Habe so falsch gehandelt

Ich habe ja probleme mit meiner familie, und nachdem ich mit afs darüber gesprochen hatte gings mir einen tag gut. Dann folgten 3 wochen depression. Ich habe alle fehler gemacht, die möglich sind: zuviel kontakt nach hause, sodass meine eltern sich bald total sorgen machten, obwohl es eigentlich nicht schlimm ist. Habe 3 wochen vergeudet, nur noch ans wechseln gedacht und mich so reingesteigert dass ich alles aus den augen verlor. Jetzt bin ich irgendwie aufgewacht. Ist es jemandem schon so gegangen? Ich möchte zwar nach wie vor familie wechseln, aber diese 3 wochen hätte ich mir echt sparen können. Der Horror.

Auf diesen Beitrag gibt es eine Antwort:
vom 14.11.2007 00:43
A. P.

mir gings/gehts absolut genauso

ich habe vor etwa 3 wochen ein gespraech mit meinem betreuer und meiner gastfam gehabt.. das war so ziemlich das schlimmste was ich je hier erlebt hab. ich hab mich voll hilflos gefuehlt, anstatt dass sie mich verstehen wuerden. Hab dann die letzten wochen nur noch drangedacht, dass ich so und in dieser atmosphaere egal was meine betreuer sagen, nicht mein ganzes jahr verbringen will. Hab dann natuerlich die ganze zeit daran gedacht wie ich hier raus kommen soll, und so ziemlich meiner umgebung gegenueber abgeschaltet (auch zu meinen eltern, es hat mich einfach nur traurig gemacht). Letzt wurd mir dann klar, dass es gar nicht sooo schlimm ist, ich hier aber aus vielen gruenden trotzdem auf keinen fall bleiben moechte.
Jetzt versuch ich so ziemlich beides zu machen, das beste aus dieser situation, aber weiterhin eine moeglichkeit zu finden zu wechseln, damit ich endlich anfangen kann dieses jahr wirklich ohne sorgen zu geniesen..

Diskussionsübersicht
15.10.2007
M. M.
16.10.2007
Kira R. USA EUROVACANCES 2007/08
22.10.2007
M. M.
23.10.2007
M. L.
30.10.2007
A. W.
30.10.2007
Tina B. USA EF 2007/08
1.11.2007
Mira H. Brasilien EUROVACANCES 2007/08
2.11.2007
A. W.
2.11.2007
Tina B. USA EF 2007/08
2.11.2007
A. W.
13.11.2007
M. M.
Habe so falsch gehandelt
X Schließen
Success
Error
0.57