Haben eure Eltern auch Länder, in die sie euch niemals lassen würden?

Wollte mal wissen wie es den anderen so ergeht :)
Also meine Eltern (eigentlich eher meine Mum) würden mich nie nach China, Japan, Thailand oder Indonesien lassen (gehört eh nicht zu den Favoriten)
Außerdem sind sie total gegen Indien (Argument: Da werden alle vergewaltigt). Und auch Südafrika kommt für sie nicht in Frage. :(
Bleibt noch Südamerika (z.B.Costa Rica), da denkt meine Mutter allerdings dass es da viel zu unsicher ist (mein Vater findet das gar nicht so übel) und Australien & Neuseeland finden sie zwar ok, ist aber leider zu teuer...
USA, Kanada & halt Europa. Meine Mum würde mich ja am liebsten nach Frankreich schicken, da will ich aber ehrlich gesagt nicht hin. Und England & Irland find ich auch nicht schlecht, aber das ist mir irgentwie zu ''untropisch'' :D Skandinavien find ich aber auch nicht übel, aber ich würde halt gerne in ein Land mit einem ganz anderem Klima & anderen Pflanzen & Tieren & Kultur...

Naja wie auch immer, welche Länder würden eure Eltern niemals erlauben oder würden euch eure Eltern überall hinlassen? :)

beitragabfolgen.gif Auf diesen Beitrag gibt es 14 direkte Antworten:

Überall

Meine Mutter hätte mich sicherlich überall hingelassen, wo eben Organisationen Schüler platzieren. Ich finde es sehr traurig, dass offenbar manche Eltern solche pauschalen Vorurteile gegenüber Ländern wie Südafrika und Indien und Ländern in Südamerika haben.
Es sollte eigentlich klar sein, dass keine Austauschorganisation der Welt einen Schüler in ein Land schicken würde, in dem "alle vergewaltigt werden" Eeek oder in dem sonst eine so große Gefahr besteht, wie sich das manche Eltern offenbar vorstellen. Jedes Jahr verleben zehntausende Austauschschüler ein glückliches Jahr in einem solchen "gefährlichen" Land.

vom 16.5.2013 08:00
L. S.

Du musst dir im Klaren sein (und auch deine Eltern), dass...

es in einem Austauschjahr eben darum geht eine andere Kultur kennen zulernen und keine Austauschorganisation der Welt wird dich nach Indien in eine gefährliche Region schicken. Es wird sehr darauf geachtet, dass sie Schüler sich wohlfühlen und da wirst du nicht in einer der ärmsten Gegenden im Land landen, wo die Gefahr besteht, dass du vergewaltigt wirst.
Zu England und Irland: Ich weiß das hört sich nicht sehr Tropisch an aber England ist wirklich ein Klasse Land. Ich war schön öfters dort und man kann die Briten einfach nicht mit den Deutschen vergleichen. Ich kann verstehen, dass du unbedingt was außergewöhnliches machen willst aber geh einfach alle Länder nochmal durch. Jedes Land bietet seine Vor- aber auch Nachteile an. Versuch das auch nochmal deinen Eltern zu erklären.
Es geht nicht darum, was tropisch ist oder nicht. Es geht darum mal in eine völlig andere Kultur einzutauchen und ob du es glauben magst oder nicht, selbst in Europa gibt es soooo viele unterschiedliche Kulturen.

Ich geh in die USA und das ist auch nicht unbedingt tropisch oder außergewöhnlich (im gegenteil) aber ich bin einfach sehr begeistern von der Kultur und ich möchte sie unbedingt besser kennen lernen. Und darum geht es. Nicht wer das exotischste Land hat oder wer mit der komplizeirtesten Sprache wiederkommt.
Denk darüber nochmal nach und sprich (wie gesagt) mit deinen Eltern in ruhe darüber

Liebe Grüße
Lena

Naja....

