vom 27.9.2007 13:00
S. S.

freunde finden , heimweh , einfach alleine und das "vergleichen"

Hey Leute ... ich bin jetzt seid gut 2 Monaten
von zu Haus weg ....
und wollt mal fragen ob ihr das auch kennt mit diesem
"vergleichen" ... also mit meiner hostfam komm ich jez nicht wirklich
gut klar und die hatten auch schon mengen an austauschschüler
vor mir und ich bin denen eigentlich ganich wirklich wichtig.
Naja ich versuch mich halt mit zu arrangieren aber das is immer so
wenn ich mich grad mit allem angerfreundet hab und mir denke das passt schon
so dann les ich von allen andern wie noch toller sie es ja haben und wie lieb doch
die gasteltern sind und das se alle schon total viele freunde gefunden haben
und wenn man sich dann fotos von denen anschaut siehts echt perfekt aus
und in was für schicken häusschen die alle wohn und das die gastfam
nochn ferienhaus in californien hat und dann kommt immer dieses vergleichen
... :D wisst ihr was ich mich mein ... auch wenns vorher oke war nachdem man dann sows hört is man wieder ganz down
Dann ist das ding das ich nicht wirklich heimweh hab
aber ich vermiss meine eltern absolut doll ...
ich will halt nich nach haus oda so weil die schule total toll is
und umgebung und so ... aba ich fühl mich irgendwie einfach nich wirklich wohl
und hab zur zeit mega da schlechte gwissen das meine eltern so viel geld
hingeblättert haben und ich nich halb soviel mach und spass hab wie alle anderen.
Außerdem wie siehts bei euch mit freunden aus?
Werdet ihr schon auf parties eingeladen und so? und wie macht ihr das ,
weil einerseits is kla will jeder freunde finden aber andererseits denk ich mir irgendwie das ich vielleicht nich soooo eng mit wem befreundet sein sollte
weil man ja nu genau weiss das man dann in 8 monaten weg is ...
naja ;) hoff ihr versteht was ich mein

liebe grüsse

beitragabfolgen.gif Auf diesen Beitrag gibt es 6 direkte Antworten:
vom 27.9.2007 14:43
D. B.

@s.s.

vom 28.9.2007 00:15
D. B.

mhhhh...

also ich muss mal sagen, dass das, wenn viele sagen, die fuehlen sich wohl nicht schoengeredet sein muss...also ich habe wirklich totales gleuck mit allem gehabt. mit schule, mit meiner gastfamilie, mit freunden. und ich bin jetzt nichtmal einen monat hier. und das ist ehrlich!

hmm ... alles komisch

Hey ihr =)
ersma danke für die vielen antworten.
also ich bin mit ef weggeflogen und naja
ja wie gesagt ;) das is voll schwer zu erklärn
weil einerseits wenn ich sag ja ich komm mit meiner gastfam
nich so klar und ich fühl mich hhier absolu nich zu haus und
wir machen auch ganix im gegensat zu all den andern ATS die ich kenn
und verreisen auch ganicht und freunde gefunden hab ich auch noch nich
wirklich ... dann kommt ja entweder die antwort : du bist ja nich
zum vergnügen hier und um urlaub zu machren oder : das musst
du ausshalten und das macht dich stärker.
unhappyunhappy ich mein ich will wirklich nich nach haus weil ich
da auch auf ne andere schule muss wenn ich wieder komm und das nochmal
sozusagen das gleiche in deutsch is wie hier...
aber ich fühl mich so schlecht wenn ich mit meinen eltern telefonier
und ihnen meistens nur schlechte sachen erzähln kann und das ich mich
nicht so wohl fühl. und wenn ich mich dann stark geredet hab ...
dass ich das schaffe usw und dann les wie lieb alle andern gasteltern sind
und was die alles unternehmen dann is mein optimismus wieder weg :(
und ich denk mir dann wieder das solls jez gewesen sein?
also ich mein ich merke wirklich dass ich stärker und selbsttändiger geworden
bin in diesen ( nur 2 monaten) weil ich mich echt um das meiste allein kümmern musste aber ich fühl mich so oft allein und ungeliebt ...
klar bin ich auch sowas wie eifersüchtig ... weil eine andere ATS wohnt 10 min weiter weg in soner villa mit 5 autos 2 hunden einem riesen pool nem ferienhaus in kaliforinien und die fahren jedes wochenende weg und dazu kommt das ihre fam da sowas von lieb is und einfühlsam ...
ich weiß hört sich alles komisch an wenn ich das so schreib ;) aber ich hoff
ihr habt vllt nochn rat für mich

vom 28.9.2007 06:49
L. B.

