keine Orga - kein Visum!

Hallo,

es gibt einen entscheidenen Nachteil: Es wird wahrscheinlich erhelbliche Probleme beim Visumantrag geben. Viele Länder erteilen kein Visum, wenn du nicht mit einer Orga unterwegs bist. Du wirst also keine Einreiseerlaubnis bekommen.

Wenn du eine Familie kennst, die dich aufnimmt, dann kannst du die bei der Orga vorschlagen und es wird dadurch billiger.

Ich kann dir (zusätzlich zu den Tipps, die du schon bekommen hast) noch STS Sprachreisen empfehlen. Es ist einer der günstigsten Anbieter, die sich aber enorm gut um ihre Schüler kümmern. Mit Fragen wird man nie alleine gelassen. Du kannst sogar kostenlos vom Programm zurücktreten, wenn du meinst, du wärst nicht gut vorbereitet worden.
Es gibt Infopost nach Hause, du bekommst einen Kontaktschüler, mit dem du dich austauschen kannst und es gibt ein Vorbereitungstreffen in Deutschland, bei dem du ehemalige und zukünftige Austauschüler für "Dein Land" triffst.

Ich kann STS aus persönlicher Erfahrung nur empfehlen.

Vorteilhaft ist auch, dass STS schon sehr, sehr lange Schüler platziert und es deswegen ein eingespieltes, flächendeckendes Team an Betreuern und Familien gibt. Erfahrung zahlt sich in diesem Fall wohl aus!

Viele Grüße,
Nina

P.S.: Nicht auf Beschreibungen in Prospekten vertrauen! Man muss die Organisationen kennen lernen - beim Interview oder per Telefon. Man muss sich gut aufgehoben fühlen und alle Fragen müssen beantwortet werden (auch die, die vielleicht unangenehm sind, wie zum Beispiel: Wie sieht ein Gastfamilienwechsel aus, wenn ich mit meiner alten Familie nicht zurecht komme). Nur eine Orga, die bei solchen Fragen nicht ausweicht, ist (für mich) seriös!

Diskussionsübersicht
10.9.2006
Arne T. USA YFU-DE 2007/08
17.9.2006
Nina M. Schweden STS 2002/03
keine Orga - kein Visum!
X Schließen
Success
Error
1.11