Intrax??

Hallo :)
ich hab vor kurzem eine Organisation namens "Intrax" gefunden und wollte mich erkundigen, ob jemand damit erfahrung hat und was ihr vielleicht darüber wisst. Wenn dan würde ich mich für die USA bewerben, also vielleicht wisst ihr da genauer was dazu...
danke schonmal, Sarah Smily

Auf diesen Beitrag gibt es eine Antwort:
vom 20.11.2013 09:30
L. B.

Intrax

Hallo Sarah,

ich habe ein Aupair Jahr mit Intrax gemacht! Letztes Jahr war ich in Boston, MA, USA bei einer Familie mit 3 Kindern im Grundschulalter und habe super Erfahrungen gemacht!

Ich fand, dass die Leute von Intrax sich in der Vorbereitungsphase super um einen kümmern und ich habe mich gut aufgehoben gefühlt. Die Partnerorganisation von Intrax ist AupairCare. Du solltest auch immer schauen, wer und wie die so sind, die stellen dir nämlich die Ansprechpartner vor Ort! Auf der deutschen Seite intrax.de warst du ja schon, dann kannst du dir ja noch www.aupaircare.com anschauen. Dort findest du Beispiele für Gastfamilien und Aupairs und kannst dir auch noch mal Infos durchlesen.

Als Voraussetzung bei Intrax brauchst du Erfahrungen im Bereich Kinderbetreuung. Hier kannst du alles vorlegen, was du je mit Kindern gemacht hast. Stunden im Sportverein, im Feriencamp, als Nachhilfelehrer oder Babysitter, ganz egal. Das musst du halt auf irgendeine Weise nachweisen können. Also durch Referenzgeber, z.B. den Trainer bei dem du mitgeholfen hast oder die Eltern des Babysitterkinds... Außerdem musst du 18 sein und solltest einen Führerschein haben. Am besten damit gleich mal anfangen ;) Und Grundkenntnisse in Englisch solltest du haben. Du brauchst kein super Englisch sprechen, aber einen Kaffee bestellen solltest du können.

Was mir wichtig war, war ein Vertrag, so dass geregelt ist, was meine Aufgaben sind, wie viel Freizeit ich habe und wie viel ich verdiene. Außerdem fand ich wichtig zu wissen, dass ich im Notfall Gastfamilie wechseln kann. In Deutschland ist alles sehr gut durch geplant. Sobald du deine Kurzbewerbung abschickst, geht es mit der Planung schon langsam los. Du bekommst E-Mails, Anrufe von deinen persönlichen Ansprechpartnern und Unterlagen. Dann füllst du deine lange Bewerbung aus, wo du auch Hilfestellungen bekommst. Wenn du das gemacht hast, ist ein großer Schritt getan. Dein Profil wird online gestellt und die Gastfamilien können sich bei dir melden. Das ist super spannend, endlich mit denen zu skypen oder zu telefonieren und sich dann gemeinsam zu entscheiden.

Wenn du dann eine Gastfamilie gefunden hast, die zu dir passt, kommen noch viele viele Unterlagen und Infos, zum Visum, zum Flug, zur Einreise, zur "Aupair Academy" mit den anderen in New York, zu den ersten Tagen in den USA, wie du alles handhaben kannst... Ganz viele Infos, die einem wirklich helfen.

In den USA angekommen, bist du erstmal mit ganz vielen anderen Aupairs im Hotel und lernst ein paar Tage etwas über verschiedenste Situationen und lernst wie du damit umgehen kannst. Hier gewöhnst du dich auch gleich schon daran Englisch mit vielen Akzenten zu verstehen ;) Es macht auf jeden Fall viel Spaß und man hat Zeit sich New York anzuschauen.

Der Area Director ist eine Art Bezugsperson vor Ort. Bei mir waren es nette erfahrene Frauen, die immer ein offenes Ohr hatten. Die kommen am Anfang dann auch gleich mal bei deiner Familie vorbei und checken wies so läuft. Der Area Director spielt auch eine große Rolle sollte es Probleme geben und du Gastfamilie wechseln wollen. Du kriegst dann Unterstützung damit du gleich eine andere Familie bekommen kannst. Deine deutschen Ansprechpartner von Intrax bleiben aber auch immer deine Ansprechpartner. Wenn irgendwas nicht klappt, kannst du mit denen auch Kontakt aufnehmen und bekommst Hilfe.

Vielleicht interessieren dich noch die Kosten: Bei Intrax zahlst du zu Beginn deiner Anmeldung einen Betrag, ich glaube er liegt momentan zwischen 499 und 699€, abhängig davon, ob du zu einer Fmilie mit Kleinstkindern oder mit älteren Kindern möchtest. Darin enthalten sind deine kompletten Versicherungen für das Jahr, der Hin-und Rückflug, ein paar Tage Einführung in New York mit anderen Aupairs und und und... Also auf jeden Fall hast du neben diesem Betrag nur noch die Kosten für dein Visum und einen internationalen Führerschein, vielleicht Gepäckgebühr für den Flug (abhängig von der Fluggesellschaft). Insgesamt schätze ich das auf 150€. Das hört sich am Anfang erstmal nach viel Geld an, aber du musst bedenken, dass du jede WOCHE in den USA fast 200$ verdienst! Du hast also, grob gerechnet, fast alle Ausgaben innerhalb von 1 Monat wieder gedeckt und du bist dort 12 Monate :) Vor Ort musst du nur Geld für private Dinge, wie Reisen, Freizeitbeschäftigungen usw ausgeben. Essen und Unterkunft hast du ja von der Familie. Außerem kriegst du 500$ für Collegekurse gezahlt.

So, das waren eine Menge Infos, die dir hoffentlich bei deiner Entscheidung weiter helfen werden :)

Dir ganz viel Erfolg,
LG Lulu

Diskussionsübersicht
15.11.2013
Intrax??
20.11.2013
L. B.
X Schließen
Success
Error
0.78