vom 16.2.2016 20:15
L. D.

Gastfamilie wechseln?

Hi ihr da draußen,
Ich bin jetzt 6 Wochen in England und bleibe noch ca. 5 Monate hier. Am Anfang war meine Gastfamilie noch voll okay und hat mich auch relativ gut aufgenommen, inzwischen fühle ich mich aber sehr unwohl hier. Meine Gastschwester (18) redet gar nicht mit mir, sie begrüßt mich inzwischen nicht mal mehr. Mit meinem Gastvater komm ich eigentlich super klar, aber er arbeitet jeden Tag bis nach acht. Meine Gastmutter redet nur mit mir wenn sie muss, und sie klingt dann immer mega uninteressiert, unterbricht mich ständig und ist insgesamt total kalt. Ich muss meistens alleine essen, während der Rest meiner Gastfamilie später zusammen isst. Als ich sie darauf angesprochen habe, hieß es nur dass es schwer sei eine gemeinsame Zeit zu finden, ein paar Tage lang haben wir alle zusammen gegessen und dann war es wieder so wie vorher. Immer wenn ich dabei bin und sie sich ausnahmsweise mal unterhalten, geht es entweder um ihre Freunde, die ich nicht kenne, oder wie gerade eben um ihren Urlaub. Nach dem Abendessen bleibe ich dann meistens noch unten und schaue mit ihnen Fernseh, aber da wird auch nicht geredet und die gehen dann immer voll früh weg. Ich bekomme alles gemacht und sie geben mir Essen und Trinken, aber nur das was sie müssen. Immer wenn ich meine Hilfe anbiete wird es abgelehnt, obwohl ich weiß, dass sie z.B. nicht gerne spült - es ist, als würden sie mich für zu dumm dafür halten. Ich habe immer noch keinen Hausschlüssel, was für mich ein Zeichen dafür ist, dass sie mir nicht vertrauen. Ich habe jetzt Ferien und sie machen rein gar nichts mit mir, was inzwischen aber auch nichts Neues mehr ist. Vorgestern waren sie zum Beispiel (sogar mit dem Freund von meiner Gastschwester!) bei meiner Gastoma und ich wurde nichtmal gefragt, ob ich mitkommen will. Sie sagen es mir auch nicht immer, wenn sie aus dem Haus gehen, wodurch ich mich ohne Hausschlüssel nicht frei bewegen kann. Insgesamt fühle ich mich mehr in einem Hotel als wie in einer Familie, die sind kein bisschen herzlich zu mir und so...komplett anders als die anderen Gastfamilien. Ich habe kein Heimweh und vermisse nur, auch wenn sich das jetzt wahrscheinlich blöd anhört, jemanden zum Reden und jemanden, der mich einfach mal so in den Arm nimmt und dem ich vertrauen kann. Ich glaube, wir sind einfach zu verschieden und leider nicht auf derselben Wellenlänge. Soll ich die Gastfamilie wechseln oder die fünf Monate noch hier aushalten? Danke schonmal für eure Antworten!

beitragabfolgen.gif Auf diesen Beitrag gibt es 3 direkte Antworten:
vom 16.2.2016 21:10
P. G.

Hey du!:)

Dass deine Gastfamilie dich nicht die ganze Zeit wie einen Gast behandeln kann, ist klar. Aber trotzdem: Kein Grund, dass sie dich missachten. Versuche nochmals, mit ihnen darüber zu reden und halte gleichzeitig deine Erwartungen niedrig. Wenn sie die ganze Zeit spontan etwas unternehmen, lade sie doch spontan zum kino ein oder soThumb up
Falls sich nichts ändert-> Gastfamilie wechseln! Zwinker

Gastfamilie

Hey:)
Ich habe letztens einen 4 Wochen langen Austausch in Frankreich gemacht und habe dort ähnliche Erfahrungen gemacht... Meine Gastfamilie hat auch nur das nötigste mit mir Gesprochen und hat nie irgendwas mit mir gemacht.
Ich würde dir empfehlen die Gastfamilie zu wechseln, wenn sich nichts ändert!
Mir hat das echt den ganzen Austausch versaut.

:(

Das kommt mir total bekannt vor von meiner Zeit in Japan früher.
Die Gastfamilie hat auf dem Papier zwar super zu mir und meinen Eigenschaften und Hobbys gepasst, in echt war das dann doch alles ganz anders. Zuerst einmal bestand meine Gastfamilie aus vier Leuten und dann mit mir eingerechnet nochmal mit drei Gastschülern. Einen Hund hatten sie auch und alles schien so perfekt... Aber nein. Sie haben bis auf am Anfang nichts mit mir gemacht und immer, wenn ich Hilfe im Haushalt anbieten wollte, wurde diese abgelehnt. Einen Schlüssel hatte ich zwar schon, das lag aber auch nur daran, dass sie nicht so oft zuhause waren.
Geredet haben sie einige Male mit mir, aber nicht unbedingt viel und meistens nur das allernötigste.
Du tust mir wirklich leid. Wenn es geht, wechsele die Gastfamilie. Das hätte ich früher auch machen sollen.
Wechsele sie wirklich, es wird schon besser werden.
Wenn das nicht geht, musst du das beste aus allem machen. :(

Diskussionsübersicht
16.2.2016
L. D.
Gastfamilie wechseln?
16.2.2016
P. G.
16.2.2016
L. D.
16.2.2016
Malena R. Australien DFSR 2016/17
17.2.2016
Celin C. Japan GLS 2016/17
X Schließen
Success
Error
2.01