HILFE!!!!!!Meine Eltern wollen mich nicht weglassen!!!

Hy Leute,
möchte schon länger für ein halbes Jahr in die USA...wenn wir drüber sprechen sagen sie immer das das zu teuer ist und so weiter...bei einem Stipendium oder bafoeg sarf ich mich nicht bewerben...glaube auch nicht, dass es wirklich am Geld liegt..
Ich glaube, dass sie mich nicht einfach so für ein halbes Jahr weggehen lassen wollen...das haben sie auch gegenüber meiner Lehrerin gesagt.
Hat jemand ne Idee, wie ich sie überzeugen kann, das ich heile wiedekomme...
Wäre euch für jede Antwort dankbar.
LG Janina

beitragabfolgen.gif Auf diesen Beitrag gibt es 11 direkte Antworten:

Beispiele

Vielleicht kannst du deinen Eltern ja einfach ein paar Beispiele nenne von Austauschschuelern, die wieder heile nach Hause gekommen sind. Das duerften ja dann alle sein, oder? Ausserdem ist es ja auch nur ein halbes Jahr. Ein halbes Jahr ist schnell vorbei. Es ist ausserdem eine tolle Moeglichkeit, die dir spaeter viel bringen wird. Ich habe hier irgendwo einen Artikel gesehen weil man einen Austausch machen sollte. Den kannst du dir ja mal angucken. Ich koennte dir tausende von Gruenden nennen. Du lernst die Sprache, du lernst dich alleine in der Welt zurechtzufinden (das wirst du frueher oder spaeter sowieso lernen, wenn zur ausziehst, dann muessen deine Eltern dich sowieso gehen lassen und dann koennen die jetzt auch schon anfangen), du lernst die amerikanische Kultur, pflegst Kontakte zu Amerikanern (es ist immer gut Leute in aller Welt zu sehen)... Da ist so viel, ich kann es gar nicht alles aufzaehlen. Was man einem ein Austausch bringt kann man nicht wirklich beschreiben. Es ist mehr wie ein Traum. Keine Ahnung, ich kann es einfach nicht beschreiben, aber man ist in jedem Fall nachher um einige Erfahrungen reicher, die man sonst vielleicht erst spaeter hat oder vielleicht auch nie. Ich wuerde deinen Eltern einfach immer wieder sagen, wieviel es dir bringen koennte. Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Keine Sorge

Hallöchen,
Mach dir nicht so viele Sorgen wegen deinen Eltern.
Wenn du genügend Infos über so ein Jahr sammelst und dann mit Vorschlägen zu deinen Eltern gehst (z.B. Finanzierung) haben sie keine Argumente gegen ein halbes Jahr in Amerika. Glaub mir bei mir war es nicht anders, ich war zwar noch nicht in so einem Austausch will es aber unbedingt machen. Ich musste meine Eltern auch überzeugen.

Viel Glück, Patricia.

Überzeugen

HI!
Du tust mir echt Leid, ich würde dir gern mehr helfen aber meine Eltern haben es schon fast von sich aus vorgeschlagen, deshalb brauch ich da keine Argumente. Aber du jannst ihnen ja zB sagen, dass das für deinen Lebenslauf wichtig ist (Du wirst schneller an Hochschulen angenommen, hast bessere Chancen im Beruf weil du selbstsicherer bist, Erfahrungen gesammelt hast, weißt was du willst...).
Außerdem lernst du die Sprache wahnsinnig gut, hast dann bessere Noten in der Schule. Du wirst ja auch nich ewig bei deinen Eltern zu Hause bleiben, also müssen sie sich schonmal dran gewöhnen dass du längere Zeit nich da bist. Es ist ja schließlich dein Leben.
So, jetzt hab ich dich aber genug gelangweilt;)
Ganz ganz ganz viel Glück!!! VLG

wär ja auch zu schön gewesen =(

mal wieder neuigkeiten von mir... aber leider schlechte.........

