Kaplan Aspect bzw. Aspect Foundation - Erfahrungen?

Hey
ich will 2011/12 für'n Jahr in die Usa. An meiner Schule hab ich jetzt einen Flyer von Kaplan bekommen und jetzt wollt ich mal Fragen ob einer von euch vllt schon Erfahrungen mit denen gemacht hat. Hab hier im Forum schon mal gesucht, hab aber leider nur ein paar Erfahrungen gefunden. Ein paar sagten sie haben keine Gastfamilie bekommen und mussten dann in D bleiben. Allerdings ist das auch schon n paar Jahre her. Sind solche Probleme letztes oder vorletztes Jahr auch wieder gewesen? Wie hat das mit dem Area Rep geklappt?
Danke schon mal im Vorraus

Lg Andi

beitragabfolgen.gif Auf diesen Beitrag gibt es 2 direkte Antworten:

Aspect...

Aspect ist meines Wissen die größte Organisation in den USA meistens arbeitet Aspect (Aspect Foundation) mit deutschen Orgas zusammen z.B. YFU, Eurovacances uvm. zusammen.

Vorteile:
Vermitteln in die ganze USA weil sie so "groß" sind!Grins

Nachteile:
Alles dauert hier länger!Hmmm (Visum&Co. , Platzierung).

vom 9.11.2010 15:24
J. G.

Kaplan-Erfahrungen

Hallo,
Ich habe nur gute Erfahrungen mit Kaplan gesammelt!! Ich bin total ueberzeugt von der Orga und kann sie damit nur weiterempfehlen!
Ein super Vorteil, der mich davon ueberzeugt hat mit Kaplan zu fliegen ist, dass diese Orga jeden Bewerber individuell behandelt und wenn es Probleme gibt sich sofort darum kuemmert! Diese Erfahrung habe ich auch in dem Jahr in USA gemacht.

In erster Linie geht es darum selbststaendiger zu werden in diesem Jahr! Da kann es logischer Weise auch mal zu Problemen kommen, eben wie im echten Leben! Da muss man dann eben mal selber durch und sich der Situation anpassen. Das kam des ein oder anderem mal auch bei mir vor! Ich habe dort jedoch soviel ueber mich gelernt und auch ueber die Kultur in den USA, was mir KEINER mehr nehmen kann. Diese Erfahrungen haette ich mit meinen Eltern oder Freunden dort nicht gesammelt, deshalb sind solche Reisen auch Sinn und Zweck davon alleine etwas auf die Reihe zu kriegen!

Es gab auch einmal ein Problem mit meiner Gastfamilie und darueber habe ich den Betreuer vor ort auch informiert. Jedoch habe ich erst mit meiner Gastfamilie ganz offen darueber geredet und somit hat alles wieder super geklappt. Natuerlich muss man sich auch an manche Sachen in der Familie anpassen! Ist ja klar, dass diese andere Regeln in der Familie haben als ich daheim in Deutschland!Man braucht einfach nur ein bisschen Geduld bei manchen Sachen.
Genau das ist auch die Challenge dabei diese Dinge zu bewaeltigen, deshalb traut sich auch nicht jeder ALLEIN fuer 1 Jahr in ein fremdes Land! Somit kann ich sagen, ich hab es geschafft!
Und wenn man auch einmal die Gastfamilie wechseln muss, weil man sich vll einfach nicht gut mit ihnen versteht ist das kein Weltuntergang! Kaplan versucht so schnell wie moeglich den Wechsel zu vollziehen. Auch wenn es unter Umstaenden etwas laenger dauert! Im echten Leben bekommt man auch nicht immer alles gleich.

Ich hatte ein SUPER Jahr mit Kaplan in den USA weil ich einfach Kompromisse geschlossen habe und mich auf andere und neue Dinge eingelassen habe und tollerant gegenueber allem war! Das ist die Kunst davon!

P.S.: Kaplan macht einen super Job! Weiter so!
Thumb up

Diskussionsübersicht
21.7.2010
Kaplan Aspect bzw. Aspect Foundation - Erfahrungen?
10.8.2010
Alex B. USA EUROVACANCES 2010/11
5.9.2010
K. K.
9.11.2010
J. G.
X Schließen
Success
Error
1.68