Ich hoffe es... Grins

Wie war/ist deine Gastfamilie ? Gab/Gibt es Dinge, die dich nerven/genervt haben ?
- Bisher bin ich einfach glücklich mit meiner Gastfamilie!

Hattest/Hast du Probleme mit deiner Gastsprache ?
- Am Anfang wird's bestimmt ein bisschen holprig klingen..

Wenn du deine Gastsprache vorher nicht konntest, wie lange hat es gebraucht, die gut sprechen zu können ?
- /

Gab/Gibt es im Allgemeinen Probleme während deines Auslandsjahrs ?
- Bisher nicht und ich hoffe, dass das auch so bleibt

Wiederholst/Hast du die Klasse zuhause (wiederholt) ?
- Ich werde sie wiederholen, weil ich G8 habe unhappy

Diskussionsübersicht
15.3.2015
Nele S. Irland 2014/15
"Kleine" Umfrage
22.3.2015
22.3.2015
Magali S. Kanada MAP 2015/16
24.3.2015
Nele S. Irland 2014/15
2.4.2015
Nele S. Irland 2014/15
25.6.2015
Maibritt J. USA iST 2015/16
X Schließen
Success
Error
1.9