ich sitze auch noch hier in Deutschland und denke jeden Tag an Australien... meine Mutter ist der Meinung sie habe so etwas nie gesagt und mein Vater sagt, dass ich am besten nicht mehr davon sprechen soll. Jetzt fahr ich für 5 Wochen nach Frankreich zu einer Familie bei der ich schon einmal von der Schule aus 2 Wochen gewohnt habe... das ist ja auch nicht schlecht, aber wenn man sich so den Vergleich vorstellt: 1 Jahr Australien oder 5 Wochen Frankreich... =( =( =(

jetzt bin ich seit einigen Tagen dabei etwas über Auslandsaufenthalte nach dem Abitur, also im Alter von etwa 19 Jahren zu lesen, da hab ich aber leider noch nicht wirklich was passendes gefunen... ein Problem ist auch, dass die 2 Jahrgänge nach mir gleichzeitig ihr Abitur machen (es wird ja von 13 auf 12 Jahre umgestellt) und in dem Jahr hät ich zu viel angst das ich keinen Studienplatz bekomme und dann später auch keine Arbeit,... ich weoß, ganz schön weit gedacht, aber ich will alles bedenken...

wisst ihr vielleicht was da passend für mich wäre? ich weiß gar nicht was es da für möglichkeiten gibt...
wichtig ist mir das ich nach Australien komme (möglichst mit Regionenwunsch), und möglichst auch dort eine Schule besuche und eben auf jeden Fall in einer Gastfamilie wohne...

nocheinmal ein riesen DANKESCHÖN an alle die bis jetzt schon geschrieben haben, ich wüsste echt nicht was ich ohen eure lieben und tröstenden Worte machen sollte...

Liebe Grüße, Frauke

wär ja auch zu schön gewesen =(

mal wieder neuigkeiten von mir... aber leider schlechte.........

ich sitze auch noch hier in Deutschland und denke jeden Tag an Australien... meine Mutter ist der Meinung sie habe so etwas nie gesagt und mein Vater sagt, dass ich am besten nicht mehr davon sprechen soll. Jetzt fahr ich für 5 Wochen nach Frankreich zu einer Familie bei der ich schon einmal von der Schule aus 2 Wochen gewohnt habe... das ist ja auch nicht schlecht, aber wenn man sich so den Vergleich vorstellt: 1 Jahr Australien oder 5 Wochen Frankreich... =( =( =(

jetzt bin ich seit einigen Tagen dabei etwas über Auslandsaufenthalte nach dem Abitur, also im Alter von etwa 19 Jahren zu lesen, da hab ich aber leider noch nicht wirklich was passendes gefunen... ein Problem ist auch, dass die 2 Jahrgänge nach mir gleichzeitig ihr Abitur machen (es wird ja von 13 auf 12 Jahre umgestellt) und in dem Jahr hät ich zu viel angst das ich keinen Studienplatz bekomme und dann später auch keine Arbeit,... ich weoß, ganz schön weit gedacht, aber ich will alles bedenken...

wisst ihr vielleicht was da passend für mich wäre? ich weiß gar nicht was es da für möglichkeiten gibt...
wichtig ist mir das ich nach Australien komme (möglichst mit Regionenwunsch), und möglichst auch dort eine Schule besuche und eben auf jeden Fall in einer Gastfamilie wohne...

nocheinmal ein riesen DANKESCHÖN an alle die bis jetzt schon geschrieben haben, ich wüsste echt nicht was ich ohen eure lieben und tröstenden Worte machen sollte...

