vom 26.2.2014 15:02
S. S.

Heimweh...

Hey,
sicher wurde die Frage schon tausendmal gestellt und vielleicht ist es auch noch ein bisschen zu früh sich darüber Sorgen zu machen. Ich bin jetzt erst ein paar Tage in Südamerika und komme auch gut klar mit den Menschen um mich herum (mit Ausnahme vielleicht der Sprache ;)). Seid ich hier bin leide ich unter totalen Stimmungsschwankungen. Mal habe ich so eine Phase, dass ich grundlos anfange zu heulen oder am liebsten nach Hause will. Die Phase dauert nicht so lange, ist aber sehr belastend.
Hat jemand gleiche oder ähnliche Erfahrungen gemacht oder weiß einen Tipp, was ich dagegen tun kann?
LG

beitragkette.gif Auf diesen Beitrag gibt es eine Abfolge von 2 Antworten, ohne dass sich die Diskussion "verzweigt". Deshalb können gleich alle angezeigt werden:

Locker bleiben & genieß es

Hi Smily
Ich kann total verstehen dass du Heimweh und alles hast, gerade wenn du erst ein paar Tage dort bist und der Abschied noch so "frisch" ist.
Versuch einfach, dein Austauschjahr zu genießen und so viele Erfahrungen wie nur möglich zu sammeln.
Was ist schon 1 Jahr im Gegensatz zu den ganzen anderen tollen die su bisher mit deiner Familie hattest ?!
Ich bin sicher sie sind sehr stolz auf dich & das solltest du auch sein Smily !
Deine Familie wird immer bei dir sein und du wirst sie ja schon bald wiedersehen Zwinker
Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen Thumb up
Liebe Grüße & alles Gute
Caro

vom 5.3.2014 03:52
S. S.

danke...

Hey,
danke fürs Mut machen, wird auch langsam schon besser.
Die Schule wird mich sicher auch ablenken und dann kann
ich die Sprache sicher auch bald :)
LG

Diskussionsübersicht
26.2.2014
S. S.
Heimweh...
5.3.2014
S. S.
X Schließen
Success
Error
0.62