vom 28.12.2018 21:35
A. F.

Gastfamilie wechseln?

Hallo:)
Ich bin Annika und ich mache 18/19 ein Auslandsjahr in Irland. Ich bin jetzt seit 4 Monaten dort, allerdings gerade zurück in Deutschland wegen Weihnachten!
Also mein Problem besteht darin, dass ich mit nicht sicher bin ob ich meine Gastfamilie wechseln soll.
Der erste Grund ist mein Double placement. Meine Gastschwester und ich sind komplett verschieden und wir mögen uns nicht wirklich. Sie hilft mr nie wirklich und sie ist sehr undankbar. Ich hab schon mit meiner Gastmutter darüber geredet und sie stimmt mit zu. Zudem ist meine Gastschwester sehr unhygienisch. Sie geht wirklich sehr selten duschen, wechselt die Socken alle 5 Tage und nach 4 Monaten ist die duschgelföasche noch zu 3/5 voll.
Mein nächster Grund ist dass ich extrem ländlich wohne, was ich zwar auch wollte und ich eigentlich auch kein Problem hab, allerdings komme ich noch nichtmal in den Ort von meiner Schule. Dadurch kann ich auch des Öfteren bei Fahrten von meiner Organisation nicht teilnehmen.
Mein letzter Grund ist wohl auch der größte. Meine Gastmutter ist in dem Sinne schon nett, aber einfach extrem überfordert mit ihren eigenen Kindern (8+11 Jahre). Sie ruft teilweise meinen Gastvater an weil sie allein ihre Kinder nicht gebündelt bekommt und sie schreit durchgängig rum. Also eigentlich schreit sie mehr ihre Kinder ab, als dass sie normal mit Ihnen redet. So ist das immer, außer wenn Besuch da ist. Zu mit ist sie eigentlich ganz nett und wir hatten aucb eine schöne Zeut bisher, aber ich fühle mich einfach sehr unwohl und möchte nicht wirklich ein gespräch mit meiner Gastfamile anfangen, wenn sie erst ihrer Tochter verboten hat zu sprechen. Also ich kenne es von Zu Hause komplett nicht angeschrien zu werden, aber dass ist wirklich nicht mehr normal. Mindestens einmal täglich schickt sie ihre Tochter aufs Zimmer und jeden Tag heult ihre Tochter. Mir kommt es zudem so vor, dass sie ihren Sohn lieber mag als ihre Tochter.
Mir kommt es einfach so vor als wäre meine Gasmutter sehr stark überfordert mit ihren Kindern und daher versteh ich nicht so ganz warum sie sich noch Schüler dazuhocken, Leiter wird es dadurch ja ehr nicht.
Wie gesagt bin ich gerade über Weihnachten nach Hause gekommen und da viel mir erst auf wie ‚schlimm‘ meine Gastmutter ist. Ich hab gerade gar keine Lust in einer Woche wieder zurück zu fliegen. Meine Gastfamilie ermöglicht mir zwar schon vieles und dafür bin ich auch sehr dankbar, aber nach 4 Monaten fühl ich mich jetzt gar nicht wie ein Teil der Familie.
Glaubt ihr döse Gründe reichen um die Gastfamilie zu wechslen? Dass Ding ist halt dass meine local coordinatorin meine Gastmutter kennt.
Danke
Annika

Diskussionsübersicht
28.12.2018
A. F.
Gastfamilie wechseln?
X Schließen
Success
Error
9.69