Also meine Eltern haben zwar am Anfang gesagt, sie lassen mich überall hin, aber als ich dann für Ecuador so gut wie sicher angemeldet war, hieß es dann, dass ich da doch nicht hin darf. Mittlerweile waren sie dann gegen alle Länder in Südamerika, Afrika oder Asien und auch von Osteuropa waren sie nicht begeistert. Also viel Auswahl hatte ich dann nicht mehr...

USA

Meine Eltern haben von vorne herein gesagt, dass sie mich ausschließlich in die USA lassen würden, allerdings haben sie auch gesagt, dass ich gerne nach der Schule im Studium in ein anderes Land gehen kann.
Ich fand es am Anfang ziemlich blöd, weil ich auch gerne nach NZ oder nach Australien wollte, aber man muss auch sehen, dass unsere Eltern uns ein Jahr nicht sehen werden und es auch wichtig ist, dass sie denken, dass man sicher ist. Sonst ist das ja eine schreckliche Erfahrung für die Eltern, wenn sie die ganze Zeit beunruhigt sind, auch wenn das unbegründet sein kann. Wenn die Eltern eine Solche Erfahrung machen würden, würde es ihnen nächstes Mal ja noch schwerer fallen einen gehen zu lassen.
Wenn alle eine gute Erfahrung gemacht haben, dann wird es bestimmt nächstes Mal ein anderes Land.

Fast ;)

Also zuerst mal will ich sagen, dass Frankreich echt cool ist ;) Mir hat es dort sehr gefallen, aber es ist nicht wirklich eine andere Kultur. Es ist Deutschland sehr ähnlich.

Meine Eltern waren/sind total dagegen, dass ich nach Süd-/Mittelamerika gehe, weil es dort ziemlich gefährlich sein soll. Ein Freund unserer Familie lebt in Honduras und dort gibt es viel Gewalt etc. Mich hätten diese Länder aber eh nicht so gereizt also war's mir dann auch egal :D Aber es gibt ja für jedes Land Vor- und Nachteile also finde ich es sinnlos, welche zu 'verbieten'. :-/

vom 18.5.2013 17:25
G. F.

Antwort

Meine Eltern wollen mich auf gar keinen Fall nach Kolumbien und Mexiko (hohe Kriminalität gegenüber Ausländern) und nach Indien gehen lassen (Die jüngsten Vorfälle sind doch sehr heftig...).Ich finde nicht alles ist berechtigt, zwar einiges, aberwenn man sich an Regeln hält ist man ersteinmal denke ich auf der sicheren Seite.

Wie bitte?

"Sie hat Angst, dass ich erschossen werde, was ja nicht mal sooooo unwahrscheinlich ist."

Wie bitte? Eeek Die USA sind DAS Austauschland überhaupt! Jedes Jahr verbringen zehntausende von Austauschschülern ein High School Year in den USA und es ist selbstverständlich super extrem unwahrscheinlich, dass man dort erschossen wird! Eeek Die "Wahrscheinlichkeit" geht natürlich absolut gegen Null! Was hast du denn für seltsame Vorstellungen?

Skandinavien

Mein Vater wollte mich nicht nach Finnland lassen.

Er begründete es mit einer schweren Sprache, dunkelheit und eher verschlossenen Menschen.
Vorurteile Hin oder Her.. was soll man machen, wenn der GEldgeber nein sagt :)

Aber mit Schweden haben wir ein ganz gutes Kompromis gefunden :)

Wer das Problem hat kann sich ja vl auch nach Kompromis-Ländern umsehen..
Larissa

vom 31.5.2013 16:12

Bei mir war es so, dass...

ich immer nur in die USA, nach Kanada, Australien, etc. wollte und meine Mutter war damit einverstanden.
Dann hatte ich mein Auswahlwochenende und die AFS-Retournees haben so wundervolle Sachen von überall auf der ganzen Welt erzählt. :)
Nach dem Wochenende kam ich also nach Hause und sagte ihr, dass ich nach HongKong möchte :D
Meine Wünsche änderten sich dann immer wieder, bis ich mich auf Thailand, Ecuador, Costa Rica, Brasilien und Venezuela festlegte.
Für Südafrika war ich von AFS aus ein wenig zu jung ._.
Naja, es wurde dann das wunderbare Venezuela ♥

Ich glaube nicht, dass es ein Land gegeben hätte, in das meine Mutter mich nicht gehen lassen würde.
Natürlich, sie macht sich Gedanken, die Lage in Venezuela ist eben etwas problematischer...aber zum Glück traut sie mir das zu c:

Fast überall, außer....

