Grund zum gastfamilienwechsel??

Hallo an alle :)
Ich bin jetzt mittlerweile 3 Monate in den USA und ich glaube dass sich ein Problem mit meiner Gastfamilie anbahnt. Zu meiner Gastfamilie : Meine Gastfamilie besteht aus einem älteren Ehepaar (69&74) und 2 kleinen Hunden. Beide sind sehr nette und liebenswürdige Menschen, die die Absicht haben mit mir ein schönes Jahr zu verbringen. Ich bin in meiner Familie auf jeden Fall gut aufgehoben und sicher allerdings fühle ich mich sehr oft sehr alleine. Meine Gastfamilie ist sehr streng, was manchmal in den USA vorkommen kann und ich auch in einem gewissen Punkt verstehen kann, da ich nur 15 1/2 bin. Ich darf zum Beispiel unter der Woche nicht wirklich ausgehen, außer es gibt einen besonderen schulevent. Ich hab Probleme damit Freunde zu finden und wenn ich etwas mit Freunden machen will, will ich diese nie nach Hause einladen. Meine Gasteltern sind kein Stück gelassen und wollen alle meine Freunde kennen. Bei einer Diskussion habe ich nicht viel zu sagen. Ich kann zwar meine Meinung sagen aber meistens ändert sich nichts so richtig. Ich sehne mich einfach total nach Gastgeschwister und leben im Haus. Meine Gastfamilie hatte meiner Familie schon letzten Monat geschrieben dass sie darüber nachdenken eine andere Gastfamilie für mich zu finden weil ich so schlecht drauf war, weil ich einfach viel allein bin. Ich denke allerdings nicht dass das ein Grund ist der gut genug ist die Gastfamilie zu wechseln, obwohl ich glaube dass mir das neue Möglichkeiten bringen würde und mir gut tun würde.
Versteht mich nicht falsch, ich bin total dankbar für alles was mir meine Gastfamilie gegeben hat , aber ich denke dass es zwischen uns einfach nicht funktioniert.
Was mach ich da jetzt ? Mein lc würde nur versuchen bei der Gastfamilie zu bleiben ....

Auf diesen Beitrag gibt es eine Antwort:
vom 3.12.2015 19:22
L. M.

Antwort auf Deinen post "Grund die Gastfamilie zu wechseln"

Hallo! Ich verstehe dich total! Man ist in einem fremden Land, ohne Familie und Freunde. Trotz das man schon seit einiger Zeit da ist, alleine zu sein ist keineswegs schön und holt auch ganz schnell Heimweh hervor. Leider ist es nun mal so, dass Du Deinen Gasteltern unterbunden bist. Dennoch glaube ich, dass wenn sie sehen das sie dir vertrauen können und das du zuverlässig bist, sie dir auch mehr zutrauen. Das schließt aber nicht aus, dass Du dich alleine fühlen sollst, denn Du bist ja auch nur dieses eine Jahr da und das soll eine schöne Erinnerung bleiben. Ich an Deiner Stelle würde offen mit ihnen reden. Sag ihnen wie Du dich fühlst und was dich bedrückt. Ich bin sicher das sie mit dir nach einer Lösung suchen und außerdem, lad Deine Freunde, sofern Du die Erlaubnis hast, nach Hause ein. Ihr könntet euch einen schönen Abend machen und vielleicht möchten Deine Gasteltern einfach nur deine Freunde kennenlernen ohne einen Hintergedanken. Sie geben sich ja schließlich auch Mühe, dass Du eine schöne Zeit da hast. Versuch möglichst viel mit Freunden zu unternehmen oder an Schulaktivitäten teilzunehmen Ein Grund die Gastfamilie zu wechseln finde ich persönlich es allerdings nicht, denn es stehen ja keine direkten offenen Konflikte zwischen euch. Genieß die Zeit!

Diskussionsübersicht
1.12.2015
Antonia K. USA AIFS 2015/16
Grund zum gastfamilienwechsel??
X Schließen
Success
Error
1.09