Kein Grund zur Sorge!

Hey^^

Ich war auch nur für 5 1/2 Monate in meinem Gastland Japan.
Auch wenn man Japan vermutlich nicht mit deinem Gastland vergleichen kann, so werde ich dich einfach mal mit meinen Erfahrungen bereichern.
Ich hatte es am Anfang sehr schwer, richtige Freunde zu finden. Bekannte hatte ich haufenweise, doch als wirklich gute Freunde würde ich sie alle nicht bezeichnen. Erst nach circa drei Monaten habe ich dann meine zukünftige beste Freundin, die nicht einmal in meine Klasse ging, kennengelernt, mit der ich noch heute in sehr regelmäßigem Kontakt stehe. Einen Monat später habe ich in einer anderen Klasse drei weitere Mädchen kennengelernt, mit denen ich auch noch heute in Kontakt stehe. Ich finde, es kommt nicht auf die Anzahl der Freunde, sondern auf die Qualität dieser Leute an. Konzentriere dich lieber darauf, richtig gute Freunde zu finden, zu denen du noch Jahre nach deinem Austausch Kontakt hast, als irgendwelche oberflächlichen Leute, zu denen der Kontakt mit deinem Heimflug abbricht. Obwohl ich nur eine kurze Zeit mit meiner besten Freundin hatte, so haben wir diese gut genutzt und uns sehr oft verabredet. Letztes Jahr, also ein Jahr nach meinem Austausch, habe ich Japan wieder besuchen können und mich wieder oft mit meiner besten Freundin verabreden können. Hör dich also auch in anderen Klassen und Jahrgängen nach Leuten um. Es ist ja keine Pflicht, unbedingt in seiner eigenen Klasse oder in seinem eigenen Jahrgang Freunde zu finden. Falls nichts klappen will, hast du ja noch die Möglichkeit, einem Verein oder Ähnlichem beizutreten, wo du sicher auch auf jeden Fall Freunde finden wirst.

Liebe Grüße! :)

Diskussionsübersicht
10.2.2018
K. V.
10.2.2018
M. M.
10.2.2018
M. M.
11.3.2018
Caroline L. Neuseeland 2018/19
8.4.2018
Celin L. Japan GLS 2016/17
Kein Grund zur Sorge!
13.4.2018
Y. S.
X Schließen
Success
Error
1.04