Liebe Grüße, Frauke

wär ja auch zu schön gewesen =(

mal wieder neuigkeiten von mir... aber leider schlechte.........

ich sitze auch noch hier in Deutschland und denke jeden Tag an Australien... meine Mutter ist der Meinung sie habe so etwas nie gesagt und mein Vater sagt, dass ich am besten nicht mehr davon sprechen soll. Jetzt fahr ich für 5 Wochen nach Frankreich zu einer Familie bei der ich schon einmal von der Schule aus 2 Wochen gewohnt habe... das ist ja auch nicht schlecht, aber wenn man sich so den Vergleich vorstellt: 1 Jahr Australien oder 5 Wochen Frankreich... =( =( =(

jetzt bin ich seit einigen Tagen dabei etwas über Auslandsaufenthalte nach dem Abitur, also im Alter von etwa 19 Jahren zu lesen, da hab ich aber leider noch nicht wirklich was passendes gefunen... ein Problem ist auch, dass die 2 Jahrgänge nach mir gleichzeitig ihr Abitur machen (es wird ja von 13 auf 12 Jahre umgestellt) und in dem Jahr hät ich zu viel angst das ich keinen Studienplatz bekomme und dann später auch keine Arbeit,... ich weoß, ganz schön weit gedacht, aber ich will alles bedenken...

wisst ihr vielleicht was da passend für mich wäre? ich weiß gar nicht was es da für möglichkeiten gibt...
wichtig ist mir das ich nach Australien komme (möglichst mit Regionenwunsch), und möglichst auch dort eine Schule besuche und eben auf jeden Fall in einer Gastfamilie wohne...

nocheinmal ein riesen DANKESCHÖN an alle die bis jetzt schon geschrieben haben, ich wüsste echt nicht was ich ohen eure lieben und tröstenden Worte machen sollte...

Liebe Grüße, Frauke

vom 23.5.2008 18:27

eltern...hilfe!!!

hi!
ich wollte keinen neuen thread aufmachen, weil mein problem ähnlich ist..
und zwar:
meine eltern lassen mich zwar weg, aber wir streiten ca 2 std jeden tag übers ATJ!
und dann kommt immer dasselbe:
-) ich verbaue mir meine zukunft damit (ich bin sehr gut in der schule ND 1,0..und jetzt meinen sie ich werde ein soo wichtiges jahr verlieren-das ist nämlich das jahr vor meinem abitur-ich lebe in österreich)
-) alle die ein ATJ machen, studieren sowieso nichts ernstes (für sie sind nur technik und medizin ernst) und erreichen eh nichts besonderes im leben
-) wenn ich zurückkomme werde ich nicht mehr lernen können, weil ich 1 jahr lang nichts gemacht hab
-)wieso muss ich ausgerechnet wenns so wichtig ist eine neue kultur kennenlernen
wieso geht das nicht 3 jahre später?

so das sind paar sachen nur damit ihr einen einblick bekommt
ihr wisst wahrscheinlcih schon worums geht:
sie verstehen einfach nicht worums in nem ATJ geht

habt ihr irgendwelche ideen???
was könnte ich ihnen sagen damit sie mich endlich in ruhe lassen?!?
ich will mir den sch**ß einfach nicht jeden tag anhören

ich wär echt dankbar wenn mir jmd helfen würde!!
bin froh über alle tipps die ich bekomme...

lg jelena

vom 12.12.2008 09:26

amerika statt afrika.

wahrscheinlich haben die einfahc krass angst um dich. afrika wird ja einfach gesagt, dass es gefaehrlicher ist, weil es als land nicht so weit entwickelt ist wie deuthscland oder eben die usa. das wirst du betsimmt auch gehoert haben.. ob das stimmt weiss ich natuerlich nicht, aber ich kann wohl verstehen, warum du dahin moechtest! du kannst vielleicht infos dazu suchen,. dass einem als ats genauso viel in afrika passieren kann wie auch in amerika..

gleiche problem

hey leute! meine eltern wollten mich anfangs auch nicht weglassen. mein daddy hat dann aber doch zugestimmt, da ein ats nicht schlecht ist. Smily leider war meine mam immer dagegen. ich habe 2 jahre überredungskunst gebraucht, bis ihr klargeworden ist, dass ich ein ats brauche! habe über nix mehr anderes geredet und das hat sie nicht mehr ausgehalten :-D gebt nicht auf! macht eine liste pro und contra und dann seht euch eure finanzielle lage an. Thumb up good luck!!!

vom 13.8.2009 20:14
C. S.

