vom 22.11.2007 16:21

Gastfamilie wechseln, wie verhalten?

Hallo alle zusammen!

Ich habe ein Problem. Ich komme mit meiner Gastfamilie nicht zurecht. Also beziehungsweise eigentlich nur nicht mit der Gastmutter, aber wenn es zu Schwierigkeiten kommt stehen natürlich alle hinter ihr. Sie ignoriert mich so gut wie immer, keiner kümmert sich um mich, wenn ich was brauche sagen sie nur ich solle doch in die Stadt fahren und es mir kaufen. Ich bin ihnen nicht gut genug in der Schule (was man nicht so sagen kann, weil ich in allen Fächern ausser in Naturfach auf 1-2 stehe, und in Naturfach liegt es eindeutig an der Sprache) und ich bin ihnen nicht gut genug im Schwimmen (ich schwimme leistungsmässig im Verein, wie beide anderen Töchter, und bin jetzt freiwillig von der besten Mannschaft in die zweitbeste gewechselt...) Sie behauptet ich würde nicht meine Hausaufgaben machen und wenn mal was in der Schule ausfällt ruft sie beim Rektor an und bschwehrt sich....naja....dass ist bei weitem nicht alles, aber fest steht, dass ich in der Familie nicht bleiben will.

Ich habe mich entschieden vorzeitig nach hause zu fahren. Jetzt gibt es mehrere Möglichkeiten. Entweder ich fahre Weihnachten nach hause. Dann kann ich bis dahin hier bleiben, oder ich wechsel die Familie für die Zeit....falls sich jemand findet. Oder ich fahre sofort nach hause.

Mein Problem ist: In allen Fällen gehe ich vorzeitig und jetzt ist mein Problem wie wird das sein. Ich denke nämlich wenn ich es ihnen sage werden sie noch blöder zu mir sein...und vorallem WIE habt ihr es ihnen gesagt? Sie reden ja eh nicht mit mir....

Ich bin total fertig und weiss nicht was ich machen soll....Ohnee

Freue mich über antworten von euch!!!!

beitragabfolgen.gif Auf diesen Beitrag gibt es 4 direkte Antworten:

erstmal wechseln

Ich bin zwar noch nicht weg, aber ich denke ich würde erst mal versuchen denen zu sagen, dass dich des stört und wenn des auch nichts bringt, dann die Familie wechseln. Wenn es dir dort immer noch nicht gefällt, dann kannst du ja auch noch nach hause fahren, aber versuch es doch erstmal in einer neuen Familie. Es kann ja immer passieren, dass die Gastfamilie und der ATS nicht sooo gut zusammen passen, ich denke das ist normal.
Julia

vom 23.11.2007 17:46
C. S.

...

Ja klar. Du wirst es spaeter bereuhen, wenn du frueher nach Hause gehst. Wechsel erstmal und gucke mal wie das alles so wird. Ich denke du hast uns bestimmt nicht alles erzaehlt. Hast du inzwischen Freunde gefunden? Ich lebte auch in so einer Familie, die total viel erwartete und ich habe so meine Probleme in Mathe weil die Lehrerin das zu schnell macht und so ist meine Mathezensur nicht sehr gut, aber noch akzeptabel.
Rede einfach OFFEN mit deinem Ansprechpartner und bringe zum Ausdruck das du unter den Bedingungen nicht mehr leben kannst!! Vielleicht aendert sich die Familie ja auch.
Du kannst nicht erwarten, dass dein Betreuer das erahnt, dass du dich schlecht fuehlst. Sei nicht schuechtern! Ueberlege noch mal ganz gruendlich warum du ein ATJ gemacht hast!

Gastfamilie wechseln

Hei!
Also ich würde auch auf jeden Fall erst mal versuchen eine neue Gastfamilie zu finden und dann kannst du immer noch überlegen, ob du nach Hause fährst oder nicht.
Also ich letztes Jahr in Norwegen war hatte ich auch erst mal ziemliche Schwierigkeiten in meiner ersten Gastfamilie. Bist du denn mit einer Organisation da? Denn die müstte dir doch dann auf jedn Fall helfen eine neue Familie zu finden, auch wenn es sehr schwer ist in Norwegen jemanden zu finden. Oder kennst du vielleicht jemanden in der Schule der dich aufnehmen könnte?
Dass du in naturfag nicht mitkommst ist ja völlig normal, das finde ich dann auch von der Gastfamilie nicht ok, dass sie deine schulischen Leistungen nicht gut genug finden. Aber versuch es doch wenigstens mal mit einer neuen Familie. Gerade Weihnachten ist soooo schön in Norwegen!! Und danach geht die Zeit so schnell um! Ich würde es wirklich versuchen!!!!
LG, Hannah

Hey

also ich hab bin seit vier Monaten hier in Brasilien und hab vor ca. zwei Monaten die Gastfamilie gewechselt, aus ähnlichen Gründen wie du... ich fand überhaupt nicht schlimm...ja gut meine Organisation hat auch der Gastfamilie gesagt, dass ich wechseln werde. Ich hab mir aber meine GAstfamilie selbst gesucht...hab einfach meine Freunde in der Schuke gefragt und da hat sich dann ganz schnell jemand gefunden...bist du privat gegangen?
Ich würde an deiner Stelle auf keinen Fall abbrechen...
Wünsch dir viel Glück, such dir ne FAmilie und mach was aus dem Rest von deinem JAhr
LG aus Brasilien

Diskussionsübersicht
22.11.2007
Lisa W. Norwegen 2007/08
Gastfamilie wechseln, wie verhalten?
22.11.2007
Julia C. Kanada DFSR 2008/09
23.11.2007
C. S.
24.11.2007
Lisa W. Norwegen 2007/08
24.11.2007
Hannah S. Norwegen YFU-DE 2006/07
26.11.2007
Theresa R. Brasilien AFS-DE 2007/08
29.11.2007
A. W.
29.11.2007
C. S.
6.12.2007
Tina B. USA EF 2007/08
X Schließen
Success
Error
1.12