hey

ich versteh was du meinst...
also ich bin jetzt seit fast 3 monaten in australien und mir gehts eigentlich ganz gut. ich hab relativ viele leute kennen gelernt mit denen ihc auch manchmal was nach der schule machen kann oder so und schule ist echt ganz cool.
aber irgendwie... ich weiss auch nicht. meine gastfamilie ist ok, aber die stimmung da ist oefters irgendwie nicht so toll. weil meine gastmutter rastet so desoefteren total aus und schreit rum und so, nicht wegen mir sondern meistens wegen meinen kleinen gastgeschwistern, und dann beschwert sie sich dass ihr leben scheisse ist und blabla. ich sitz da immer nur so doof daneben und weiss nicht was ich machen soll... und mein gastvater ist auch oefters super genervt von allem und so. also nicht immer, er kann ja voll nett sein, aber......... arrrgh, ich weiss auch nicht. ich fuehl mich halt manchmal nicht soo wohl aber ich hab jetzt auch nicht das gefuehl das es so schlimm ist dass ich wechseln wuerde. aber dann, wenn die stimmung so schlecht ist, vermiss ich meine eltern wieder voll.
und an den wochenenden hab ich auch fast nie was zutun, weil die ganzen leute aus der schule alle arbeiten, und dann hab ich gaanz viel zeit an deutschland, meine freunde und meine familie zu denken.
und mir gehts genauso, wenn ich dann von anderen hoere wie supertoll es ihnen geht, denk ich dann dass ich meine zeit hier nich nutze oder so und bla.
ich weiss auch nich wie ichs beschreiben soll.....hoffe ihr versteht son bissl was ich meine ^^
so, muss mich beeilen, hab maths
liebe gruesse

freunde

also ich bin nun schon seit 9 wochen hier und eigentlich gehts mir wirklich gut.
mir gefaellts hier super, meine familie is eigentlich total lieb und meine schule ist auch total toll.

nur wirkliche freunde zu finden ist total schwer.
ich hab zwar schon total viele leute kennengelernt und in der schule klappt das auch wirklich toll. rede mit vielen und alles ist super.
aber es ist halt alles nur total oberflaechlich.
an den wochenenden ist mir immer total langweilig, weil man halt niemanden wirklich hat, mit dem man was machen kann, wenn die gastfam grad nix mit einem macht.
da fuehl ich mich dann als auch allein un denk an daheim, was meine freunde wohl grad zusammen machen.

antwort

Hey an alle =)
ich bin seit seit ungefahr 4 monaten in Omaha, Nebraska.
Ich versteh genau was du meinst. Ich verstehe mich zwar mit meinr Gastfamilie super gut und wir unternehmen auch rehct viel und haben spas zusammen, dafuer sieht es bei mir mit freunden ganz schlecht aus. Ich habe schon super viele Leute kennengelernt, die auch wirklich nett sind, aber leider eben nur so oberflachlich. Wenns drum geht mit denen am wochenende was zu unternehmen kann man es total vergessen. Wenn ich den Leuten sms schriebe schreiben sie meistens nicht zuruck oder sagen sie melden sich auf jedenfall bei mir, machen es aber dann doch nicht. Das ist wirklich sehr deprimierend. Im moment das beste beispiel, es ist halb 11 samstag abend und ich sitze, wie sooft alleine zu hause. Klar fangt man da an an sich zu zweifeln und vor allem zu vergleichen, wie solls auch nicht sein? Ich denke immer ich mache etwas falscg, bin nicht aufgeschlossen genug oder so dabei geb ich mir ganz arg viel muhe. Eine freundin von mir ist im moment in lettland. Ihr gefallt es so gut sie will schon gar nicht mehr nach hause. das gibt mir dann naturlich noch den rest. Ich seh auch uberall die ganzen glucklichen austauschschuler bei denen alles perfekt ist , die tolle freunde und die beste zeit ihres lebens haben. Ich habe mir auch schon oft ueberlegt, ob es richtig war hierher zu kommen und ob es wirklich das geld wert ist. Aber ich hab auch schon so viel gelernt. Das wichtigste davon dass ich meine familie so viel mehr schatze und naturlich auch meine freunde und diese sachen hab ich eben nur durch so manch schlechte erfahrung gelernt. Ich verscuhe einfach miene Zeit hier zu geniesen und das beste daraus zu machen. Ich gewohne mich auch langsam daran am wochenende immer zu hause zu sitzen und auch wenn ich keine richtigen freunde hier habe weis ich doch dass die Freundschaft zu meiner Gastfamilie ewig halten wird. Ich hoffe es hilft ein paar von euch, wenn ihr seht, dass es auch anderen so geht wie euch und glaubt mir, wenn ihr in einem jahr auf euer auslandsjahr zurueck blickt werdet ihr auch nurnoch die positiven dinge sehen und von dieser zeit schwarmen
Liebe gruesse,
Nadine

Diskussionsübersicht
27.9.2007
S. S.
freunde finden , heimweh , einfach alleine und das "vergleichen"
27.9.2007
D. B.
27.9.2007
D. B.
29.12.2008
M. A.
28.9.2007
D. B.
30.9.2007
S. S.
19.10.2007
Tina B. USA EF 2007/08
28.9.2007
L. B.
28.9.2007
R. B.
30.9.2007
S. K.
30.9.2007
D. B.
1.10.2007
S. S.
1.10.2007
D. B.
1.10.2007
S. S.
2.10.2007
J. S.
3.10.2007
Mira H. Brasilien EUROVACANCES 2007/08
14.10.2007
Jessica N. USA PARTNERSHIP 2007/08
19.10.2007
Tina B. USA EF 2007/08
19.10.2007
Tina B. USA EF 2007/08
19.10.2007
Tina B. USA EF 2007/08
21.12.2008
Nadine G. USA YFU-AT 2008/09
5.1.2009
T. M.
X Schließen
Success
Error
4.99