vom 17.11.2017 15:58
A. M.

Gastfamilie wechseln?!

Hallo,
ich mache gerade für ein halbes Jahr ein Auslandsjahr in Spanien. Ich bin hier nun auch schon seit zweieinhalb Monaten und ich habe auch Freunde gefunden und liebe die Schule hier. Anfangs bin ich auch echt gut mit meiner Gastfamilie klargekommen, jedoch hat sich einiges geändert. Mittlerweile machen sie wirklich nichts mehr mit mir und gehen jede Woche mindestens zweimal aus. Nächstes Wochenende verreisen sie und so bin ich Samstag und Sonntag dann ganz allein. Außerdem habe ich das Gefühl, dass meine Gastmutter mich nicht leiden kann. Sie macht mir ständig Vorwürfe was ich alles falsch mache und kritisiert alles was ich tue oder sage. Sie gibt mir das Gefühl nicht willkommen zu sein und einfach so wenig wie möglich von mir mitbekommen zu wollen. Mittlerweile will ich einfach gar nichts mehr sagen, fühle mich in meiner Gastfamilie unglaublich unwohl, weine mittlerweile täglich und will nach der Schule gar nicht mehr hierher. Sie hat einfach eine unglaublich arrogante Persönlichkeit und ich fühle mich hier einfach nur noch grausam und sich abzuschotten und meiner Gastfamilie aus dem Weg zu gehen scheint mir auch keine Lösung. Ich denke deshalb mittlerweile an einen Gastfamilienwechsel, bin mir aber nicht sicher, ob das wirklich die richtige Lösung ist, ob sich das überhaupt lohnen würde und ob die Orga sowas bei zweieinhalb Monaten noch macht. Und außerdem will ich auch nicht aus der Stadt in der ich bin weg, da ich auf der Schule bleiben will. Ich bin gerade einfach ziemlich verzweifelt und hoffe, dass hier vielleicht irgendwer einen Rat hat.

beitragabfolgen.gif Auf diesen Beitrag gibt es 2 direkte Antworten:
vom 18.11.2017 03:37
K. V.

Ich an deiner stelle würde es lassen

Ich würde es lassen, ich denke zwar du könntest theoretisch wechseln aber zum Schluss gibt das nur noch mehr Ärger und du kommst eventuell noch in einen anderen Ort. Zumal 2.5 Monate echt nicht viel sind.
Aber wenn du unbedingt wechseln willst würde ich mal bei deinen Freunden fragen ob du vlt bei einem von denen leben kannst.Thumb up

vom 20.11.2017 21:57

Hey :)

Hey :) Ich verstehe genau was du meinst - mir geht es naemlich genauso! Wie du, bin ich auch jetzt bis Januar in Spanien (in der Naehe von Madrid) und mit meiner Gastfamilie klappt es auch nicht immer. Bei mir habe ich einfach so oft das Gefuehl, nicht wirklich ein Teil der Gastfamilie zu sein. Klar, meine Gasteltern reden mit mir und sind auch einigermassen nett, jedoch kann man es einfach nicht vergleichen zu meiner deutschen Familie. Und das ist auch okay! Das sollst du naemlich gar nicht! Ich habe nun die spanische Organisation kontaktiert und treffe mich mit denen in 2 Tage um ueber meine Situation zu reden. So aehnlich wie du, will ich Gastfamilie/die Gegend gar nicht wechseln, da ich mich super wohl in der Schule fuehle. Hast du denn schon mal versucht mit deinen Gasteltern/Local Betreuer zu reden? Vielleicht ist das auch alles einfach nur ein Kommunikationsfehler und deine Gastmutter macht dieses gar nicht bewusst. Versuche es doch erst mal mit deiner jetzigen Familie weiterhin zu probieren und rede mit ihnen! Wenn du schweigst wird es auch nicht besser :). Wuensche dir auf jeden Fall noch ganz viel Glueck und Spass!

Diskussionsübersicht
17.11.2017
A. M.
Gastfamilie wechseln?!
20.11.2017
Paula C. Spanien Ayusa-Intrax 2017/18
X Schließen
Success
Error
0.94