vom 26.10.2015 20:32
J. H.

Freunde in Deutschland fühlen sich vernachlässigt

Hey Leute, (:
ich bin gerade so ein bisschen verzweifelt, weil eine sehr lange und gute Freundin von mir (man kann sagen beste Freundin) und ich gar keinen Kontakt mehr haben. Wir kennen uns seit 15 Jahren, nun hat sie die Freundschaft "pausiert". Ich bin gerade im ATJ in Uruguay & hatte hier halt direkt am Anfang ganz schön Probleme mit meiner Gastfamilie, habe auch Familie gewechselt, es ist rausgekommen, dass ich depressiv bin, ich hätte fast nach hause gemusst. Klingt vielleicht verwirrend, aber ich will euch einfach nur vermitteln, dass ich auf jeden Fall sehr viel um die Ohren hatte.
Meine Freundin hat sich die ganze Zeit voll Sorgen gemacht, dann fing sie an mir Vorwürfe zu machen, dass ich den Leuten in DE & ihr das doch nicht antun kann, dass sich alle so Sorgen machen würden. Irgendwann meinte sie dann ich sei so undankbar, würde mich nie melden, mich nicht dafür interessieren wie es ihr z.B. geht. Ich habe ihr erklärt, dass es mir Leid tut, wenn ich mich nicht melde & dass ich immer für sie da bin, wenn sie jemanden zum Reden oder sonstwas braucht, aber dass die Initiative momentan leider von ihr kommen muss, weil einfach alles viel zu viel für mich ist.
Sie hat Depressionen, will nicht in Behandlung & redet nicht einmal mit mir darüber. Ich habe mich natürlich mega schlecht gefühlt, dann nicht für sie da zu sein.
Sie meinte dann irgendwann: "Also wahrscheinlich ist es besser, wenn wir jetzt das Jahr Pause machen und du dich um deinen Kram kümmerst und Spaß hast. Jeder hat sein eigenes Paket zu tragen und man lässt nur bestimmte Leute an sich ran, vielleicht sind wir beide halt nicht für einander gemacht und jeder sollte das tun, was er will"

Bald ist ihr Geburtstag und ich möchte ihr unbedingt irgendwas schicken, vielleicht können wir uns ja versöhnen..
Habt ihr irgendwelche Ideen, was ich ihr schenken könnte, was ich tun könnte?
Und habt ihr auch Freunde zuhause, die sich so vernachlässiigt fühlen? Wie geht ihr damit um?
Oder denkt ihr das ist nunmal so, dass man sich auseinanderlebt..?

Viiiiielen Dank!!
LG Johanna

beitragabfolgen.gif Auf diesen Beitrag gibt es 2 direkte Antworten:

Hey

Hey,

das ist natürlich eine ziemlich blöde Situation. Sie kommt anscheinend einfach nicht damit klar, dass du jetzt viel weniger Zeit für sie hast, aber sie muss lernen, damit umzugehen. Es ist ihr Leben und es ist dein Leben. Vielleicht ist sie auch ein wenig neidisch, weil sie auch gerne so eine Chance bekommen würde, aber das weiß ich natürlich nicht.
Dass sie sich nicht helfen lassen will, ist auch blöd, aber da kannst du denke ich auch nicht viel tun.

Du musst dich sonst mal hinsetzen und überlegen, was dir wichtiger ist. Dieses Jahr, was du nie wieder haben wirst, zu leben, oder eine Freundin, die dich anscheinend nicht verstehen möchte.
Das klingt jetzt vielleicht fies, aber solche Leute können einem echt alles verderben, auch wenn sie es vielleicht nicht wollen. Schreib ihr sonst nochmal genau, was Sache ist und dass es nun mal nicht zu ändern ist, dass du so wenig Zeit hast, was aber nicht heißt, dass du sie weniger magst. Mehr kann man bei so jemandem glaube ich nicht tun.

Falls du ihr ein Paket schicken willst, würde ich vorschlagen, dass du einen persönlichen Brief reintust, wo du auch alles nochmal erklärst. Dann vielleicht eine Süßigkeit aus Uruguay, etwas dass du mit Uruguay verbindest, ein Foto von dir, damit sie ein Stück von dir zu Hause hat, Schmuck aus Uruguay,...

Ich hoffe es wird besser!

Hey:)

Ich kann mich Julia nur anschließen. Ich war noch nicht im Ausland und fliege erst nächstes Jahr aber genau über die Situation in der du dich momentan befindest zerbreche ich mir schon lange den Kopf.
Ich denke, dass du nochmal versuchen solltest, es ihr in Ruhe zu erklären. Wenn sie dich dann nicht versteht, will sie dich nicht verstehen. Oft ist es so, dass ein Auslandsjahr zeigt wer die wahren Freunde sind. Mir scheint es als würde deine Freundin dir kein schönes Jahr gönnen. Vielleicht mag sie es nicht, dass sie nicht der Mittelpunkt deines derzeitigen Lebens ist.
Außerdem ist es auch nicht besonders gut, zu viel Kontakt zu den Freunden und der Familie in der Heimat zu haben, weil dadurch das Heimweh viel schlimmer wird.
Als Geschenk würde ich ihr etwas Typisches aus deinem Gastland schicken. Irgendwas was du mit deinem Jahr verbindest.
Ich wünsche dir, dass alles wieder gut wird. Und falls nicht, versuch dein Jahr zu genießen und versuch nicht zu oft daran zu denken:)
LG Meike

Diskussionsübersicht
26.10.2015
J. H.
Freunde in Deutschland fühlen sich vernachlässigt
27.10.2015
Julia K. Kanada ec-se 2016/17
28.10.2015
J. H.
27.10.2015
Meike H. Brasilien Rotary-DE 2016/17
28.10.2015
J. H.
X Schließen
Success
Error
0.95