Heimkehr

Hi,
ich habe das was du gerade durchmachst vor etwas weniger als einem Jahr durchgemacht. Den einzigen Tipp den ich dir wirklich geben kann ist die restliche Zeit zu genießen. Ich habe damals ein Abschieds Buch gemacht, wo ich alle meine Freunde reinschreiben lassen habe.
Ich habe einen tollen Abschluss gehabt, ich hatte kurz vor meinem Abflug ein großes Konzert mit 15.000 Sängern, ein perfekter Abschluss und meine Eltern waren da. Und zwei Tage vor dem Rückflug hatte ich nochmal einen Chorwettbewerb, also keine Zeit über den bevorstehenden Abschied nachzudenken. Am Tag direkt vor dem Abflug bin ich mit meiner Gastmama nochmal mit dem Fahrrad zu Strand und am Strand gefahren (rund 15 km). Meine Gastswestern und der Freund der einen kamen erst nachts von einem Festival wieder, also hatte ich der nacht wenig schlaf.Ich hätte eh nicht schlafen können.

Ja eigentlich konnte ich damit schon abschließen, doch an manchen Tagen denke ich an die Zeit zurück. Es hat mir geholfen einen Blog darüber anzufangen. Wenn du möchtest kann ich dir den Link geben.

Das Abschießen kommt mit der Zeit alleine. Ab irgendeinen Punkt ist es - leider - nur noch eine Erinnerung.

Und eine Sache noch zum Schluss. Mir ging es in den ersten Wochen nach derRückkehr so, dass ich immer Lettisch sprechen wollte mit den Leuten. Und auch jetzt benutze ich noch Redewendungen von meiner einen Freundin.

So ich hoffe ich konnte dir helfen :)

Lg Mathilda

Diskussionsübersicht
21.3.2015
Nele S. Irland 2014/15
21.3.2015
Mathilda S. Lettland YFU-DE 2013/14
Heimkehr
X Schließen
Success
Error
0.52