USA, Indien und China.

Meine Mom ist gegen die USA, weil sie die Waffengesetze und so nicht toll findet. Bei Indien hat sie Angst, dass es dort wegen allem zu gefährlich sein könnte und in China hat soe Bedenken, dass man nur in Angst lebt, weil der Staat und die Diktatur so machtvoll sind und Menschenrechte nicht geachtet werden.
Das ist mir aber alles nicht so wichtig, denn ich habe mich für einige Osteuropäische Länder beworben (u.a. Bulgarien als 1.Wunsch *-* ) und warte jetzt auf eine Antwort, ob ich angenommen bin.
Sie wäre auch von Südamerika nicht unbedingt begeistert, aber sie würde mich lassen, wenn ich will.

vom 20.6.2015 19:32

Ja (leider)...

Also meine Eltern würden mich nicht in folgende Länder lassen:
-China (weil es eine Dikatur ist und ich immer meine Meinung offen sage)
-Russland (siehe China)
-Rumänien (zu viel Armut)
-Serbien (siehe Rumänien)
-Chile (zu gefährlich wegen Erdbeben, Armut und so...)
-Ecuador (zu gefährlich)
-Finnland (zu kalt)
-Schweden (siehe Finnland)
-Norwegen (siehe Finnland)
-Indien (zu gefährlich)
-Japan (schlecht für meine Gesundheit wegen Smog etc.)
-Thailand (zu viele Naturkatastrophen)

Ja, die Gründe meiner Eltern sind jetzt nicht so überzeugend und es ist echt doof, dass sie mir so viele Länder verbieten.
Nach Russland,Indien,Japan und Thailand wollte ich eh nicht, von daher ist mir das egal, aber nach Skandinavien, Rumänien, Serbien, Chile, Ecuador oder China wäre ich vllt. gerne gegangen.
Teilweise verstehe ich meine Eltern auch, ich habe schweres Asthma, deswegen ist Tokyo oder Peking wohl nicht der ideale Ort für mich. Naja und in Skandinavien finden es meine Eltern "zu kalt", was sie auch mit meinem Asthma begründen, denn ich bekomme hier schon jeden Winter fast eine Lungenentzündung.
In den Ländern, die meine Eltern als "zu arm" befinden, machen sie sich halt Sorgen wegen der medizinischen Versorgung und meiner Sicherheit (Menschenhandel, Verbrechen).
Tja und Rumänien wollen sie auf keinen Fall, weil meine Freundin in der Grundschule aus Rumänien war und immer Horrorgeschichten erzählt hat wie schlimm es dort war.

Naja, immerhin durfte ich mich dann für die USA, drei südamerikanische Länder und vier osteuropäische Länder bewerben, womit ich ganz glücklich bin ;)

vom 26.9.2015 11:49

Ja meine Eltern haben mir auch ein paar Länder verboten...

