Gleiches Problem.

hey :)
ich bin morgen seit einem jahr in den usa in idaho und mir geht es noch immer genau so. ich habe vor einer woche meine gastfamilie gewechselt, aber es war seit dem ersten tag nicht anders als heute.
wie viel schreibst du mit deiner familie und freunden? ich habe jeden tag geheult, morgens mittags abends und vor einer woche auch staendig vor meiner familie. seit einer woche hat mir meine organisation meinen laptop und mein handy weggenommen, ich bekam einen warning letter und wenn ich jetzt nicht den kontakt zu meiner familie auf 1std die woche hoechstens mit telefon und internet reduziere kriege ich einen probation letter, was so viel heisst wie hausarrest fuer das ganze jahr und ich darf gar nichts mehr machen, noch ein fehler mehr und ich fliege zurueck. ich habe davor taeglich eine mail geschrieben. jetzt muss ich mich seit einer woche umstellen, habe gestern und heute wieder geheult weil es einfach hart ist, aber ich glaube es hilft ein bisschen.
ich kam mit der erwartung ich wuerde total zunehmen in die usa. das essen soll ja so gut sein etc.
ich habe die ersten 3 tage ueber gar nichts gegessen ausser cornflakes zum fruehstueck, weil ich einfach nicht essen konnte. 3 wochen danach habe ich weniger gegessen als mein 7jhrg hostbruder und meine hosen fingen an nicht mehr zu passen.
nun habe ich gewechselt, das heimweh wird von tag zu tag schlimmer, mein rueckflug war schon fast gebucht aber ich hab die notbremse gezogen und das essen faellt immer noch sehr schwer, ABER es geht ! warte 2 monate, mindestens. kauf dir dinge die du sehr magst oder lass deine eltern deine lieblingssachen schicken, ich kriege jeden monat lindt u. milkaschoki etc. fang an mit dingen die du in deutschland immer isst, egal was es ist. und dann einfach rein damit :) rede mit deiner family darueber dass du probleme mit dem essen hast, sie werden dir helfen.
durch den kulturschock, die ganzen umstellungen und so weiter brauchst du einfach ein bisschen zeit, bis du wieder essen kannst, nicht mehr staendig muede bist und nicht mehr das gefuehl hast du wachst auf und jeder scheiss morgen ist wie der erste tag -fremd-.

auch wenn ich nach einem monat die probleme vom ersten tag habe bin ich immer noch in einem anderen land und die umstellung dauert nun mal. auch das heulen ist voellig normal. nach ein paar wochen wirst du, wenn es immer noch so ist, vielleicht denken du bist nicht fuer so ein auslandsjahr gemacht, aber so denken ganz viele austauschschueler die dann ein wunderbares jahr im ausland verbringen.
lenk dich ganz doll ab, du kannst mir schreiben wenn du jmd zum reden in der selben lage brauchst. ;)

liebe gruesse und guten hunger ! Thumb up

Diskussionsübersicht
6.9.2011
Sina A. Großbritannien ICX 2011/12
6.9.2011
Julia S. Kanada ICX 2011/12
6.9.2011
Sina A. Großbritannien ICX 2011/12
13.9.2011
Anna G. USA EUROVACANCES 2011/12
Gleiches Problem.
X Schließen
Success
Error
0.62