Versteh ich

meine eltern sind zum glück gleich von anfang an hinter mir gestanden, aba ich kann euch auch verstehen. ich habe eine freundin, deren eltern genauso sind.
es is sicher schwer wenn man ein kind für 1jahr in ein anderes land lässt, weil sie dadurch erwachsen werden. doch jeder wird mal erwachsen von daher müssen sie das akzeptieren. und was das mit der zukunft angeht: man kann nichts besseres für die zukunft machen als ein auslandsjahr. das sagte mir meine organisation. ich denke, dass dies auch nur ausreden von den eltern sein könntn. auf jeden fall würd ich euch raten, einmal gscheid mit ihnen zu reden und erklären, das man das wirklich machen wil und man eben nur einmal die chance dazu hat.
ich wünsch euch einmal viel glück, ihr schaffts das. Smily

meine schwester und ich hatten das gleiche problem

Ich bin von juli 2008 bis juli 2009 in neuseeland gewesen und anfangs wollten meine eltern mich auch nicht weglassen sag ihnen einfach dass dies eine einmalige gelegenheit waere und man später im leben nei wieder so was machen könnte... ich weiss das da viele eltern stur sein koennen ( da zaehl ich selbst meine eltern dazu) aber ich hab damals das argument benutzt dass wenn wir aus der schule raus sind können wir nicht laenger als 2 monate urlaub nehmen und iwo hinreisen da wir ja dann an job / universitaet und warscheinlich auch freund gebunden sindSmily Zwinker

jetzt will meine schwester auch ein jahr nach kanada und meine eltern spielen wieder verrueckt:) diesmal sei es zu viel geld.... meine schwester hat darauf hin vorgeschlagen dass sie sich um ein teilstipendium bewerben kann und damit 1/5 der kosten selbst bezahlen kann :) viel geld ich weiss :) ich hab einfach meinen eltern gesagt dass ich nach meinem 18. geburtsstag mir eh alles selbst bezahlen muss und da ich diese reise mache sie mir halt keinen fuehrercshein und auto bezahlen muessen.

Aus persooenlicher erfahrung heraus ( ich hab mit vielen eltern ueber meinen austausch im vorherein geredet) klammern die meisten an ihren kindern viel zu sehr als dass sie dich gehn lassn wuerden....
versuch erst einen eltern teil davon zu ueberzeugen damit ihr zwei dann vater / mütter zusammen bearbeiten könnt.. so klappt es bei mir immer Zwinker

Diskussionsübersicht
20.1.2006
Janina K. USA 2006/07
HILFE!!!!!!Meine Eltern wollen mich nicht weglassen!!!
20.1.2006
Rebecca K. USA 2005/06
24.9.2006
N. D.
21.1.2006
Rebecca K. USA 2005/06
30.1.2006
johanna K. USA YFU-DE 2006/07
23.3.2006
Maria S. USA team 2006/07
23.9.2006
N. D.
24.9.2006
n. B. Südafrika 2006/07
24.9.2006
I. A.
24.9.2006
Judith S. Südafrika Stepin 2007/08
24.9.2006
I. A.
3.11.2006
6.11.2006
Nicole H. Kanada TASTE 2006/07
7.11.2006
Antje R. USA EF 2007/08
23.6.2007
Janina K. USA 2006/07
24.6.2007
I. A.
1.7.2007
S. F.
2.7.2007
Laura I. 2009/10
23.5.2008
J. J. USA YFU-AT 2009/10
23.5.2008
M. S.
23.5.2008
J. J. USA YFU-AT 2009/10
20.2.2009
Sonja M. USA EF 2009/10
12.12.2008
Lea B. Niederlande 2008/09
24.7.2009
Julia K. USA Rotary-DE 2010/11
13.8.2009
C. S.
X Schließen
Success
Error
1.41