Meine Eltern haben mir auch ein paar Länder verboten.
Naja letztendlich sind es ja unsere Eltern und sie sorgen sich ja um uns...
Sie wollen nur das beste für uns und die meisten bezahlen diesen Teuren Spass ja auch.
Meine Eltern waren nicht so begeistert von den Usa bzw. Lämdern die so weit entfernt sind.
Verboten hatten sie mir
Die USA
MEXIKO
RUSSLAND
Und eben so Länder wie
Aiserbaidschan (schreibt man das so)
Weil dort eben Krieg ist.
Sie wollten nicht das ich so weit weg bin am besten in Europa bleibe und sie meinten auch das sie nicht
Mehr als 6.500€ bezahlen könnten und jaaaa...
Ich war bisschen traurig weil ich in die usa wollte bzw eben weit weg von zuhause auf einen anderen Kontinent aber jetzt gehe ich mit iSt nach Norwegen und ich bin so glücklich.
Da muss ich mich echt bei meinen Eltern bedanken ohne sie wäre ich nie auf die Idee gekommen nach Norwegen zu gehen.
Es ist dich auch egal in welches Land ihr geht. Auch wenn es nur die Schweiz ist Leute das ist so eine grosse Erfahrung und man kann ÜBERALL ein wunderschönes Jahr verbringen. Auch wenn ihr nicht nach Indien oder China dürft sich atlernativen denn es ist doch auch in Europa schön.
Thumb up

vom 11.10.2015 00:36

Keine "Verbote"

Also meine Eltern haben mir nie ein Land "verboten" aber sehr wohl ihre Bedenken eingebracht und mir schon nahegelegt, wohin ich als Austauschschüler gehen sollte. Von den USA waren sie zB. nie begeistert, argumentierten das mit der Waffenlobby. Südafrika gab ich als zweites Land auf meiner Liste an, das haben sie auch gebilligt, aber hätte ich schlussendlich den Zuschlag für Südafrika bekommen wären sie wahrscheinlich doch weniger begeistert gewesen. Genauso wie bei den südamerikanischen Ländern. Schlussendlich kam bei dem Kompromiss Schweden heraus, und damit konnten wir alle gut leben. Jetzt im Nachhinein gesehen erscheint Schweden für mich als wäre es die einzig logische Wahl gewesen, da mir die Mentalität und Lebensgefühl an sich sehr gut gefällt und ich mich eigentlich relativ schnell damit identifizieren konnte.
Das hält mich aber natürlich nicht davon ab, auch nach wie vor in Südafrika für einen längeren Zeitraum leben zu wollen, genauso wie in zB. Costa Rica, Chile oder Kolumbien.
Das Austauscherlebnis an sich erfährst du so oder so, ganz egal wohin es dich verschlägt. Wenn die Sehnsucht nach einem bestimmten Land groß ist, hast du später immer noch die Möglichkeit, dort einige Zeit deines Lebens zu verbringen.
Liebe Grüße

vom 1.11.2015 11:34

Verbote :D

Hey :)
Für ich stand zwar von Anfang an fest, dass ich nach Neuseeland wollte, aber meine Eltern haben mir trotzdem einige Länder verboten, falls ich mich doch umentscheiden sollte. Ich dürfte nicht nach Afrika, Asien oder Amerika, außer Kanada, außerdem sollte es ein englischsprachiges Land sein, doch auch nach Australien darf ich wegen den vielen giftigen Tieren nicht, also blieben quasi nur noch Neuseeland, Kanada und England, zwischen denen ich entscheiden durfte, aber ich hätte, wie gesagt, auch ohne diese Verbote Neuseeland genommen :D
Lg Pia :)

Diskussionsübersicht
15.5.2013
Christina Z. USA Ayusa-Intrax 2014/15
Haben eure Eltern auch Länder, in die sie euch niemals lassen würden?
15.5.2013
16.5.2013
Lena M. USA TravelWorks 2013/14
16.5.2013
Katharina Q. USA ASSIST 2013/14
16.5.2013
Kristina M. Uruguay YFU-DE 2013/14
16.5.2013
16.5.2013
L. S.
16.5.2013
Veronika B. Kanada iST 2014/15
18.5.2013
G. F.
29.5.2013
2.11.2015
Johanna A. Kanada weltgewandt 2015/16
2.11.2015
Johanna A. Kanada weltgewandt 2015/16
28.5.2013
Larissa U. Schweden YFU-DE 2013/14
29.5.2013
30.5.2013
20.6.2015
Zo C. Mexiko YFU-DE 2016/17
11.10.2015
Lisa S. Schweden YFU-AT 2014/15
1.11.2015
P. W.
X Schließen
Success
Error
1.52